? zu Oberleitung richtig abspannen aber wie?

  • Guten Abend zusammen


    ich habe gestern auf einer Testfahrt über mein fertiges Teilstück meiner Strecke bemerkt das beim regulären abspannen der Oberleitung auf der freien Strecke zwischen den beiden Masten mit den Upper die Oberleitung zu hoch hängt und der Stromabnehmer ein paar Meter keinen Kontakt zur Oberleitung hat.

    Habe mir mal die Oberleitung Tutorial Map heruntergeladen ob ich evtl einen Fehler gemacht habe aber dort ist es genau so. Wie kann ich die oberleitung regulär spannen sodas dieses Problem nicht mehr auftaucht?


    Viele Grüße

    140 002 Sunrail

  • Paar Grundfragen...

    welches Oberleitungssystem verwendest du?

    Trainbernd?


    Andere Lok schon probiert?

    PTP Oberleitung verwendet?


    Lg


    (Ich hab dir mal in der Nachtschicht ne kleine Skizze für eine Abspannung auf freier Strecke für das TB System gezeichnet) (Hoffe, dass ichs richtig im Kopf habe)

    Optimismus ist nur ein Mangel an Information...

    3 Mal editiert, zuletzt von Steyrtal ()

  • Du wirst das Problem in Trainz nicht lösen können, wenn du original bauen willst. Die Stromabnehmer in Trainz haben eine feste Höhe unabhängig davon, wie die Oberleitung hängt. Die Stromabnehmer liegen genau dann auf Fahrleitungshöhe, wenn du I, C oder O-Halter verwendest. Verwendest du U-Halter, welche den Fahrdraht anheben, verliert der Stromabnehmer den Kontakt zur Fahrleitung. Ich baue meine Abspannungen in Trainz daher nicht mit U-Haltern, sondern ausschließlich mit I, C oder O-Haltern.


    Gruß

    wallner


  • Mir ist aufgefallen die Skizze ist für eingleisig. Ich habe eine zweigleisige Strecke. Wie gehe ich da vor?

  • Da mich das Thema auch tangiert und interessiert; symmetrisch im Sinne einer

    Achsenspiegelung oder einer Punktspiegelung?


    Zur Erklärung eine kleine Erläuterung:

    Bei Abspannungen gibt es feste Abspannpunkte und "bewegliche" mit Abspann-

    Gewichten, ähnlich wie bei Brückenlagern. (Sorry, aber ich habe gerade nicht die

    richtigen Fachbegriffe parat.) Ich habe bisher keine Erkenntnisse, in welche

    Richtung (normalerweise) die Abspanngewichte zeigen, in Hauptfahrrichtung oder

    entgegen? Ich habe mich bei meiner Strecke bei der Elektrifizierung der Hauptgleise

    auf die Richtung entgegen der Kilometrierung festgelegt. (Sie ist demnach achsen-

    symmetrisch) Der Grund: Das erleichtert für mich das Einrichten von Weichen-

    Straßen. Eine punktsymetrische Abspannung wäre beispielsweise, wenn jeweils

    entgegen der Hauptfahrtrichtung (beweglich) abgespannt werden würde.


    Ich konnte beispielsweise bei der Nürnberger S-Bahn beobachten, dass in beide

    Richtungen mit Gewichten abgespannt wurde, was mich etwas irritiert.

    die freundliche linke zum gruße a010.gif

    udo jürgen - aber der ohne dem s


    ujb1-signatur_td1.jpg

    abenteuer bekommt man nicht geschenkt - man muss sie provozieren

  • Auf offener Strecke zeigen die Abspanngewichte immer in beide Richtungen. Du hast eine bestimmte Länge des Fahrdrahtes, sagen wir 1000m. An beiden Enden hängen normalerweise zwei Betongewichte zur Spannungserzeugung. eines wirkt auf den Fahrdraht und das andere auf das Tragseil. Der Fahrdraht läuft die 1000m durch. Nach 500m wird das Tragseil abgespannt und fest an einem Masten fixiert. Ein neues Tragseil läuft ein und läuft weiter bis die 1000m voll sind.


    Eine fix befestigte Abspannung (also ohne Betongewicht) von Tragseil und Fahrdraht kommt nur bei kürzeren Fahrleitungslängen vor, bei denen ein Betongewicht auf einer Seite reicht, um genügen Spannung für die ganze Länge zu erzeugen.

  • Hallo 140002 sunrail,

    ich empfehle allen Nutzern unseres Fahrleitungssystem (herunterladbar von ot2007.de) nicht nur die Objekte, sondern auch die jeweiligen Beschreibungen herunterzuladen. Auch diese sind problemlos ohne Anmeldung oder Registrierung zu bekommen. Zu dem oben sichtbaren Bild von Dir: "upper" oder mit "u" markierte Fahrdrähte sind ausschließlich für die Verbindung mit Abspannwerken vorgesehen.

    Gruß Bernd+++

  • Ich arbeite schon von Anfang an mit Trainbernd OL.

    Es ist in der Praxis genau so, wie Wallner es beschreibt.

    Ich möchte noch einen Schritt weiter gehen.

    Man muss schon sehr genau hinschauen, um überhaupt etwas zu erkennen,

    denn beim Fahrbetrieb ist es schon nicht einfach, alles genau zu erkennen.


    Vielleicht liegt es an meinen schlechten Augen:( Ich tippe aber eher auf Trainz.

    Anders ist es bei Screenshots. da sieht man schon mehr. Man sieht dabei aber auch, wo die Grenzen sind.

    damit bin ich wieder bei Wallner.


    Gruss Hans

  • Auf offener Strecke zeigen die Abspanngewichte immer in beide Richtungen. ...

    Zur Illustration kann man vielleicht den Mitbewerb heranziehen, eines der Zusi3-Bauvideos von Alwin Meschede, ...

    Vielen Dank für Eure Antworten. Dann muss ich einige Dinge doch noch abändern,

    damit das Ergebnis dem Original etwas näher kommt. Und ich freue mich, dass ich

    etwas dazu lernen konnte. Dankeschön!

    die freundliche linke zum gruße a010.gif

    udo jürgen - aber der ohne dem s


    ujb1-signatur_td1.jpg

    abenteuer bekommt man nicht geschenkt - man muss sie provozieren