Neue Lichtsignale auf der DLS

  • Seit gestern (25.6.) gibt es deutsche Lichtsignale (HV1969) von Callavsg auf der DLS. Die Signale haben die Trainz-Build 3.7 (TS12 mit SP1).
    Ein erster, kurzer Test in TANE war erfolgreich. Die Signale eignen sich auch für den Betrieb mit TANEs Interlocking-Tower. Die Möglichkeit von Rangierfahrten ist ebenfalls sehr praktisch.


    Peter

  • Moin!
    Ja, ich habe die Signale lange Zeit testen dürfen und muss sagen: Das ist in diesem Bereich mit das Beste, was es in den letzten Jahren gegeben hat. Großartig, was er dort auf die Beine gestellt hat.
    Zum Beispiel ist das Problem, dass die Züge nur 60kmh fahren nun umgangen. Auch der Betrieb mit den Interlocking-Towers hört sich super an (war mir bisher nicht bekannt! :D). Dann gibt es noch solche Funktionen wie die Kompatibilität mit xBUe, womit sich im gesamten einfach ein tolles System ergibt!


    Von mir ein großes Dankeschön an callavsg!

  • Lieben Dank!
    Da das System wirklich umfangreich ist, liegt der Entwurf für eine Anleitung schon bereit.


    Auch sind mir die Updates für die xBUe-Sachen beim Raufladen irgendwie durch gegangen - wird nachgeholt!


    Gruß
    Pascal

  • Dieser Fregger *1) 
    So klammheimlich, still und leise und dann noch gleich auf die DLS?! Das geht ja mal gar nicht.
    Andre kündigen so etwas jahrelang vorher an und wollen gebauchpinselt werden.


    Ich freue mich, wenn Ihr beide Pascal, aka @callavsg und Christian, aka @ChWerwick
    zusammen kooperieren würdet - wenn Ihr es nicht schon tut.


    Und bevor ich es ganz vergesse, auch ohne Bauchpinseln:
       Dankeschön!   


    *1) Fregger: Humorvoll für "frecher Kerl" 


    abenteuer bekommt man nicht geschenkt - man muss sie provozieren
    die freundliche linke zum gruße
    udo

  • Hallo Pascal,


    vielen Dank an dich und die anderen Beteiligten für die Signale. Ich habe am Wochenende begonnen, einen Bahnhof auf der Stadtanlage auf eure Signale umzustellen. Das ging soweit ganz gut und die Signale samt Gleismarkern funktionieren wie angegeben.


    Zwei Sachen sind mir aufgefallen. Siehe hierzu auch die nachtsehenden Screenshots.


    Wenn man Zs1 einstellt, erscheint als Signalbild am Signal nicht die drei leuchtenden Punkte des A, sondern nur die unteren zwei Punkte leuchten, aber nicht der obere.


    Zum zweiten taucht im Fahrmodus unten an den Signalen manchmal die blaue Hand auf, die wohl ein Klickhilfe sein soll. Während ich dies für den Editor für eine sehr gute Idee halte, ist dies im Fahrmodus doch sehr störend und beeinträchtigt das Realitätsgefühl stark. Die Hand sollte aus meiner Sicht im Fahrmodus gar nicht auftauchen.


    Zuletzt habe ich noch zwei Fragen. Werdet ihr auch noch Gleissperrsignale herausbringen? Es ist etwas schwierig zurzeit, eure Signale mit den verfügbaren Gleissperrsignalen von Ehauschi sinnvoll aufzubauen. Werdet ihr auch noch an Formsignalen arbeiten? Falls gewünscht, ich habe noch die Einheitszeichnungen zu den Formsignalen rumliegen und könnte die zur Verfügung stellen.


    Viele Grüße und weiterhin viel Spaß und Ausdauer bei eurem Projekt.



    wallner



  • Hallo Wallner,


    lieben Dank für deine Rückmeldung!


    Wenn man Zs1 einstellt, erscheint als Signalbild am Signal nicht die drei leuchtenden Punkte des A, sondern nur die unteren zwei Punkte leuchten, aber nicht der obere.

    Diesen Fehler habe ich auch erkannt und ihn sofort behoben. Update folgt!


    Zum zweiten taucht im Fahrmodus unten an den Signalen manchmal die blaue Hand auf, die wohl ein Klickhilfe sein soll. Während ich dies für den Editor für eine sehr gute Idee halte, ist dies im Fahrmodus doch sehr störend und beeinträchtigt das Realitätsgefühl stark. Die Hand sollte aus meiner Sicht im Fahrmodus gar nicht auftauchen.

    Das tut sie aber nur, weil T:ANE die Objekte einer Strecke cached. T:ANE mag es nicht mehr, wenn man direkt vom Editor in den Fahrermodus wechselt. Wenn du T:ANE vor dem Wechsel in den Fahrermodus neustartest, wird kein Signal mehr diese Hand im Fahrermodus bekommen.


    Zuletzt habe ich noch zwei Fragen. Werdet ihr auch noch Gleissperrsignale herausbringen? Es ist etwas schwierig zurzeit, eure Signale mit den verfügbaren Gleissperrsignalen von Ehauschi sinnvoll aufzubauen. Werdet ihr auch noch an Formsignalen arbeiten? Falls gewünscht, ich habe noch die Einheitszeichnungen zu den Formsignalen rumliegen und könnte die zur Verfügung stellen.

    Das kann ich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht genau sagen. Es ist noch viel Optimierungsarbeit an den Hv-Signalen zu machen, denn erst wenn diese vollständig funktionieren lässt sich das System sinnvoll erweitern. Fehler, die dann viel später auftauchen können mit wachsendem Umfang schwieriger gefunden und behoben werden.


    Gruß
    Pascal

  • Hallo Pascal,



    vielen Dank für deine Antwort. Bei mir haben sich zwischenzeitlich weitere Fragen ergeben.



    Wie kann ich einrichten, dass auf einen Fahrweg nur Sh1 (Rangierfahrt) angewandt wird, aber das Signal keine Zugfahrt zulässt? Konkretes Beispiel: Gegeben ist eine Ausfahrt auf eine zweigleisige Strecke. In das Richtungsgleis sind Zugfahrten möglich, in das Gegengleis sind signalmäßig keine Zugfahrten möglich, sondern nur Rangierfahrten bis zum Ra10. Ein Zs8 für Gegengleisfahrt soll es nicht geben. Im nächsten Bahnhof steht im Gegengleis ein DBSig-Signal, welches durch das Ausfahrsignal erkannt wird. In das Gegengleis habe ich einen Sh1-Marker gesetzt.



    Steht vor dem Ausfahrsignal bei Fahrstraße in das Gegengleis eine Rangierfahrt kriege ich Sh1. Steht vor dem Ausfahrsignal aber eine Zugfahrt kriege ich Hp1. Hier soll aber Hp0 erscheinen. Kann ich das irgendwie erreichen? Ich habe keinen Marker gefunden, der Zugfahrten unterbindet



    Ein weiteres Problem, das ich habe, ist, das ich von deinem Signalsystem nicht mehr auf ein anderes Signalsystem übergehen kann. Ich muss zwangsläufig alles auf einer Anlage mit den DBSig-System ausrüsten. Auf der Stadtanlage habe ich zurzeit ausschließlich FCCA-Formsignale verbaut. Ich würde gerne einige Bahnhöfe auf deine HV-Signale umbauen. Nach einem Ausfahrsignal deines Systems, muss aber entweder einen TrackEnd-Marker legen oder ein weiteres von deinen Signalen aufstellen, damit ich einen Fahrtbegriff am Ausfahrsignal bekomme. Der TrackEnd-Marker ist impraktikabel, da er als dauerhaft rotes Signal fungiert und keine KI-Fahrten darüber zulässt. Also kann ich nur ein weiteres deiner Signale aufstellen, was dazu führt, dass das nächste Signal auch aus deinem System kommen muss und so weiter.



    Deine Idee die DBSig-Signale von anderen Signalen zu entkoppeln, finde ich eigentlich gut. Das macht es wahrscheinlich deutlich leichter für Euch zu Scripten, ermöglicht aber auch interessante Optionen mit dazwischen aufgestellten anderen Signalen. Man müsste aber eine Option einführen, dass das DBSig-System an einem Punkt endet und eine anderes Signalsystem weiterführt. Z.B. könnte man einen Track Marker einführen, der besagt, dass das nächste Signal als Signal für das DBSig-System erkannt wird, auch wenn es kein DBSig-Signal ist. Für diese Zwecke würde es ausreichen, einfach das Freisein des Gleisabschnitts zu prüfen. Alternativ könnte man auch einen TrackEnd-Marker einführen, der dauerhaft Grün zeigt statt Rot.



    Den ersten vorgetragenen Punkt mit der Abschaltung einer Zugfahrstaße wäre nett zu haben, um euer System zu vervollständigen. Den zweiten Punkt mit der Möglichkeit des Überganges auf ein anderes Signalsystem halte ich für essentiell. Ohne diese Option wird die Verwendung eures Signalsystems deutlich eingeschränkt.Ich würde mir wünschen, wenn ihr euch dieser Punkte noch annehmen könnt. Ansonsten bin ich von eurem Signalsystem begeistert. Es macht viel Spaß, es aufzustellen.



    Viele Grüße


    wallner