Festplatte zu langsam für Trainz?

  • TS 2010

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Festplatte zu langsam für Trainz?

    Hallo :)

    Ich nutze TS2010 und habe mal wieder mit der Performance zu kämpfen.

    Die Objekte bsp. Häuser bauen sich sehr langsam auf, egal ob Editor-/ oder Fahrmodus.

    Ich habe mal meine Festplatte zum Thema Schreib- und Lesegeschwindigkeit testen lassen.

    Diese hat eine Lesegeschwindigkeit mit 146MP/s und eine Schreibgeschwindigkeit von nur 121 Mp/s.
    Ein Kumpel meinte dies sei langsam, aber was sagt ihr dazu, kann das Trainz stark beeinträchtigten?

    Und wenn ich mir jetzt ne SSD kaufe, wird mein Trainz dann schneller? ;(
  • Eine SSD sollte es nicht unbedingt sein. Für die Systempartition ist eine SSD von Vorteil, da das BIOS dann ein "Schnelles Booten" durchführen kann.
    Schnell heißt auch schnell, binnen weniger Sekunden hast du die Eingabemaske für das Windows-Passwort auf dem Schirm.

    Aber zurück zu Trainz. Es reicht eine SATAIII Festplatte, etwa von Western Digital, die sind derzeit auch mit 1TB nicht mehr allzu teuer.
    Natürlich wirkt sich eine schnellere Festplatte positiv auf Programme aus, die mit dieser Festplatte arbeiten.
    Dazu brauchst du aber auch das entsprechende Know-How auf der Hauptplatine. Das Mainboard muß nämlich SATAIII-Anschlüße besitzen,
    um auch in dessen Genuß zu kommen.

    Gruß
    Pascal
  • Habe heute mal ne neue SSD ausprobiert,

    Beim Starten von Trainz ging es recht zügiger und das Spiel lud schneller, auch die Objekte waren schnell da.

    Nach einer Stunde fahren, habe ich den PC dann mal zum Abend essen ausgeschalten und nach dem ESSen wollte ich wieder Trainz zocken,

    jedoch kam dann eine negative Überraschung.

    Denn, nun hat die SSD genau so lange gebraucht wie meine alte Festplatte und alle positiven Aspekte sind wieder verflogen.
  • Hallöchen

    Wann wurde der Rechner letzter mal gereinigt ?

    Tane & Trainz sind CPU Lästig und Ram Fressers.

    - CPU und Grafikkarten Lüfter und Gitter und unter dem Mainboard und Ram. -- (Nur für Erfahrene Anwender)
    - Unter Benutzer/Name/Appdata/Local/Temp den ganzen Müll Löschen.
    Was nicht geht beim nächsten Neustart.
    Alle Schreibschütze vorher Entfernen. -- (Nur für Erfahrene Anwender)

    - WD Festplatten kann ich nur Empfehlen.
    - Intenso Externe Platten stecken Toshiba Platten drin.
    - Sollte dein Mainboard auf USB 3.0 ausgebaut sein, Empfehle ich Platten mit USB 3.0, Schneller als USB 2.

    Wer seine Festplatte auch mal Testen möchten, gibt im Ausgegführten Admin CMD folgenden Befehl ein. (Nur für Erfahrene Anwender)

    winsat disk -seq -read -drive (Laufwerk Buchstabe) ( Lese Geschwindigkeit )
    winsat disk -seq -write -drive (Laufwerk Buchstabe) ( Schreib Geschwindigkeit )

    lg Juergen.
    :lichtan PTP2 Addon´s / TS10 & TS12 & Tane & RW Blender & Sketchup & 3dS Max & Strecke :lichtaus
    Tane Version: 84204

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Juergen ()

  • Das späte Nachladen der Objekte kann an der Festplatte liegen, muss es aber nicht.
    Hier wären weitere Angaben zum System ganz nützlich.

    Ich habe gute Erfahrungen mit SSDs und Trainz gemacht, gerade bei meinem alten Rechner habe ich gemerkt, dass Objekte durch Trainz weit schneller nachgeladen werden konnten, gerade bei größeren Strecken.

    Allerdings bringt die schnellste Festplatte nichts, wenn der Prozessor nicht hinterherkommt, die Daten zu verarbeiten oder der Arbeitsspeicher so klein ist, dass doch alles ausgelagert werden muss.
  • Also bei mir lag es hauptsächlich an zu wenig Speicher. Die Windows-Hintergrundprozesse wie Antivirenprogramme und so weiter fressen doch schon einige Ressourcen. Jedoch verbrauchen solche Hintergrundprozesse meist Platz auf dem Arbeitsspeicher und Prozessorleistung. Wenn dann noch Trainz voll aufgedreht wird dann kommt es auch mit einer SSD zu einer Diashow weil die CPU an der Obergrenze seiner Leistung kratzt und sehr viel auf die Auslagerungsdatei, welche sich ja auf einer Festplatte befindet, zugegriffen wird. Und der Scheib- und Lesekopf einer herkömmlichen Festplatte kann sich nur an einem Punkt befinden. Das Verfahren dessen kostet auch Zeit wenn dieser wegen vieler Hintergrundprozesse oft seine Position wechseln muss. Diesen Verbrauch kann man bei herkömmlichen HD auch daran bemerken dass die Festplatte auch am Rödeln ist wenn man nichts am Rechner tut. Und wenn der Virenscanner einen Termin hat dann nimmt der diesen auch war und keine Rücksicht ob ich jetzt durchs schöne Trainzland fahren will.

    Ich selbst könnte jetzt noch Einiges an Leistung mit einer SSD herausholen, da ich immer noch mit einer herkömmlichen HD mit 5600 rpm arbeite. Jedoch ist die Performance jetzt ausreichend so dass ich nur sehr wenige Aussetzer habe.
    Hier mal mein System:

    CPU: AMD Phenom II 1090T mit 6x 3,2GHz
    Speicher: 32 GB (4x 8 GB)
    Grafik: Nvidia 960 GTX
    HD: 2x 2 TB mit 5600rpm wobei Trainz auf der zweiten HD ausgelagert ist.
    Betriebsystem: Windows 10 Pro x64

    Es liegt also nicht hauptsächlich an der Festplatte wenn Trainz zickt. Ich wechsele die Platten dann aus wenn es die 2 TB-SSD zu einem besseren Preis gibt. Außerdem halten SSD's auch nicht ewig.

    Gruß
    Günther
    „Geniale Menschen sind selten ordentlich. - Ordentliche selten genial.“ (Albert Einstein)

    Phenom II 6x3200Mhz / 32GB RAM / Nvidia GTX 960 / SSD's 1x500GB 2x250GB 1x128GB / Win10 Pro

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Catweasel58 ()

  • Aber woran kann es liegen, dass bei einem neuen PC es auf einmal sehr schnell geht, dass sich alle Objekte schnell aufbauen (So schnell war noch nie mein Depot und alle Fahrzeuge zu sehen) und nach einem Tag wo ich wieder zocken wollte, es wieder voll langsam geht. Dat ist doch nicht normal.

    Ich habe jetzt an meinem alten PC ne Samsung SSD 120 GB eingebaut (dort ist Windows nicht drauf installiert sondern nur Trainz)und dennoch keine spürbare Verbesserung.
    Es muss doch irgendeinen Grund geben.

    Die samsung schreibst und liest 480 MB/s von daher schneller geht keine Festplatte mein Prozessor schafft auch locker 3,6 Ghz.
  • So hier mal ein paar Beispiele.

    Signale dauern ewig, Häuser dauern, einfach alles zu lange zum laden.

    Bei dem neuen PC war innerhalb 5 sekunden alles da, aber auch nur an einem Tag
    Bilder
    • unnamed_20151206_0005.jpg

      1,1 MB, 1.920×1.080, 81 mal angesehen
    • unnamed_20151206_0004.jpg

      850,32 kB, 1.920×1.080, 79 mal angesehen
    • unnamed_20151206_0001.jpg

      866,88 kB, 1.920×1.080, 74 mal angesehen
    • unnamed_20151206_0003.jpg

      1,25 MB, 1.920×1.080, 80 mal angesehen
    • unnamed_20151206_0002.jpg

      1,51 MB, 1.920×1.080, 86 mal angesehen
  • Die Framerate ist die Anzahl Bilder pro Sekunde, die generiert wird (FPS = Frames per second). Wenn sie unter 20 liegt, läuft Trainz ruckelig. Du kannst sie sehen, wenn du Alt+Tab drückst, während Trainz läuft: dann wird unten die Leiste mit den laufenden Programmen sichtbar (jedenfalls bei Windows 7 und älter), und in der Schaltfläche für Trainz steht die aktuelle Framerate.

    WARNUNG: Trainz kann sich auf schwachen Rechnern aufhängen, wenn man Alt-Tab drückt, also probier es nicht dann, wenn du in irgeneiner Session auf Fortschritt spielst.

    Ist die Framerate deutlich über 20, dann liegt ein ruckeliger Programmablauf vermutlich nicht an einer zu schwachen Grafikkarte.

    Dirk
  • Morgen zusammen,

    Vom Thema Framerate kann ich auch ein Liedchen singen.
    Das gilt für 2004,2007 2010 genau so wie für 2012. Wenn ich in meinem Hbf( M-Gladbach 11Gleise) hereinfuhr, ging die Framerate herunter auf 7 -12.( Am Start 40-70)
    Daran bin ich fast verzweifelt.
    die Graka wurde immer grösser ( und teuerer) Geändert hat sich nichts !!
    Zuletzt habe ich die GTX 760 gegen GTX 960 ausgetauscht, nix !!
    Jetzt weiss ich , woran es liegt. Jedenfalls zum Teil.
    Wenn ich in den Bahnhof einfahre geht es von 10 rauf auf 37, die ich nur durch drehen der Kamera erzielt habe.
    Das heisst, wenn der Lokführer den Bahnhof schon Km- weit sieht, gehts bergab, je näher ich komme desto mehr gehts im Keller
    Wenn ich nun die Kamera drehe bis man den Zug nur noch von der Seite fahren sieht, gehts sofort wieder rauf auf über 40.
    Über die Ruckelei könnte man ein Buch schreiben, das lässt sich aber leider nicht mit der Framrate erklären.


    Gruss Hans
  • @hvh Hast du schonmal versucht, die Sichtweite zu ändern? Überprüfe auch mal die Einstellungen in der NVIDIA Systemsteuerung.

    Gruß
    simufan
    Meine Systemeigenschaften:......................TrainzWeb


    Windows 8.1 64-Bit
    Intel i5 4690 4x 3,5GHz
    NVIDIA GeForce GTX 960 2048MB GDDR5
    8GB DDR3 RAM

    1TB Festplatte
  • Nun ist es wieder passiert....Habe einen Super 'Rechner zum Testen. Ts2010 lief gestern noch sehr flüssig aber auch Tane.

    6 GB Grafikkarte GTX1060 dazu 4GHZ Prozessor und 16 GB Arbeitsspeicher....

    Wie gesagt gestern noch alles toll gewesen..Strecke gebaut und und und ....und heute wieder riesen Enttäuschung ...ihr seht es auf diesem Bild....die Häuse rings herum bauten sich erst nach 1 Minute und 45 Sekunden auf. Die AMPEL Corona noch länger...

    Es kotzt mich an und ich werde wohl aufgeben müssen
    Bilder
    • Patrick210191_20161102_0001.jpg

      964,45 kB, 1.920×1.080, 59 mal angesehen