Fehlerhaften Content reparieren

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Fehlerhaft angezeigter Content in TS 2010
    Fehlerhaft angezeigter Content in TS 2010
    Fehlermeldung: Progressive Meshes werden nicht mehr unterstützt

    Am Beispiel der BR 38 von Boko01 möchte ich mal aufzeigen, wie man einen der am häufigsten auftretenden Fehler reparieren kann, wobei ich hier einen Weg beschreibe, den ich benutze, andere mögen vielleicht anders vorgehen:

    In TS 2010 bekomme ich nach dem Einbinden folgendes zu sehen:






    Um diese angezeigten \"Fehler\" zu beheben, öffne ich das Objekt zuerst im Editor zum Bearbeiten. Zum Konvertieren der Dateien benutze ich die PEV-Tools PM2IM und QuickShadow die unter folgendem link zu finden sind : [1].














    Nachdem ich für beide, als fehlerhaft dargestellte Objekte, die Konvertierung abgeschlossen habe, verlasse ich den Editor und öffne die Objekte mit dem CCP zum Bearbeiten.

    Im Mesh-Table - <default> ersetze ich jetzt die .PM-Datei durch die .IM-Datei und die generierte shadow.IM wird bei <shadow> eingesetzt.





    Das Ganze im CCP speichern...





    ...ergibt fehlerfreie Abhängigkeiten für die BR 38 im CM3.2 ...





    und zeigt mir jetzt die schöne Lok im Betriebswerk an:





    Anzumerken ist, daß der generierte Schatten keinen richtigen Schatten darstellt sondern nur die Fehlermeldung behebt. Um einen richtigen Schatten darzustellen, müßte man das Originalmesh als schwarze Grafik nachbilden/clonen und dann als shadow.im abspeichern und einbinden.


    Vorstehende "Anleitung" habe ich auf der Seite der Rostocker Trainzschmiede schon vor einiger Zeit geschrieben, Bodo hat daraus ein Tutorial im Word Format gemacht, das man dort im Forum/Trainz 04-10/Tutorials herunterladen kann

    3.954 mal gelesen

Kommentare 2

  • simufan -

    Ich entferne immer im CCP den Eintrag "Shadow". Dann muss man vorher nicht Quickshadow benutzen. Einfach den Shadow-Eintrag auswählen und in der Menüleiste auf "Ausschneiden" klicken.

    • NBSPlus Mika -

      Ich füge eigentlich im Shadow Container das normale Mesh hinzu. PTP2 macht da eigentlich automatisch nen Schatten draus.