Neue Kupplungsmechanik - BITTE TESTEN - CJ's TANE-Update

  • T: ANE

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Neue Kupplungsmechanik - BITTE TESTEN - CJ's TANE-Update

    Hallöchen...

    Lange habe ich nichts mehr zu meinem TANE-Update geschrieben...
    Ich bin auch weiterhin nicht so viel weiter gekommen, da ich erstmal einen neuen Skripter suchen musste.

    Viele Vorschläge führten ins Nichts...
    Ein einziger empfohlener Skripter hatte sich bereit erklärt, zu versuchen mir zu helfen.
    Es gibt da nur eine Komplikation.
    Er lebt in Australien.
    Also ist jeder Informationswechsel stark zeitverzögert.
    Außerdem, versucht mal einem Australier zu erkläen, was man für ein eher dt. System umzusetzen versucht und was wie passieren soll, wenn das oder das der Fall ist...

    Naja, nebenbei bekomme ich hier und da auch gewisse Hilfestellungen, aber dennoch bin ich weit entfernt, meinen kompletten Content fertig zu bekommen.

    Allerdings ist mir dank Oberstkraut (einer der SL-Mitbegründer) es gelungen, ALLE vorerst erwünschten Features für Güterwagen umzusetzen.
    Das Skript wahr zuvor schon für die Güterwagen von Pascal (callavsg) fast fertig gewesen, aber es fehlte an einigen stellen der gewisse Feinschliff.

    Zu erkennen war zB in dem Video, wo ich vor einiger zeit die neue Kupplungsmechanik vorgestellt habe, dass dies nicht so ganz rund lief.
    Viele male wurden die Kupplungen nicht wieder freigegeben, oder aber die Kupplungen wollten nicht so recht.

    Außerdem war der Rangierbegleiter für die Güterwagen von einer ganz bestimmten Bedingung abhängig!
    Mann musste also mit der DBSig-Regel von Pascal dem Zug den Fahrerbefehl geben, dass dieser Zug nun eine rangierfahrt ist.
    Dies musste man auch machen, wenn man komplett auf dieses Signalsystem verzichtet hat.
    Außerdem ergaben sich die Probleme, dass wenn ich zB neue Wagen angehangen habe, dass diese neuen Wagen eben nicht den Rangierstatus hatten.
    Hätte man weiter rangieren wollen, so hätte man den befehl erneut geben müssen.

    Tolle Idee, aber leider durch das Aus von Pascal leider obsolet und musste ersetzt werden.

    Nun ist es soweit.

    Ich möchte euch den ersten Einblick gewähren und einem Jeden von euch die Möglichkeit geben, selber mal das neue Update auszuprobieren.
    Ich würde gerne wissen, ob das geflame dann weiterhin stattfindet, oder ob es mal dankend angenommen wird ohne wenn und aber.

    Natürlich bin ich für konstruktive Kritik, Verbesserungsvorschläge usw offen.
    Nur kommt mir nicht mit Forderungen!

    Was ist Enthalten?


    Enthalten ist vorerst nur ein einziger Güterwagen der Gattung 'E'
    Es ist aber eine speziell umgerüstete Sonderbauart.
    Dieser Wagen ist eine eigene Test-Kuid und ersetzt keinen meiner bisherigen Wagen.

    Alle meine Assets werden in Zukunft das Kürzel " |CJ| " vorran tragen.
    Durch das Sonderzeichen an erster Stelle werden diese Assets in eurer Auswahlliste immer ganz unten sein.

    Weiterhin enthalten sind alle benötigten Abhängigkeiten.
    Hier kann es allerdings dazu kommen, dass diese Abhängigkeiten, meine alten überspielt.
    Dies sollte allerdings kein Problem sein.

    Was kann man damit machen?

    In erster Linie ist es ein klassischer Ea-Güterwagen.
    Er kann wie bisher auch diverse Schüttgüter laden.

    Aber darüber hinaus kommen neue Funktionen hinzu:

    Funktionsfähige Schraubenkupplung und Hauptluftleitungen inkl. Sound

    Je nach Position im Zug, werden die Wagen visuell korrekt gekuppelt.
    Beim an- und abkuppeln werden passende Geräusche abgespielt

    Zugschlusssignale

    Bei den Wagen werden nun fahrtrichtungsabhängig immer am letzten Wagen Zg2-Zugschlussscheiben automatisch angebracht.
    Diese haben auch bei jedem Kuppelvorgang hin und wieder unterschiedliche Texturen.

    Rangierbegleiter

    Der Rangierbegleiter wird nun auch voll automatisch angezeigt.
    Dafür müssen zwei Bedingungen erfüllt sein.
    1.) in dieser Fahrzeuggarnitur muss eine Lok vorhanden sein
    2.) Die Fahrtrichtung des Zuges muss in Richtung Wagen sein.
    Also nicht, ich schaue vorne raus und habe die Richtung R eingelegt, sondern ich sitze im Führerstand und schaue auf die Wagen.
    Der Rangierbegleiter steigt automatisch ab, wenn der Wagen, auf dem er stand, nicht mehr der erste im Zug ist.
    Somit kann also auch die KI die wagen vor sich her schieben und es wird immer der Rangierbegleiter zu sehen sein.

    aktive und deaktivierte Kupplungen


    Bei den Wagen werden die Kupplungen deaktiviert, sobald sich diese bewegen (das Kuppel-icon wird grau) und aktivieren sich erst wieder wenn das Fahrzeug steht.
    Die Wagen werden also bei Kontakt nicht mehr automatsich zusammen gekuppelt.
    man würde wenn man nicht vorsichtig fährt den Wagen einfach weg stoßen und vor sich her schieben.
    Kuppeln muss man die Wagen nun jederzeit manuell über das Kuppel-Icon oder mit [Strg]+[D].

    Kollisionen

    Noch gibt es keine besonderen Nebenwirkungen beim unvorsichtigen Umgang.
    Je nach Geschwindigkeit werden unterschiedliche Kollisionsgeräusche zu hören sein, um zu verdeutlichen, dass man evtl doch nicht mit 15 km/h auf einen stehenden Wagen fahren soll.


    Fahrzeug und Zugdetails


    Wo bisher bei den Rechtsklick>Details nur das Gesamtgewicht des Zuges und die Priorität angezeigt wurde, kann man nun Infos über Wagenlänge, Wagengewicht, Zuglänge und Zuggewicht erfahren.
    Noch ist es da nicht 100% optimiert und es können Werte mit vielen Zahlen nach dem Komma angezeigt werden, daran wird noch gearbeitet.


    So, das war es von mir aus.
    Diese Test-Version könnt ihr jetzt hier herunterladen.
    Ich bitte euch, wenn ihr Fragen oder Anregungen habt, dann bitte hier als Antwort schreiben.
    Dateien
    • Testwagen.cdp

      (11,22 MB, 70 mal heruntergeladen, zuletzt: )

    CPU: Intel Core i7-3770K ~ 4 x 3.5GHz // Mainboard: Asus P8Z77-V // RAM: 2 x 8GB DDR3-1333 RAM
    Grafik: GIGABYTE GeForce GTX1080 OC // Soundkarte: Creative Gamer X-Fi

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von cj187 ()

  • Hatte sich nicht Mick mit dem Kupplungsthema auseinander gesetzt?
    Wäre es nicht daher sinnvoll, dass Ihr beide Euch zusammensetzt?

    Mehrere Systeme, welche zudem nicht untereinander kommunizieren,
    sind meines Erachtens nach nicht sehr sinnvoll für Trainz.


    abenteuer bekommt man nicht geschenkt - man muss sie provozieren
    die freundliche linke zum gruße
    udo
  • Liest sich super - freue mich es zu testen.

    Kurze Fragen vorab:

    Es bleibt dabei alter Content von Dir wird einem Update unterzogen, sodass nur noch dieses System genutzt werden kann oder "muss"?



    Nachtrag: Betreffen diese Funktionen nur den Spielerzug oder auch die KI? Wenn ja wie hast du es mit den 15km/h oder kuppeln bei KI gemacht?
    Nachtrag II: Macht aus Spielersicht echt eine Menge Freude - schön etwas mehr Funktionen in Trainz zu haben - danke :)

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Interling ()

  • ujb1 schrieb:

    Hatte sich nicht Mick mit dem Kupplungsthema auseinander gesetzt?
    Oh du liebe Guete, das war 2011 und im Resultat fruchtlos, weil ohne meine Initiative keiner mehr ein Wort zu dem Thema zu sagen hatte. Und was mir dann an dem Thema absolut die Lust versaut hat, war dieser eine Satz: "Wir sollten wegen der Kupplungshöhe auch berücksichtigen, daß 1,0 m sich leichter merken läßt als irgendein 'krummer' Wert."

    Das war's dann fuer mich...

    ujb1 schrieb:

    Wäre es nicht daher sinnvoll, dass Ihr beide Euch zusammensetzt?
    Glaube ich kaum. Das, was fuer mich relevant war habe ich mit Uwe zusammen fuer meinen Kassel realisiert. Ich bin, was das Bauen angeht, doch eher ein Lone Wolf. Gerne mal hier und da ein Mesh fuer ein Projekt, oder sonstige Hilfe, aber von Teamwork habe etwas die Nase voll...


    Mick!
    Dumme und Gescheite unterscheiden sich dadurch, dass der Dumme immer dieselben Fehler macht und der Gescheite immer neue. (Kurt Tucholsky)
  • Interling schrieb:

    Es bleibt dabei alter Content von Dir wird einem Update unterzogen, sodass nur noch dieses System genutzt werden kann oder "muss"?
    Es bleibt dabei, mein Content soll komplett mit diesen Funktionen erweitert werden.

    Interling schrieb:

    Nachtrag: Betreffen diese Funktionen nur den Spielerzug oder auch die KI? Wenn ja wie hast du es mit den 15km/h oder kuppeln bei KI gemacht?Nachtrag II: Macht aus Spielersicht echt eine Menge Freude - schön etwas mehr Funktionen in Trainz zu haben - danke :)
    Aktuell sind all diese Funktionen sowohl für den Spieler und gleichzeitig für die KI aktiv.
    Mit ausnahme eines einzigen Fehlers funktioniert das alles auch mit der KI vollkommen.
    Der eine Fehler ist, dass die KI natürlich nicht manuell kuppelt, sondern einfach gegen die Wagen fährt und diese immer weiter schiebt.
    Es wird wohl darauf hinaus laufen, dass bei KI-gesteuerten Zügen die Kupplungen aktiviert sind.

    Es freut mich, wenn es dir dennoch spaß macht...

    misterairbrush schrieb:

    Bin mal gespannt wie sich die Wagen beim an und abkuppeln an einem leichten Gleisgefälle verhalten.Klasse Arbeit
    Kommt darauf an, wie du den Wagen abkuppelst.
    Einen Kompromiss musste engegangen werden, undzwar den, dass bei abgekuppelten Wagen die Bremsen nicht nachträglich angelegt werden (was ja in der realität aber der fall ist)
    Dies musste so gemacht werden, damit man die Wagen auch ungekuppelt verschieben kann, um zB einen Ablaufbetrieb nachstellen zu können.
    Entweder:
    du bremst den Zug nur mit der Lok (Cab-Modus = Taste E) oder (DCC-Modus = Taste S), hängst den Wagen ab und dieser rollt je nach gefälle davon...
    oder:
    du bremst den ganzen Zug (Cab-Modus = Taste A) oder ( DCC-Modus = Taste A), und kuppelst dann ab.
    Der Wagen bleibt da stehen und würde sogar einen wegrollenden Wagen nach wenigen Metern aufhalten.

    Jetzt kommt das spaßige an dieser Sache...

    Was ist, wenn ein Wagen im Gefälle abhaut?

    Tja, dann ist erstmal Panik angesagt!!!
    Denn wenn wir uns daran erinnern, sind die Kupplungen deaktiviert, sobald man sich bewegt.
    Der Wagen kann also nicht mehr kuppeln und wenn du mit der lok hinterherfahren tust, um diesen Wagen 'einzufangen' geht das ja auch nicht, weil Lok bewegt sich ja auch...

    Entweder:
    Du opferst den Wagen und lässt ihn unterkontrollierten Bedingungen entgleisen...
    oder:
    er kommt in einem Tal von alleine zum stehen...
    oder aber:
    du fährst mit einer anderen Lok vor diesen Wagen und passt deine Geschwindigkeit langsam seiner an und bremst den Wagen ab...

    Auf jeden Fall sorgt das schon mal für enorme Abwechslung xD

    CPU: Intel Core i7-3770K ~ 4 x 3.5GHz // Mainboard: Asus P8Z77-V // RAM: 2 x 8GB DDR3-1333 RAM
    Grafik: GIGABYTE GeForce GTX1080 OC // Soundkarte: Creative Gamer X-Fi

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von cj187 () aus folgendem Grund: Rechtschreibkorrektur

  • cj187 schrieb:

    Es wird wohl darauf hinaus laufen, dass bei KI-gesteuerten Zügen die Kupplungen aktiviert sind.
    Mach das Sinn, dass die KI den Wagen über eine Strecke schiebt? Wäre hier nicht ein "kuppeln Default" bei KI nicht sinnvoll?

    cj187 schrieb:


    Es freut mich, wenn es dir dennoch spaß macht...
    Streich das "dennoch" ;)


    Zum Update"zwang":
    Natürlich Deine Entscheidung und sowas gehört respektiert, wer damit nicht klar kommt kann es sich ja umbauen.
  • Interling schrieb:

    Mach das Sinn, dass die KI den Wagen über eine Strecke schiebt? Wäre hier nicht ein "kuppeln Default" bei KI nicht sinnvoll?

    mit aktiviert meinte ich, dass sich die Kupplungen bei KI-Bewegungen nicht deaktivieren. Es wäre demnach das ganz normale Trainz-Modellbahnkuppeln da...

    Interling schrieb:

    Natürlich Deine Entscheidung und sowas gehört respektiert, wer damit nicht klar kommt kann es sich ja umbauen.

    Auch da werde ich keine unüberwindbare Hindernisse erschaffen.
    Natürlich steht es jedem Frei, alles zu verändern, wie es gefällt.
    Aber ich werde auch ganz genau erläutern, welche wirklich ganz simplen Änderungen vorgenommen werden müssen, damit die eine oder andere Funktion wieder beim Standard wäre.

    CPU: Intel Core i7-3770K ~ 4 x 3.5GHz // Mainboard: Asus P8Z77-V // RAM: 2 x 8GB DDR3-1333 RAM
    Grafik: GIGABYTE GeForce GTX1080 OC // Soundkarte: Creative Gamer X-Fi
  • misterairbrush schrieb:

    Bin mal gespannt wie sich die Wagen beim an und abkuppeln an einem leichten Gleisgefälle verhalten.
    Also ich habe die technische Entwicklung nicht mehr verfolgt, aber wird nicht auch bei modernen Gueterwagen bei Trennung der Hauptbremsleitung automatisch durch den Druckabfall die Bremse aktiv?

    Mick!
    Dumme und Gescheite unterscheiden sich dadurch, dass der Dumme immer dieselben Fehler macht und der Gescheite immer neue. (Kurt Tucholsky)
  • /////////Das soll hier kein "will so haben" Post sein. Mach aus deinen Objekten, was dir gefällt. Eine Alternative wird sich immer finden, wenn einer nicht zufrieden ist//////////

    Was den Multiplayer in der Praxis anbelangt, ist ein Wagen auch schnell über den Zugtab eingefangen, wenn die andern Spieler zu unvorsichtig sind. Viele werden sich an die Eigenarten gewöhnen müssen, mich ärgern ja schon die Wagen auf C&O die nur Kuppeln, wenn sie wollen (bzw. wenn man sie mit Zugtab gegen die Lok dengelt).

    Im Sinne von @Sebastian wäre es vielleicht nicht schlecht, wenn die Änderung via Regel möglich sind. So kann man wie im QuickDrive zwischen Realistischem und Spielmodus wechseln, ohne den Wagen Status modified zu geben. Im MP würde das dann durch den Ersteller der Session bestimmt.

    Nur mal so, ich habe a weiterhin die Möglichkeit die alte Version der Wagen zu laden und in Sessions zu verbauen. Wie ist da aber das Verhalten von T:ANE? Lädt der nicht bei MP Sessions immer automatisch die neueste runter ==> Also kein Weg um die Sperre für MP?


    Greets, Mika

    Ersteller der Map Tramburg. Die Map und Repaints gibts auf meiner Seite. Schaut mal herein! 8)