[Payware] Gottleubatalbahn

  • Übrigens steht der Entschluss fest. Die Strecke wird Payware.

    Denke an die Implikationen bei gewerblicher Aktivität. Es gibt einen kleinen Freibetrag, aber wenn es darüber hinaus geht, wirst Du um eine Gewerbeanmeldung nicht herumkommen, mit allen - beherrschbaren - Konsequenzen. Ggf. kannst Du Dich als Kleinunternehmer von der Umsatzsteuer-Ausweisung befreien lassen. Das funktioniert aber noch nicht auf europäischer Ebene, da geht es derzeit nur mit USt-ID, soll sich allerdings ab nächstem Jahr ändern. Nebentätigkeit auch vom Arbeitgeber genehmigen lassen. Kommerziell zu handeln ist in jedem Fall mit zusätzlicher Arbeit verbunden.

  • Es gibt viele Wege solche Projekte zu vermarkten, es lohnt sich auf jedenfalls mehre Optionen in Betracht zu ziehen. Ein eigener Shop wäre hier sicher die erste Wahl.


    Bei der Vermarktung über andere hier schon angesprochene Stores musst du aktuell einiges an Einnahmen „abdrücken“, ob diese „Betrag“ dem Mehrwert des Multiplayer und deren Anzahl an Kaufinterssierren durch das Feature Multiplayer gegenübersteht muss am Ende jeder für sich bewerten. Ein Blick am Wochenende welche Anzahl an Session offen sind, hilf hierbei enorm...


    Wie Roland jedoch schon treffend formulierte ist der Einstieg am Anfang „sportlich“ und bedarf etwas Kenntnis, aber machbar. Ein Gewerbeschein kostet ein paar EUR und die Buchführung ist bei den Zahlen recht überschaubar.


    PS: ziehe auch die Laufzeiten und QA Ansprüche der jeweiligen Publisher in Betracht.

  • Da die Strecke nicht ohne Fremdcontent (Bäume, Splines etc.) auskommen kann, würde ich alle eigens erstellten Gebäude dort als Gesamtpaket verkaufen. Die Map wäre zwar theoretisch ohne jene spielbar/ggf. zugänglich, aber nicht ansehnlich.

    mfg roembach ;)

    Hallo Jan, meines Wissens nach hat HP Trainz das genauso gelöst.

    Die Objekte sind käuflich erwerbbar, die Strecke kommt "so" dazu.


    Ich bin mir ziemlich sicher, für Dein Startup in die Payware-Szene

    bekommst Du von den Profis eine hervorragende Unterstützung.

    die freundliche linke zum gruße a010.gif

    udo jürgen - aber der ohne dem s


    ujb1-signatur_td1.jpg

    abenteuer bekommt man nicht geschenkt - man muss sie provozieren

  • Die Hinweise hier sind alle super, ich denke ich werde meinen Weg schon finden. Vielen Dank Euch Allen nochmal. :thumbup::thumbup::thumbup:


    Nebenbei schon wieder ein neues Gebäude fertiggestellt (und dabei DDR-gerecht gealtert):




    ... und so schön sieht der Bahnhof Gottleuba nun von der Gleisseite (mit den neuen Objekten) aus:



    mfg roembach ;)

  • Die letzten Tage habe ich wieder eine Menge Zeit im Landschaftsbau - bzw. an der Verfeinerung von Details verbracht.


    Ein Foto von den vielen Testfahrten nebenbei, hier am BÜ Zwiesel:




    Der Markt von Bad Gottleuba liegt ganze 500m von der Bahnstrecke entfernt. Dafür genügt es die Form der Gebäude nur anzudeuten:



    Die Häuser in Sichtweite werden selbstverständlich ausmodelliert. ;)


    Ich habe gerade die Anzahl der Gebäude überschlagen, welche ich wirklich noch benötige, damit jedes (wichtige) Haus an der Bahn zwischen km 17,7 und 10,4 original nachgebildet ist. Die Zahl liegt bei 25. Also noch 'ne Menge Arbeit.


    Ich halte Euch weiter über den Fortschritt auf dem Laufenden.


    mfg roembach :)