Frage zu Fahrstrassen mit Interlocking Tower, ITE, TRC und Anderes

  • Moin Alle miteinander,


    Z. Zt. bin ich dabei eine grössere Strecke mit Fahrstrassen zu versehen und mit automatisiertem PNV und Fahrplan auszustatten.

    Der Güterverkehr soll dazu manuell fahrbereit bleiben. Die Bahnhöfe liegen an der Strecke bzw. auf einem extra Gleis neben der Strecke oder sind über Umwege durch Güterbahnhöfe zu erreichen.


    Wie verhindere ich, dass Güterzüge durch extra Bahnhöfe donnern statt daran vorbei?

    Die Trigger Check Funktion funktioniert nicht mit dem Missioncode Manager zusammen! Oder Doch?


    Ist das überhaupt realisierbar?

    Liebe Grüße


    Jürgen aka joth

    Ich gebe ab und an an, und gebe es ab und zu zu

    ----------------------------------------------------------------------------
    ASUS M5A78L-M Plus/USB3, AMD 6-Core FX-6300 3500, DDR3 16GB, 1x SSD 240GB System und Programme,

    HDD 1TB Trainz-Progs + Daten; HDD 1TB Backup; NV GeForce GTX 1050n 4GB

    TS12 Build 61383, T:ane SP1 Build 84205, T:ane SP2 Build 88364, T:ane SP2 Beta Build 90323

  • und noch eine Frage:



    müssen Fahrstrassen übergangslos in eine neue Fahrstrasse enden?



    Gemeint ist ob das Endsignal gleichzeitig das Startsignal für Nachste ist.


    Hat sich erledigt:)

    Liebe Grüße


    Jürgen aka joth

    Ich gebe ab und an an, und gebe es ab und zu zu

    ----------------------------------------------------------------------------
    ASUS M5A78L-M Plus/USB3, AMD 6-Core FX-6300 3500, DDR3 16GB, 1x SSD 240GB System und Programme,

    HDD 1TB Trainz-Progs + Daten; HDD 1TB Backup; NV GeForce GTX 1050n 4GB

    TS12 Build 61383, T:ane SP1 Build 84205, T:ane SP2 Build 88364, T:ane SP2 Beta Build 90323

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von joth () aus folgendem Grund: Hat sich erledigt

  • Zu deiner letzten Frage: Fahrstraßen müssen nicht in eine nächste münden. Im Gegenteil: Man sollte prinzipiell darauf achten, dass ein Signal nicht in zwei verschiedenen ITs liegt, also nicht als Endsignal einer Fahrstraße in einem IT liegt und gleichzeitig Anfangssignal einer Fahrstraße in einem anderen IT.


    Zu deinen ersten Fragen: Kannst du das bitte ausführlicher erläutern. Ich kann mir zurzeit noch nicht vorstellen, was du gebaut hast, welchen Betrieb du wie aufziehen willst und wie das mit IT und MissionCodes zusammenhängt.

  • Guten Morgen wallner,


    Zu deiner letzten Frage: Fahrstraßen müssen nicht in eine nächste münden

    habe ich inzwischen auch festgestellt.

    In einer BeispielMap von der DLS (Enhanced IT DemoRoute FR 1) Wird das gut veranschaulicht.

    Im Gegenteil: Man sollte prinzipiell darauf achten, dass ein Signal nicht in zwei verschiedenen ITs liegt, also nicht als Endsignal einer Fahrstraße in einem IT liegt und gleichzeitig Anfangssignal einer Fahrstraße in einem anderen IT

    Das klingt logisch, wird aber in o.g. Map auch so angezeigt (leider)

    Zu deinen ersten Fragen: Kannst du das bitte ausführlicher erläutern. Ich kann mir zurzeit noch nicht vorstellen, was du gebaut hast, welchen Betrieb du wie aufziehen willst und wie das mit IT und MissionCodes zusammenhängt.

    Es handelt sich bei mir um die Map "UMR 2016" von der DLS.

    Hier sind ca 30-35 Bahnhöfe verbaut, unendlich viel Industrie und wird gerade mit div IT's bestückt. Habe inzwischen über 180 Loks und über 1200 Wagons am Flitzen. Dazu will ich die Personenzüge automatisieren (also Linienbetrieb).

    Fahrstrassen sind im realen Betrieb nicht mehr wegzudenken und das will ich auch hier umsetzen.

    Ähnliches hatte ich auch schon mit der "UMR 2009"-Map für TRS 2004umgesetzt.

    Der MissionCode Manager für SP2 funktioniert ähnlich wie für TRS 2004 ist aber bedeutend leistungsfähiger .


    Leider kann ich nicht verschieden Zugarten (Personen-,Kohle-, Erz- und Mixedzüge) ohne Trigger-Check auseinander halten. Irgendwie muss es aber gehen. Nur WIE?

    Liebe Grüße


    Jürgen aka joth

    Ich gebe ab und an an, und gebe es ab und zu zu

    ----------------------------------------------------------------------------
    ASUS M5A78L-M Plus/USB3, AMD 6-Core FX-6300 3500, DDR3 16GB, 1x SSD 240GB System und Programme,

    HDD 1TB Trainz-Progs + Daten; HDD 1TB Backup; NV GeForce GTX 1050n 4GB

    TS12 Build 61383, T:ane SP1 Build 84205, T:ane SP2 Build 88364, T:ane SP2 Beta Build 90323

  • Wenn man nur Enhanced Iinterlocking Towers verbaut, kann man auch Endsignal und Anfangssignal in verschiedenen ITs haben, muss dass aber in der Rule der Enhanced Interlocking Towers aktivieren (ist standardmäßig aktiviert), kann aber auf sehr großen Anlagen zu einem Time Out-Scriptfehler führen. Daher achte ich trotz aktivierter Regel darauf, dass ein Signal nicht in verschiedenen ITs liegt.


    Der Missioncode Manager kann nicht zwischen verschiedenen Zugarten unterscheiden. Er ist konzeptionell nicht darauf ausgelegt. Mein Lösungsvorschlag wäre einfach für die verschiedenen Zugarten jeweils eigene Missioncodes zu verwenden. Wie möchtest du denn die Missioncodes einsetzen, also welches Konzept möchtest du verwenden, um die Missioncodes zu vergeben? Bekommt jeder Zug einen eigenen Missioncode oder jeder Zugtyp oder hast du ein anderes Konzept.


    Wenn du eine weitere Anlage mit ITs und Missioncodes studieren willst, kannst du einen Blick auf meine Teststrecke werfen. Auf der Strecke sind ein ganzer Schwung Enhanced Interlocking Towers verbaut in Kombination mit VSM-Signalen. Zudem ist die Strecke mit MissionCodes ausgerüstet, welche ein automatisiertes Fahren ermöglichen. Als Konzept für die Missioncodes habe ich jedem für Zugfahrten benutzen Gleis einen Missioncode zugewiesen, so dass gezielt Gleise angefahren werden können. Ein paar Testzüge sind auf der Strecke ebenfalls unterwegs. Durch Anschauen sollte das Ganze alles nachvollziehbar sein. Achtung: Dort wo FCCA-Signale stehen sind keine Interlocking Towers verbaut und ergo auch keine Mission Codes.


    Viele Grüße

    wallner

  • wallner

    so, habe deine Stadanlage installiert und schon einmal dein Rohkonzept studiert. :thumbup:

    Ich werde Dein Konzept übernehmen. Es ist sehr viel aufwändiger, aber enspricht genau meinen Erwartungen.


    Interessant ist auch, wie verschämt du die EIT-Stellwerke versteckt hast. Gute Idee. :clap:


    Vielen Dank für die noch vielen weiteren Anregungen

    Liebe Grüße


    Jürgen aka joth

    Ich gebe ab und an an, und gebe es ab und zu zu

    ----------------------------------------------------------------------------
    ASUS M5A78L-M Plus/USB3, AMD 6-Core FX-6300 3500, DDR3 16GB, 1x SSD 240GB System und Programme,

    HDD 1TB Trainz-Progs + Daten; HDD 1TB Backup; NV GeForce GTX 1050n 4GB

    TS12 Build 61383, T:ane SP1 Build 84205, T:ane SP2 Build 88364, T:ane SP2 Beta Build 90323