Europäische Screenshots von Trainz

From now, the TrainzDepot is in a read-only mode, see our announcement). From now, our new place-to-go, https://www.trainz.de is available.
Since 28.02.2019 personal data (e.g. profile contents, private messagers) has been deleted.
  • wallner - Asphalt-Textur:
    Hat es da in letzter Zeit eine Überschwemmung gegeben???
    Sieht aus, wie getrokneter Schlamm.
    Spass beiseite - Du kannst doch die Textur kleiner repainten...

  • EC 157 von Hamurg nach Zurich über Berlin, Leipzig Münschen, Salzburg Innsbruck nach Zürich.
    In Zürich kommt er um 10:43 Uhr an


    VU74vnrjH7.jpg

  • steht zwar nirgends Köln in deinem Text, Haxti, aber ich würde spontan Köln Hauptbahnhof sagen..nunja ich war da erst einmal und das war in den 80erJahren...

  • steht zwar nirgends Köln in deinem Text, Haxti, aber ich würde spontan Köln Hauptbahnhof sagen..nunja ich war da erst einmal und das war in den 80erJahren...


    Ich würde mich sehr wundern, wenn Köln auf dieser Fahrtroute läge:

    EC 157 von Hamurg nach Zurich über Berlin, Leipzig Münschen, Salzburg Innsbruck nach Zürich.

  • Auf die Vorgängerversion greife ich gerne zurück, weil sie heimischen Content enthält
    und voraussichtlich bis 2014 von Auran unterstützt wird.


    Hier nun ein Screen von der BR 218 mit einem Nahgüterzug, wie er in dieser Zusammen-
    stellung häufig auf dem Streckennetz der OHE, in der Lüneburger Heide unterwegs ist.


    cbi81059wyxuh6qki.jpg

  • @Ikael: Sehr schöne arbeit...


    einzig was mir auffällt, Kurvengeschwindigkeiten werden mit Lf7 angekündigt, nicht mit Zs3 am davorstehenden H-Sig. (korrigiert mich wenn ich mich irre). Ansonsten schaue ich mir deine screens immer wieder gerne an...

  • EC 157 von Hamburg nach Zürich über Berlin, Leipzig, München, Salzburg und Innsbruck.


    Nun, der Abgangsbahnhof stimmt, aber die Fahrtroute ist eine Fiktion. Es wird keinen plan-
    mäßigen Reisezug geben, der diese Route befährt. Wer auf dieser Strecke dennoch fahren
    möchte, muß mehrmals umsteigen und 'ne Menge Zeit mitbringen.

  • Hallo,


    ist das was ich mache verkehrt?


    Hm, ist auf den Bild nicht zu erkennen.
    Aber wenn es ein E-Sig ist, dann wäre es durch aus realistisch mit dem Zs3.
    Denn der anschließende Weichenbereich könnte zB. für die Streckengeschwindigkeit nicht ausgelegt sein.


    Aber auf freier Strecke, zB. an einem Blocksignal gibt es meiner Meinung nach keine Zs3-Formsignale.

  • falscher platz.... leer
    schaut bitte in screenshot TS2010 rein

    Edited 2 times, last by pw10a2sal: falscher platz.... leer ().

  • ...es ist kein Esig. Das Esig ist 750 Meter weiter.
    Hier wollte ich die Streckengeschwindigkeit auf 120km/h herabsetzen.
    Am folgenden Esig geht es mit 100km/h bzw. 40 km/h weiter.

  • Eine FS E636 von den Jungs (sind schon etwas älter als jung ) von www.Trainzitalia.com auf einem eigenem Tisch. Die Rampe hab ich erstellt. Dann ein anderer Tisch genannt "Urbana" ist gerade in der entstehung. Besteht aus drei Quadern, und enthält zu 50 % einfaches Gleis und zu 50% Doppelgleis und einen Kopfbahnhof mit 6 gleisen.
    Weiter seht Ihr zwei Bahnhöfe die von mir von A-Z selbst erstellt wurden. Diese existieren in der Realität wirklich in Sizilien und sind Bahnhöfe der FCE (Ferrovia Circum Etnea) eine 110 km lange route rund um den Vulkan, startend von Catania nach Giarre-Riposto. Der Bahnhof mit Gärten und WC's nennt sich Terremorte (so sah er in seinen guten Zeiten aus, irgendwann um den 1900er) und der andere gehört zu einem Innerstädtischen Haltepunkt von Biancavilla. Zu guter Letzt noch den Bahnhof von Riposto selbst. Dies ist der Endbahnhof nördlich von Catania, der andere Endbahnhof ist Catania.

  • Ikael: Wie von meinen Vorrednern schon gesagt, gilt eine Geschwindigkeitsbeschränkung mittels Zs3 nur bis zum Ende des angrenzenden Weichenbereichs. Das Signal macht daher nur Sinn, wenn ein Weichenbereich folgt. Zs3 setzt auch nicht die Streckenhöchstgeschwindigkeit herunter, diese bleibt trotz Zs3 bestehen, nur eine abschnittsweise Beschränkung bis zum Ende des Weichenbereichs erfolgt. Will man die Streckenhöchstgeschwindigkeit herabsetzen, z.B. bei dir auf freier Strecke, muss diese mittels Lf7, angekündigt durch Lf6 erfolgen. Eine Geschwindigkeitsbeschränkung mittels Lf7 statt Zs3 kann man übrigens auch manchmal in Bahnhöfen beobachten, allerdings wird dann eben nicht die Geschwindigkeit nur bis zum Ende des Weichenbereichs, sondern allgemein auch darüber hinaus beschränkt.


    original123.jpg


    Gruß wallner

  • Auf was für Ideen man nicht so alles kommt, wenn einem langweilig ist: mirkummeemmerwidder.jpg VT98 im DB Ag Verkehrsrot :whistling:

  • Schöner Screen, Trainzfan9. Hier nun die Nachbildung des IC 585 "Ernst Barlach" von
    Hamburg-Altona nach München. (System IC 79)


    cbj97nf6fb09xmh7l.jpg


    cbj9868jjrhmhrmw1.jpg