CJ's Content-Aktualisierung für TANE

  • T: ANE

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • CJ's Content-Aktualisierung für TANE

    Hallo und einen guten Abend,

    ich werkel seit einer gewissen Zeit an meinen Contents herum, um diese für TANE zu optimieren.

    Zum einen möchte ich endlich eine gewisse Strucktur im Content-Manager haben und im Editor sollen ebenso sämtliche Assets von mir hintereinander weg folgen und nicht zwischen all den hunderttausend Assets verstreut sein.
    Außerdem möchte ich eine ordentliche Beschreibung der Assets haben, welche ja auf der DLS neben dem Vorschaubild zu lesen ist.

    Aber hauptsächlich geht es mir darum, neue funktionen zu realisieren.

    Angefangen habe ich mit diversen Assets, welche bestandteile für Rollmaterial sind. Dazu später...

    Das erste Set, welches ich nun umfänglich überarbeite, sind die Ea-Güterwagen.

    Als erstes habe ich das sway-Skript entfernt, da die Fahrzeuge in TANE ja selber schon genug schwanken.
    Mit dem zusätlich Fahrzeug-Internen schwanken war es, naja ... <X

    dann habe ich die Modelle überarbeitet.
    Diverse Details aus dem Mesh entfernt (später mehr dazu) sowie einige kleine flächen neu gemappt und neu exportiert.
    Die Wagen hatten zum Teil 12 Texturen, nun sind es nur noch 3.

    Da ich die Wagen wieder Multiplayertauglich haben möchte, habe ich mich für eine neue Skript-Vorlage entschieden.
    Bis jetzt ist es noch so, dass man über die Rechtsklick-Details der Wagen die Schlussscheiben und ggf. den Rangierbegleiter anzeigen lassen kann.
    Dieses Rechtsklick-Menü ist aber leider Clientside, also nicht Multiplayertauglich, da andere Spieler die vorgenommenen Änderungen am Zug nicht sehen können.

    Nun werden die Schlussscheiben ganz Automatisch am letzten Wagen korrekt angebracht.

    ABER - Nur wenn eine Lok den Zug bespannt hat. Steht also eine Wagengruppe ohne Triebfahrzeug herum, gibt es auch kein Schlusssignal.
    Außerdem habe mich daran gesetzt, dass diese Wagen nun je nach Wagenstand auch korrekt gekuppelt und geschlaucht sind.
    Hier habe ich mich bei einer sehr schönen und detailierten Mesh-Library bedient, welche dafür sorgt, dass Kupplungen und Luftschläuche richtig gekuppelt sind oder nicht.


    Bisher war es auch so, dass alle meine Güterwagen eine von den vier Zg2-Zugschlussscheiben zum signalisieren des Zugschlusses hatten.
    Diese 4 Assets mit unterschiedlich texturierten Schlussscheiben, wurde nun 1 Mesh-Asset und eine Textur-Library.
    Nun gibt es (im aktuellem Zustand) 12 unterschiedliche Texturen für Schlussscheiben, welche bei jedem Kuppeln zufällig gewählt wird - undzwar für jede einzelne Schlussscheibe!
    Wo vorher beide Schlusscheiben am Zug immer identisch aussahen, können nun 2 völlig unterschiedliche erscheinen. Von nagelneu bis total verrostet.

    Keine Sorge, den Rangierbegleiter gibt es weiterhin.
    Nur musste ich mit der hilfe von Pascal 'Callavsg' diesen mit einer neuen Funktion realisieren.
    Mit seinem zukünftigen Signalsystem, wird es einen Fahrerbefehl geben, mit dem man einen Zug zur Rangier- oder Zugfahrt anmeldet.
    Nur wenn man sich als Rangierfahrt angemeldet hat, und mit der Lok von hinten schieben möchte, nur dann wird der Rangierbegleiter auf dem Rangiertritt oder der Bühne angezeigt.


    === Noch in Planung / in Ausarbeitung =============================================================================

    Evtl, je nachdem wie sich das umsetzen lässt, möchte ich dass bei gezogener Rangierfahrt der Rangierbegleiter mit auf der Lok im Führerstand oder auf dem Rangiertritt ist.

    Auch bei den Lokomotiven wird einiges geändert.
    Es wird ein neues Skript geben, welches das Lichtskript ersetzen soll.
    Denn das was mich sehr stört ist, dass alle Lokomotiven, alle Triebfahrzeuge, welche irgendwo herumstehen und evtl garnicht genutzt werden, machen krach und haben Licht an.
    Ich habe schon ein Triebfahrzeug sohingegen angepasst (auch hier wieder großen Dank an Pascal), dass das Spitzen- und Schlusslicht NUR dann an ist, wenn das Triebfahrzeug auch von einem Fahrer besetzt ist. Eine unbesetzte Lokomotive hat demnach immer Licht = Aus!
    Als nächstes möchte ich, wie bereits bei wenigen Lokomotiven (zB der Ost-V100 oder der 118 vom Rene_Stambke oder den 143er mit dem Partyman-Skript) welche man mit der [NUM1]-Taste einschalten lassen.
    Also bei den Diesellokomotiven wäre das natürlich das Anlassen des Motors, bei Elokomotiven das heben des Stromabnehmers und einschalten des Hauptschalters.
    So hätte man demnach auch endlich im BW, wo mehrere Lokomotiven stehen RUHE!

    Ob diese Lokomotiven auch Betriebsstoffe verbrauchen sollen (Kohle, Wasser, Dieselkraftstoff und Sand), weis ich noch nicht.
    Schön wäre es ja, nur muss ich Pascal fragen, ob und wie man das am einfachsten realisieren kann.

    CPU: Intel Core i7-3770K ~ 4 x 3.5GHz // Mainboard: Asus P8Z77-V // RAM: 2 x 8GB DDR3-1333 RAM
    Grafik: GIGABYTE GeForce GTX1080 OC // Soundkarte: Creative Gamer X-Fi

    Dieser Beitrag wurde bereits 9 mal editiert, zuletzt von cj187 ()

  • Hervorragende Arbeit, CJ und Pascal. Ich bin wirklich begeistert von all den Neuerungen, gerade dass der Rangierer nun automatisch angezeigt wird, wenn man als Rangierfahrt unterwegs ist. Aber auch rein optisch habe ich den Eindruck dass sich eine ganze Menge getan hat. Die Waggons wirken nun wesentlich matter und daher realistischer als zuvor.

    OT: Hast du das mit den Schatten hinbekommen, CJ? Oder stürzt TANE nach wie vor ab wenn sie aktiviert sind?

    Grüße,

    Marcel
  • Hallo cj.
    Mich wundert,das du mit deinem PC solche Probleme mit Tane hast.
    Deine Grafikkarte liegt in der Rangliste mit 100% im guten Mittelmaß,dürfte also eigentlich keine Probleme machen.
    Ich nutze eine 6950 und habe im Moment nur Probleme mit Tane,wenn ich die Schatten einstelle.
    Dann ist nur noch eine Dia-Show möglich.
    Zu deinem PC:Eigentlich ist alles Top,bis auf deinem Ram.Mit 1333 MHz hast du dir den langsamsten reingebaut.
    Dein Board verträgt wesentlich schnellere.
    Das aber nur neben bei.
    Wollte eigentlich nur sagen,das ich schon gespannt auf deine Aktualisierungen bin.
    Ich glaube ich habe inzwischen dein gesamtes Rollmaterial auf der Platte.
    Gruß beko
  • Das Problem ist nicht die Hardware sondern die Treiber von AMD. Ich selbst verwende noch eine AMD Radeon 7770 und habe das selbe Problem wenn es um die Darstellung der Schatten geht.

    N3V wurde auch schon mehrfach darauf hingewiesen, sowohl über den Helpdesk, als auch über den Bug Tracker und auch im Forum selbst. Leider konnte mir bisher trotz intensivem Austausch via Email nicht weiter geholfen werden. Es bleibt zu hoffen dass N3V sich diesem Problem in Zukunft annehmen wird, denn ohne die dynamischen Schatten geht dem Ganzen wirklich etwas verloren.

    Grüße,

    Marcel
  • Freut mich, dass es da Neues gibt!

    Vielleicht kann man es ja so lösen, dass man die Automatiken, die standardmäßig aktiv sind, dann für sich in den Fahrzeugeigenschaften (?-Dialog) ändern bzw. deaktivieren kann?

    Generell gibt es die Funktion, dass auch im Mehrspieler-Modus gewisse Einstellungen übertragen werden können, da habe ich zu TS 2010-Zeiten Infos von Windwalkr (Chris Bergman) rausgequetscht und an @p-dehnert weitergeleitet, er hat daraufhin sein Zielanzeigen-Fahrerkommando angepasst, sodass Zielanzeigen auch im Mehrspieler-Modus aktualisiert würden.
    Ehrlich gesagt weiß ich nicht, wie es damit unter T:ANE aussieht, wäre aber schon nett, im Mehrspieler-Modus die korrekten Zielanzeigen an anderen Zügen zu sehen...

    Im hiesigen Zusammenhang wäre die angesprochene Automatik aber wohl der bessere Weg...

    Ich habe in T:ANE das Problem mit intransparenten, grauen Fenstern, zumindest an BR 628 und Desiro, hast du das bei dir behoben?
    Als "Quick'n Dirty"-Lösung (Pfusch-Lösung) habe ich mir in die Fenstertextur einen Alpha-Kanal eingebaut, funktioniert dann auch, wie das in TS 12 aussieht ist natürlich eine andere Sache (nutze kein TS 12 mehr) und es geht auch sicherlich eleganter... aber es funktioniert.
  • @cj187 sehr schön.

    Das macht Lust und Laune.

    baust du selbst oder machst du "nur" Repaints oder Content-Aktualisierung?

    Ich frag ja nicht ohne Grund, siehe Umfrage Blue Tiger.

    Die Idee mit dem Rangierer find ich gut. Sowas hatte ich schon mal im TS angedacht.
    Ich weiß wir sind hier nicht beim TS aber ein Blick über den Tellerrand ist ja nie falsch, egal in welche Richtung.

    Der Untertitel "Letzte Chance für T:ANE" macht mich jetzt doch etwas nachdenklich.

    Habt ihr für die Zukunft eher Zweifel?
    Ich kenne einige Beträge zum Thema Bugs etc.
    Erst wenn die Community weltweit aufgibt wird auch das T:ANE-Entwicklungsteam aufgeben.
    Einige hier sind ja, wie ich, mit Trainz groß geworden oder benutzen auch weiterhin andere Simulatoren oder ältere Versionen.

    g.yd
    Ego = 1/Knowledge Schreibfehler sind Gratis

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von yellowdoor ()

  • Also, ich muss zugeben, wenn man alles richtig einstellt, dann kann TANE mich von der Optik schon mal überzeugen.

    und mit ein paar schönen Screenshots möchte ich das nächste Update zeigen, an dem ich gerade arbeite...

    ENDLICH! bekommt (vorerst) die Baureihe 185 ein anständiges Drehgestell.
    Es ist zwar wieder ein recykeltes altes Drehgestell, bei dem ich den Rahmen mithilfe eines Alpha-Kanals unsichtbar gemacht habe.
    Übrich blieben nur noch die animierten Radsätze.

    Es haben sich über die letzten Monate sehr viele Fotos dieser Baureihe angehäuft (mit der Fahre ich hauptsächlich).
    Darunter auch einige Detailaufnamen der Drehgestelle.

    Auch die Räder drehen sich nun in der richtigen Geschwindigkeit.

    Mal sehen, was als nächstes kommt.
    Evtl gleich ein kompletter Neubau dieser Lok? weitere Drehgestelle... wer weis xD

    CPU: Intel Core i7-3770K ~ 4 x 3.5GHz // Mainboard: Asus P8Z77-V // RAM: 2 x 8GB DDR3-1333 RAM
    Grafik: GIGABYTE GeForce GTX1080 OC // Soundkarte: Creative Gamer X-Fi
  • Sooo, erster Versuch, meine neues Traxx-Gehäuse im Einsatz zu testen.
    Anscheint stimmt da was mit den LOD-Einstellungen nicht ^^
    Auf jeden Fall war die fahrt ganz schön windig



    Immerhin konnte ich endlich mal meine Drehgestelle genauer betrachten xD


    CPU: Intel Core i7-3770K ~ 4 x 3.5GHz // Mainboard: Asus P8Z77-V // RAM: 2 x 8GB DDR3-1333 RAM
    Grafik: GIGABYTE GeForce GTX1080 OC // Soundkarte: Creative Gamer X-Fi
  • Auch wenn die "Lok" fehlt sieht das schon ausgesprochen gut aus. Hast du eigentlich Pläne eine neue Engine-Spec für diese Maschine zu erstellen? Gerade die TRAXX Lokomotiven in Trainz kommen meist sehr schwachbrüstig daher (speziell im Führerstands-Modus). ^^

    Btw.: Ich find es bemerkenswert wie gut die SL in TANE aussieht, dreht man die Grafikeinstellung mal richtig hoch. :)

    Schöne Grüße,

    Marcel
  • Ja, die Engine kommt ganz zum schluss...

    Habe schon diverse Feldversuche mit der echten Lok gemacht, zB nur mit einem alleinfahrenen Triebfahrzeug der BR185 vom Stillstand auf 100, wie lange sie braucht und wieviel m zurück gelegt wurden. genau wie bei der Schnellbremsung.

    Leider waren die Trainz-Umsetzungen nie so zufriendenstellend.

    Entweder gibt es Engine-Parameter, die ich nicht kenne, oder aber trainz handelt es extrem bescheiden.

    Denn wenn ich endlich mal zB den trafo-Mudus so ungefähr hinbekommen habe, haut es im Cab-Mudus überhaupt nicht hin.

    Und dann mit Wagenzug ^^

    Ok, noch habe ich keine optimal eingestellte Güterwagen-Engine, aber auch diese bekomme ich einfach nicht realistisch gebremst.
    Es kann doch nicht sein, dass auf einer ebenen Strecke eine 185 mit 900t Wagenzuglast über 10min braucht um auf die 100km/h zu kommen.
    Sehe ich ein 'halt erwarten!' und bremse direkt am Vorsignal, komme ich nur mit einer 100%Bremsung kurz vor dem Hauptsignal zum stehen.
    1600t, welche in der ralität auch kein Problem sind, damit segle ich immer am Hp0 vorbei!

    Ich will es garnicht wissen, wenn ich mal ein 2200t, 2500t oder gar einen 3000t-Zug fahre...
    Ok, ab 2500t wird es auch in der Realität etwas anspruchsvoller, gerade wenn man nur eine 185 davor hat, dann kommt die nicht aus den Hufen.
    Aber bis ich das in Trainz realistisch umgesetzt habe... oh weia!

    CPU: Intel Core i7-3770K ~ 4 x 3.5GHz // Mainboard: Asus P8Z77-V // RAM: 2 x 8GB DDR3-1333 RAM
    Grafik: GIGABYTE GeForce GTX1080 OC // Soundkarte: Creative Gamer X-Fi
  • Ich dachte mir schon dass du dich in diesem Bereich umgesehen hast, CJ. ^^ Wie sieht es denn mit den neuen Tools aus die TANE mit sich bringt, diese sollten es doch ermöglichen realistischere Engines zu erstellen, oder irre ich? (Stichwort "TestTrack")

    EDIT.: Ich habe mal das PDF TANE-Manual herausgesucht, ab Seite 212 ff gibt es Erläuterungen zum Test Track Tool

    trainzportal.com/files/TANE/tr…ual_digital_en_150513.pdf

    Grüße,

    Marcel
  • Hallo cj
    ich hänge mich kurz mal rein für eine Frage.
    Ich habe dein Repaint "Agilis" runtergeladen und bemerkt,das der Stromabnehmer zu hoch eingestellt ist.
    Sieht natürlich blöd aus,wenn dieser über der Leitung fährt.
    Kann ich das irgendwie einstellen,oder muss in der config etwas geändert werden?
    Hier mal ein Screen als vergleich:
    Gruß beko

  • in der Config kann man da nix einstellen, da das im Animationsfile abgelegt ist.
    Wenn ich richtig liege gibts ja auch zwei unterschiedliche OL Systeme. einmal Trainz "Standard" und dann noch PTP.

    Hier auf der Seite

    www.OT2007.de

    gibt´s OL allerdings nicht wirklich tauglich für T:ANE

    im Forum dort kann man noch was dazu lesen.

    ot2007.de/index.php?page=Thread&threadID=2
    Ego = 1/Knowledge Schreibfehler sind Gratis