Back to the roots/Zurück zum Urschleim: TMR Trainz Model Railway Simulator 2017 ist erhältlich

From now, the TrainzDepot is in a read-only mode, see our announcement). From now, our new place-to-go, https://www.trainz.de is available.
Since 28.02.2019 personal data (e.g. profile contents, private messagers) has been deleted.
  • Ich stimme dir voll zu, Sebastian.
    Auch mich stört der DCC-Modus nicht. Ich kann ihn ja abschalten, wenn ich Vollbahn fahren möchte. Aber wenn ich U-Bahn/Straßenbahn fahren möchte, kommt er dem Original doch recht nahe (Joystick vor - beschleunigen, Joystick zurück - bremsen, wie beim guten alten MSTS-"Kombihebel"). Mit Druckluft bremsen da doch nur noch die Museumszüge. Insofern finde ich es gut, dass es die Auswahl gibt.

  • Ich habe mir den Thread durchgelesen und konnte offen gesagt keine Aussage finden welche sich gegen eine Toleranz der einzelnen Interessengruppen richtet. Was ich jedoch erkennen konnte war der Impuls jetzt endlich (gerade für Fans der Modellbahn) eine Plattform zu schaffen auf welcher diese ihrem Hobby mit entsprechenden Möglichkeiten (siehe Beispiele) neue auf sich zugeschnittene Inhalte nutzen können.


    Ebenso las ich (und da gehöre ich dazu) auch Impulse welche sich freuen würden wenn diese Interessengruppe (Fans von Simulation) auch mehr ein auf sich zugeschnittenes Trainz haben könnten.
    Niemand möchte jemanden vorschreiben (bis auf einzelne) wie sie ihr Trainz / den Content der DLS nutzen sollen oder können.


    Gerade Fans der Modellbahn sollten doch jetzt vor Begeisterung die Foren stürmen - und dies meiner Meinung nach zu Recht! Die anderen müssen sich halt ebenfalls bis 2017 in Deutschland gedulden...


    Ich denke auch, der Einwand bezüglich "Trafo" ist nicht wörtlich zu nehmen sondern beschreibt eher Beschränkungen in T:ane selbst welche seit Jahren immer ein Kompromiss irgendwie waren. Nun geht man dieses Thema an, und ich bin der festen Überzeugung man wird den Weg sicher mit Weitsicht betreiben. Somit nochmal: ich freue mich für alle welche mit Trainz eine Modellbahn erleben wollen


    Edit:
    Nachtrag:
    OT: bezüglich deiner Anspielung einer einzelnen Person, spreche bitte nicht in der zweideutigen Mehrheit! Denn für sowas sind die Äußerungen eines einzelnen aus dieser Gemeinschaft einfach zu ernst! Dies ist mir ein ernsthaftes Anliegen gerade, weil da hört es schlichtweg auf wenn einzelnen sowas veröffentlichen! Du kannst dir jedoch bei mir sicher sein, dass ich niemanden an den Pranger stellen werde.

  • N3V wird sicherlich keine zwei Produktreihen parallel pflegen, wie schon geschrieben ist TMR ein Trainz mit Modellbahninhalten.


    Es geht mir darum, dass gefordert wird, die Bereiche aufzutrennen... es gibt da eben nicht nur schwarz und weiß. So einige, die ich kenne, erfreuen sich beiden Welten, nutzen gern auch mal beide Modi. Muss man dann zwei Programme nutzen?


    Ich bin mir sicher, dass der Trainz-Nachfolger weiterhin beide Modi enthalten wird - zum Glück.

  • Morgen zusammen,


    ich habe mir mal den Artikel im Blog von N3V Games durchgelesen. Siehst aus als wäre das tatsächlich der Nachfolger von T:ANE.


    Dann ist mir noch dieser Satz aufgefallen.

    Whether your route is surrounded by walls or is "open air", it is YOU that really determines the level of realism and scale. So we hope you will enjoy this new dimension of railroading as much as we do!

    Er heißt ungefähr "Ob deine Strecke nun von Wänden umgeben ist oder doch unter offnen Himmel ist, das Niveau von Realismus bestimmst DU selbst".


    Sagt für mich aus das wieder beide Nutzergruppen angesprochen werden sollen, auch wenn der Titel vieleicht was anderes aussagt, hoffen wir mal das es wird.


    MfG


    Trainzfreak

  • Es ist definitiv nicht der Nachfolger von T:ANE, auch keine Zwischenversion. Es ist technisch ein T:ANE SP2 mit Modellbahn-Thematik.


    Ich darf nicht mehr sagen, da ich als Betatester an die Verschwiegenheitserklärung (NDA) gebunden bin, aber N3V schreibt doch selbst, dass man die Inhalte dann auch als DLC für T:ANE SP2 bekommen wird.


    Gesendet von meinem LG-H850 mit Tapatalk

  • Welch Überraschung ..


    Wenn man mal bedenkt, dass Trainz schon immer ein Modellbahnsimulator war im Gewand eines Realbahnsimulators..
    Allein schon die Physik. Grausam. Es gibt so viele Punkte, die ich aufzählen könnte, warum Trainz immer ein Modellbahnsim war, ist und bleiben wird..
    Aber ich weiß auch, dass hier einige .. "Fanatiker" sind, die sich dadurch provoziert fühlen würden, warum auch immer, also lassen wirs.. :P


    Überraschend bleibt es dennoch, dass man sich auf das besinnt, was das Ganze seit jeher eigentlich ausmachte.

  • Wer lesen kann ist klar im Vorteil, TMR ist nur ein Ableger, keine Fortsetzung oder Ähnliches.


    Das Thema Modellbahn hatten wir zur Genüge, ebenso diese Stammtischparolen. Im Grunde ist jegliche Nachbildung von Zügen eine Art Modellbahn, auch beispielsweise Zusi.
    Wer es gern so realistisch wie möglich hätte, ist mit Zusi doch gut bedient.


    Ach, auch ich spar mir weiteres Geschreibe dazu, sind eh immer dieselben...

  • Ich bin gespannt, was da kommt an Routen ich hoffe ja sehr das da auch eine Anlage mit Objekten kommt die nicht Amerikanisch oder Australisch ist. Hauptsache neues Zeug zum verbauen. Zum Thema Realimus lieber so, als das es mal so überhand nimmt wie bei Railworks.

  • Das Thema Modellbahn hatten wir zur Genüge, ebenso diese Stammtischparolen.

    Also jetzt mal ehrlich, nur weil es auch andere Interessengruppen gibt finde ich es schon stark hier von Stammtischparolen zu sprechen, du forderst Toleranz gegenüber Menschen welche T:ANE als reine Modellbahn erleben wollen und für welche ein Signal Rot oder Grün zeigt - OK!


    Aber Menschen welche es eben ein "bisschen" realer haben möchten werden von Dir mit Wörtern wie: "Stammtischparolen" und Sätze wie "sind ja eh immer dieselben" sowie "sollen sie doch alle zu Zusi" in´s lächerliche gezogen und abegewertet. Du vergisst, dass die großen Änderungen (ja auch Änderungen welche du dir gewünscht hast) genau von solchen Menschen enstanden sind, welche es eben etwas realer haben möchte.



    Quote from Trainzfreak

    Zum Thema Realimus lieber so, als das es mal so überhand nimmt wie bei Railworks.

    Railworks gibt sich Mühe, Railworks ist aber alles andere als real. (Ein Hauptschalter sowie eine Lok aufrüsten reichen da halt nicht)



    Quote from xxraptorxx

    Überraschend bleibt es dennoch, dass man sich auf das besinnt, was das Ganze seit jeher eigentlich ausmachte.

    Naja, logischer Schritt wenn man bedenkt was Marktbegleiter 2017 alles auffahren, würde ich auch versuchen ein Alleinstellungsmerkmal mehr zu entwickeln. Ich begrüße sowas.

  • Es sind für mich Stammtischparolen, wenn etwas seit Jahren einfach als "Modellbahn" abgewertet wird. Im Gegensatz zu Anderen fordere ich nicht, dass Trainz allein meinen Vorstellungen nach angepasst wird, sondern freue mich über Vielfalt. Umso mehr stört es mich, wenn undifferenziert mit einzelnen Begriffen um sich geworfen wird? Wodurch definiert sich denn der Begriff Modellbahn?
    Modelle sind Nachbildungen der Wirklichkeit, somit ist Zusi eben auch "Modellbahn" (Man beachten den Ausdruck "Im Grunde" im obigen Satz!).


    Wodurch definiert sich die klassische Modellbahn? Meist statische Szenerie in stark begrenzter Größe, gerne auch relativ simple Rundstrecken.
    Trainz bietet weitaus mehr. Unbegrenzt große Anlagen, Innenansichten, Führerstands-Steuerung und vieles mehr. Wenn es auch nicht unbedingt so realistisch umgesetzt ist, wie es manche gern hätten, ist es in meinen Augen unangebracht, Trainz in die "Modellbahnsimulator"-Ecke zu stellen.


    Es gibt vielleicht keine Regentropfen an Fensterscheiben, aber im Gesamten steht Trainz Railworks kaum hinterher.


    Und nun zeige mir auf, wo obiger Text für mehr Realismus sorgt?
    Zeige mir, wo ich ein Wort gegen Realismus sagte? Wie ich schon unendliche Male schrieb, freue ich mich über Vielfalt in Trainz. Auch ich befürworte es, wenn realistischere Funktionen integriert werden - solange diese niemandem aufgezwungen werden. Was ich ablehne sind Verunglimpfungen und Schubladendenken.


    Wenn du meine bisherigen Beiträge zu diesem Thema gelesen und verstanden hättest, würdest du mir sicherlich keine fehlende Toleranz unterstellen.

  • Quote from Interling


    Railworks gibt sich Mühe, Railworks ist aber alles andere als real. (Ein Hauptschalter sowie eine Lok aufrüsten reichen da halt



    Ach ja wenn ich mir RSSLO mit der Vectron ansehe wird mir schlecht. Und das hast falsch interpretiert ich bin mit dem realismus grad von z.B. von Virtual Railroads zufrieden sowas in T:ANE würde mich sehr erfreuen. Mit dem überhand nehmen meine ich eher, das dort derzeit von vielen gefordert wird am besten im Maschinenraum aufrrüsten oder gar nen Zusi mit besserer Grafik draus zumachen und bräuchte ich in T:ANE nicht.

  • Ach ja wenn ich mir RSSLO mit der Vectron ansehe wird mir schlecht. Und das hast falsch interpretiert ich bin mit dem realismus grad von z.B. von Virtual Railroads zufrieden sowas in T:ANE würde mich sehr erfreuen. Mit dem überhand nehmen meine ich eher, das dort derzeit von vielen gefordert wird am besten im Maschinenraum aufrrüsten oder gar nen Zusi mit besserer Grafik draus zumachen und bräuchte ich in T:ANE nicht.

    Es spricht doch nichts gegen den höchstmöglichen Realismusgrad, solange man als Nutzer die Wahl hat. So kann sich jeder mal an einer realistischen Umgebung versuchen, wenn's eben nicht hinhaut oder keinen Spaß macht, nutzt man eben andere Möglichkeiten.

  • Es sind für mich Stammtischparolen, wenn etwas seit Jahren einfach als "Modellbahn" abgewertet wird.

    2 User aus diesem Forum machen dies seit Jahren, einer davon hat nie was veröffentlicht und der andere ist ja für seine interessante Meinungsäußerung außerhalb der Trainzgemeinschaft bekannt. Sowas würde ich nicht als Stein des Anstoßes nehmen Basti!



    Quote from Sebastian

    Im Gegensatz zu Anderen fordere ich nicht, dass Trainz allein meinen Vorstellungen nach angepasst wird, sondern freue mich über Vielfalt.

    Ein Impuls ist keine Forderung, oder sprichst du von einem anderen Thread? Eine Idee ist ebenfalls keine Forderung! Jeder in diesem Thread begrüßt die geplante Version, nur sehen einige auch eine Chance ggf. andere Personenkreise mehr anzusprechen, so verwerflich?


    Quote from Sebastian

    Auch ich befürworte es, wenn realistischere Funktionen integriert werden - solange diese niemandem aufgezwungen werden.

    D.h. aber umgekehrt, dass ggf. auf Funktionen verzichtet werden muss um jedem Spieler gerecht zu werden, es bedeutet ggf. mehr Aufwand in der Freizeit... Und wofür? Dann von Usern wie im AF blöd angemacht zu werden, weil diese nicht der Lage sind eine Seite PDF zu lesen?


    Quote from Sebastian

    Es gibt vielleicht keine Regentropfen an Fensterscheiben, aber im Gesamten steht Trainz Railworks kaum hinterher.

    Meiner Meinung nach bietet T:ANE in der Tat viel mehr Umfang und Möglichkeiten im Vergleich zum alten Railworks, nutzt nur fast keiner. Regentropfen auf der Scheibe sind übrigens in T:ANE auch möglich.




    Trainzfreak :
    Richtig, was VR mit seiner ExpertLine macht ist wirklich gut, gerade weil sie den User nicht überfordern sondern es fast immer schaffen den Grad zur Spielbarkeit zu gewährleisten. Die Forderungen der Gemeinschaft bei Railworks sind hoch, ist man doch hier etwas sehr verwöhnt.


    Vll. kommt ja bald mal was, was in T:ANE Möglichkeiten nutzt welche den Fahrspass sowie auch den Anspruch etwas anheben. Ich würde die Hoffnung nicht aufgeben ;)



    Edit:
    @Basti: Ja stimmt bei Railworks ist es aber dann so, dass man das Produkt schlichtweg nicht kauft oder als Freeware lädt, aber niemals den Entwickler sagen würde: "ne also das ist mir zu komplex somit für mich Müll" (Dieses Zitat war nicht auf dich bezogen sondern auf die allg. Stimmung bei solchen Projekten in dieser Gemeinschaft)

  • 2 User aus diesem Forum machen dies seit Jahren, einer davon hat nie was veröffentlicht und der andere ist ja für seine interessante Meinungsäußerung außerhalb der Trainzgemeinschaft bekannt. Sowas würde ich nicht als Stein des Anstoßes nehmen Basti!

    Im Laufe der Zeit waren dies mehr als zwei Personen. Und auf nichts anderes bezog ich mich.
    Vielleicht habe ich es nicht ausreichend deutlich gemacht, aber mein Beitrag oben bezog sich auf die Verunglimpfung als Modellbahnsimulator. Zu der interessanten Meinungsäußerung (Intoleranz in Reinstform) sage ich hier nichts weiter, gehört hier nicht hin.


    Ein Impuls ist keine Forderung, oder sprichst du von einem anderen Thread? Eine Idee ist ebenfalls keine Forderung! Jeder in diesem Thread begrüßt die geplante Version, nur sehen einige auch eine Chance ggf. andere Personenkreise mehr anzusprechen, so verwerflich?

    Nein, habe ich auch nicht behauptet. Ich freue mich über Realismus, schade, dass es nötig ist, dass ich das erneut erwähnen muss.
    Ich bin der Letzte, der sich beschwert, wenn Funktionen im Sinne zusätzlicher Möglichkeiten hinzukommen.

    D.h. aber umgekehrt, dass ggf. auf Funktionen verzichtet werden muss um jedem Spieler gerecht zu werden, es bedeutet ggf. mehr Aufwand in der Freizeit... Und wofür? Dann von Usern wie im AF blöd angemacht zu werden, oder zu merken

    Man kann auch einfach dem Spieler die Wahl lassen. Ja, bedeutet unter Umständen etwas mehr Aufwand, aber zwingt wenigstens niemandem etwas auf, das er nicht möchte. Das "Dumm-Anmachen" ist nichts neues. Ist ja jedem selbst überlassen, ob er auf sowas eingeht oder sich lieber mit konstruktiver Kritik und Ähnlichem beschäftigt.

    Meiner Meinung nach bietet T:ANE in der Tat viel mehr Umfang und Möglichkeiten im Vergleich zum alten Railworks, nutzt nur fast keiner. Regentropfen auf der Scheibe sind übrigens in T:ANE auch möglich.

    Aber nicht nativ vorgesehen und auch mit Wischer und Co nicht ohne Workaround. Trainz hat sicherlich seine Defizite, aber auch bei Train Simulator ist nicht alles Gold was glänzt... ist im Endeffekt eine Geschmacksfrage.

  • Aber nicht nativ vorgesehen und auch mit Wischer und Co nicht ohne Workaround. Trainz hat sicherlich seine Defizite, aber auch bei Train Simulator ist nicht alles Gold was glänzt... ist im Endeffekt eine Geschmacksfrage.

    Hier stimme ich Dir vollkommend zu, und dabei sollten wir es auch belassen, gerade auch weil ein Vergleich schwer möglich ist, Railworks ist eine alte Software, T:ANE realativ neu. Beide haben ihre Stärken und beide Ihre Schwächen, ich liebe sie beide - und verbringe in beiden gerne viel Zeit.



    Quote from Sebastian

    Ja, bedeutet unter Umständen etwas mehr Aufwand, aber zwingt wenigstens niemandem etwas auf, das er nicht möchte.

    Umkehrschluss: "Wer interesse hat lädt es sich, wer nicht...."



    Edit: In einem Punkt sind wir uns jedoch wohl alle einig, wären hier in Deutschland die Lieberhaber der Modellbahn so umfangreich vorhanden wie es gerne vermittelt wird, wäre der Ansturm / die geschriebene Begeisterung in den Foren zu dieser Erweiterung / Ergänzung / abgetrennten Version eine andere, aber nochmal ich für meinen Teil freue mich für User welche gerne eine Modellbahn auf Ihrem Rechner haben und im Keller leider keinen Platz dafür.

  • Wow schon irre was eine neue Software auslöst!


    Eins ist aber sicher ,Tane wird nie ein Simulator.


    Schade das es wieder eine neue Software gibt ,statt die vorhandene zu verbessern.

  • Eins ist aber sicher ,Tane wird nie ein Simulator.

    Wenn du das sagst, wird das wohl so sein. Für mich ist er es.

    Schade das es wieder eine neue Software gibt ,statt die vorhandene zu verbessern.

    :ldp:
    Wie schon unzählige Male geschrieben wurde, ersetzt TMR T:ANE keineswegs, sondern basiert darauf. Niemand sagte, dass T:ANE nicht weiterentwickelt würde, im Gegenteil. Man schrieb, dass man derzeit an Service Pack 2 arbeitet. Aber da gäbe es ja nix, worüber man sich aufregen könne :rolleyes: