XStation Bahnsteigsystem von Callavsg

  • Hallo zusammen,


    Pascal hat ein neues Bahnsteigsystem veröffenlticht, welches ich vorab testen konnte und euch heute vorstellen möchte und darf. In diesem ist es nun möglich u.a. Bahnsteige in Kurven zu legen. Dieses System ist sehr flexibel und kann frei plaziert werden und ist Gleisunabhängig (keine Industrie notwendig). Auf den hier gezeigten Bildern kommen noch keine 3D People von 3D Zug zum Einsatz. Im System was auf der DLS verfügbar sein wird, kommen animierte Personen zum Einsatz. Als Streckenersteller erlangt man mit diesem System ganz neue Möglichkeiten der Gestaltung. Ein schon immer gewünschte Funktion war die immer korrekte Halteposition der KI (z.b. bei Zuglänge 100 Meter), bzw. gezieltes Ansteuern von Haltepunkte.


    Anleitung ist auch als PDF beigefügt (morgen verfügbar). Bitte auf die Bilder klicken für Großansicht.







    XStation für TANE & TS12


    Vielen Dank für Dein Interesse am xStation-Sytem von Pascal W. Bis jetzt konnte man in Trainz immer „nur“ Bahnsteige als Industrie nutzen. Durch einen Nachbau einer realen großen Deutsche Strecke in Trainz ist man mit solchen Systemen an seine Grenzen gestoßen, da bei größeren Bahnhöfen Personen in der Regel immer nur in der Mitte des Bahnsteiges zu sehen waren. Ebenso waren (wie in real jedoch vorkommend) Bahnsteige in Kurven nicht möglich, bzw. nicht mit Personen zu versehen. Aus diesem Grund ist man auf die Idee gekommen, ein flexibles System quasi „unabhängig“ vom Gleis zu erschaffen. Dabei herausgekommen ist xStation, das wir heute vorstellen möchte.




    1.
    Wir nehmen einen beliebigen Bahnhof welchen wir schon gebaut haben. Hierbei reichen einfache Splines oder Bahnsteigelemente aus. Wir benötigen KEINEN Bahnhof mit Industriefunktion. Sollten wir einen Bahnhof mit Industriefunktion (z.b. AJS System) haben, so löschen wir diesen Abschnitt einfach raus und verbinden die Lücke mit normalen Gleisen. Selbstverständlich können auch Bahnhöfe bzw. Bahnsteige in Kurven mit diesem System als Bahnhof umgerüstet werden.





    2.
    Wir platzieren nun das Asset „xStation 10m x 2m“ auf einem Bahnsteig unserer Wahl (in diesem Beispiel Gleis 3 in Gemünden).







    3.
    Wir setzen nun im weiteren das Asset „xStation Master“ und platzieren es wegen der Übersichtlichkeit direkt an den Bahnsteig. (Gleis 3). Wir geben nun demxStation Master nach unsere Wahl einen Namen. (Hier Gleis 3)





    4.
    Wir platzieren nun den Trigger (zu finden unter den Trackside Elementen) mittig an unserem Bahnsteig.





    4.1
    Wir müssen nun den Radius des Triggers so einstellen, dass der gesamte Bahnsteig in seiner Länge abgedeckt ist. Dies muss nicht unbedingt auf den Zentimeter genau geschehen, aber zumindest den Bahnsteig abdecken. (Beachte bei 300 Meter Länge muss die Länge des Triggers in jede Richtung 150 Meter betragen usw...)




    5.
    Wir setzen nun am Anfang sowie auch an die Enden des Bahnsteiges einfache Gleismarkierungen und ändern deren Namen z.b. in Gleis 3_Gemünden_Osten und Gleis 3 Gemünden_West
    Wichtig: Der KI Zug oder der per Befehl gesteuerte Zug hält am Beginn des Marker. D.h. wir sollten den Radius relativ klein wählen (5m oder weniger). Es können beliebig viele Markierungen gesetzt werden, so dass man die Haltepunkte der KI an die Zuglänge binden kann. Dies muss manuell geschehen, es ist dafür keine Automatik eingebaut.







    6.
    Bahnhofsgruppe:
    Jeder Bahnhof, d.h. alle Bahnsteige die zu einem Bahnhof gehören (Trigger = unser Bahnsteig!) bekommen eine Gruppen-Nummer. D.h. ein Bahnhof mit 4 Bahnsteigen hat 4 Trigger (= Bahnsteige). Diese alle zusammen sind der Bahnhof, so dass alle 4 Trigger ein und die selbe Bahnhofsgruppen-Nummer bekommen.


    Gleisnummer:
    Hier tragen wir unsere Gleisnummer ein. Gleis 3 bekommt also die 3.


    Bahnsteiglänge:
    Hier tragen wir unsere Gleislänge des Bahnsteiges ein (für das Script, der Trigger-Radius wird für die Trainz-Berechnungen gebraucht, dieser Wert hier wird für die Script-Berechnungen gebraucht).


    Standzeit:
    Stellt die Zeit ein in welcher die Türen geöffnet sind, also auch die Zeit, die für die Abfertigung der Fahrgäste benötigt wird. Der Zugsteuerung ist in dieser Zeit nicht blockiert.


    Bahnhofsname:
    In diesem Fall „Gemünden“.


    xStation Master:
    Hier müssen wir den Namen des xStation Master eintragen welchen wir vorher benannt haben.


    Markierung:
    Hier fügen wir bitte unsere Gleismakierungen ein „Gleis 3_Gemünden_Osten usw…“. Bei der Bezeichnung können wir unsere eigenen Namen verwenden welche später im Fahrermodus im „Halte Bei >“- und „Fahrgastabfertigung“-Befehl verfügbar sind.




    7.
    Wir öffnen nun nochmal den xStation Master und überprüfen ob die Bahnsteigelemente richtig verknüpft sind (unten ist eine Liste mit den xStation 10m x 2m). Ist dies nicht der Fall, müssen wir alle 3 Objekte nochmal auf richtige Schreibweise überprüfen. (Anm.: Die Verbindung stellt bei korrekter Bezeichung dieses System automatisch her)




    8.
    Wir können natürlich die Personengruppen frei einrichten wie wir es möchten. Selbstverständlich können wir weitere Personengruppen platzieren welche anschl. mit dem xStation Master verbunden werden können. Somit können wir auch Bahnsteige in Kurven erstellen.





    9.
    Im Fahrermodus sind nun zwei Befehle (s.o.) verfügbar. Diese könne für die KI verwendet werden. Sie stellen eine Automatik dar, die die KI an den Bahnsteig heranfahren und anschließend die Passagiere abfertigen lässt. Es muss immer zuerst der „Halte bei >“-Befehl gegeben werden und anschließen der „Abfertigungsbefehl“. Dazwischen dürfen keine weiteren Befehle folgen – etwaige Wartezeiten, die man gerne manuell angibt etwa durch „Warte“-Befehle sind in diesem System schon berücksichtigt.

  • Spass und Ironie am Rande:


    Matthias... Dir ist klar wer heute Abend plaziert und plaziert und plaziert und ... :D:D



    Aber Spass beiseite weil Ernst kommt:

    In meinen neueren Aufgaben fällt mir auf, dass wenn ich an Baseboardgrenzen viele Personen von Dir plaziere es kurz "zuckt", wobei ich hierzu noch keine belgbaren Beweise habe und es noch nicht mit der Leistungsstatistik beobachtet habe. Wenn du aber wirklich interesse daran hast kann ich es dir bei Bedarf gerne mal schicken.

  • In Absprache mit Sebastian wird eine Zusammenführung der Systeme xStation und xBS geprüft und geplant.
    Daher kann sich der Release noch etwas verschieben. Das Warten würde sich aber lohnen,
    denn die beiden Systeme könnten sich sehr gut ergänzen, was für den Nutzer am Ende einen höheren Mehrwert
    darstellt.


    Gruß
    Pascal

  • Könnte man in dieser Art nicht auch eine xIndustrie erstellen, also frei platzierbare Waren, Triggerradius und einstellbare Ladezeiten, ohne dass der Zug gefreezed wird?

    15690-sl-signatur-png15691-support-cj187-paypal-png
    CPU: Intel Core i7-7700K ~ 4 x 4.5GHz // Mainboard: Asus Z170 Pro Gaming

    RAM: 2 x 8GB DDR4-3000 MHz //Grafik: GIGABYTE GeForce GTX1080 OC

  • Ja, nur ist der Wagen instand voll.
    Es gibt da einfach keine Ladezeit.


    Bzw wenn das Ladegut nicht reicht und der halbvolle wagen unter dem Trichter stehen bleibt, dann wird er auch nicht mehr weiter beladen. Dafür müsste man diesen erst wieder bewegen.


    Ich möchte es ja nicht 1:1 realistisch haben, wo das befüllen eines Wagens 15 min dauert.


    Aber so 30-60 sek pro wagen wären schon toll.
    Nur müssten die Wagen auch beladen werden, wenn zB die lok abgehängt wurde und woanders weiter arbeitet.


    Natürlich sollte das dann auch so sein, dass der Ladevorgang unterbrochen wird, wenn der Wagen vor Ablauf der Zeit aus dem Triggerradius bewegt wird.

    15690-sl-signatur-png15691-support-cj187-paypal-png
    CPU: Intel Core i7-7700K ~ 4 x 4.5GHz // Mainboard: Asus Z170 Pro Gaming

    RAM: 2 x 8GB DDR4-3000 MHz //Grafik: GIGABYTE GeForce GTX1080 OC

  • Sebastian

    Hat das Thema geschlossen