DBsig xBue Marker von PascalW hat einen Fehler

  • Hallo,

    wie ich leider erst Heute feststellen musste hat der DBsig xBue Marker (kuid2:400048:100391:7) von PascalW hat einen Fehler,

    man kann den Kontrolltyp nicht mehr einstellen.

    Sinn war es ja, das mit diesem Marker ein DBsig einen xBUE überwachen können sollte


    Hier die aktuelle Version(kuid2:400048:100391:7)



    und hier die ältere Version(kuid2:400048:100391:4) in der man das DBsig einstellen konnte.



    Vielleicht hat ja noch hier jemand zu Pascal Kontakt und kann Ihn über diesen vermutlichen Fehler Bericht erstatten.


    DANKE !


    Lg.

    Karl-Heinz

  • Vll gab es einfach schlichtweg eine Erweiterung der Funktionen und es liegt gar kein Fehler vor.


    Ich finde den Threadtitel etwas leicht verwirrend, wäre nicht besser gewesen: " eine Frage zur neusten Version von: xy....? " als Titel zu wählen? So unterstellst Du indirekt dem Autor eine schlampige Arbeit ohne 100% sicher zu sein was sich geändert hat. Nichts für ungut.


    Zu Deiner Frage: Ich kann wenn ich mal wieder Zeit für Trainz habe ihm den Link zu diesem Thread schicken.


    Viele Grüße

  • Hallo Interling ,

    nun ganz langsam.

    Ich unterstelle hier schon mal gar nichts.

    Mir ist etwas auf gefallen, was zu vor möglich war und mit der Version "Sieben" nicht mehr geht.

    Denn mit besagtem Marker sollte es möglich sein einen Bue zu überwachen und genau dieses geht so leider nicht mehr.

    Ich habe nur den Versuch gestartet ein von mir wohl erkannten Fehler oder nicht mehr vorhandene Funktion auf zu zeigen mehr nicht.

    Deine Aussage ich zitiere:

    "So unterstellst Du indirekt dem Autor eine schlampige Arbeit ohne 100% sicher zu sein was sich geändert hat."

    ist entschuldige wohl nicht ganz fair.

    Denn ich schätze Pascal seine Arbeit sehr und habe zu keinem Zeitpunkt an seiner Arbeit eine negative Aussage getätigt eher im Gegenteil.

    Des weiteren ist mir als einfacher Nutzer des DBsig-Systhems zum jetzigem Zeitpunk nicht bekannt das es eine Neue Version geben soll.


    Lg.

    Karl-Heinz K.

  • Hallo Karl-Heinz,


    ich habe mal nachgefragt und folgende Informationen für dich:


    in der Version 7 wurde diese Funktion aus Perfomancegründen (auch mit Blick auf die Zukunft) entfernt. Die Signale überwachen jedoch weiterhin den Bahnübergang, können diesen aber nicht mehr selbständig bedienen. Die aktuelle Planung geht dahin, Bahnübergangsysteme getrennt vom Signalsystem zu verwalten.


    Es ist somit kein Fehler, sondern ein geplanter Vorteil für zukünftige Versionen.

  • Karl-Heinz,


    da du ja vorhast, das Signal und den Bü in eine Fahrstraße eines Interlocking Towers einzubeziehen, sollte diese Konstellation kein Problem darstellen. Pack den Bü einfach in die Fahrstraße als extern zu kontrollierendes Objekt rein. Dann wird er bei Einlaufen der Fahrstraße geschlossen.


    Gruß

    wallner

  • Hallo wallner,

    danke für Deinen Tipp, nur leider geht es nicht.

    Habe es gerade versucht habe ja den aktuellen Enhanced TRC3 invisible Interlocking Tower von pguy, der nimmt das xBue-System von Daniel Mueller nicht an, weder die Steuereinheit noch Elemente wie Schranken oder Lichtzeichen.

    Diese tauchen zwar in der Auswahlliste auf nur kann ich diese nicht als externe Objekte in eine Fahrstrasse einfügen.


    Lg.

    Karl-Heinz K.

  • Ich hatte eigentlich mit meiner Ab- und zu-Anwesenheit im Auran Forum signalisieren wollen, daß ich dort erreichbar bin.

    Da mich aber Interling in letzter Zeit vermehrt auf Anfragen hier im TD angesprochen hat, habe ich mir ein neuen Account angelegt,

    um dieser Kommunikation über Dritte den Gar aus zu machen.


    Zu deiner Frage Karl-Heinz, noch mal etwas ausführlicher:

    DBSig in der aktuellen Version ist auf einen Fahrweg-Ansatz ausgerichtet. So wie Wallner schreibt, dürften die Signale in Kombination mit den Markern und den ITs funktionieren. Ich habe es allerdings nicht gestestet. Voraussetzung dafür dürfte aber nur sein, die Signale "Automatisch" im IT zu deklarieren.

    Da das DBSig System auch ein eigenes Fahrstraßensystem anbietet (zu sehen auf meiner zuletzt verfügbaren Strecke), das habe ich zwingend für ein Vorhaben gebraucht - wurde der Bahnübergang als Teil des Signalsystems nur noch in Form eines Markers, also einer Schnittstelle über ein eigenständiges Objekt/Script eingebunden.

    Dazu etwas Hintergrundwissen:
    Die Marker haben intern einen eigenen Status jenen das Signal ermittelt und daraus ableitet, ob der Marker den Fahrweg für sich freigibt.
    Beim xBUe-Marker ist es so, daß dieser Status bei einem geöffneten xBUe den Fahrweg eben nicht freigibt - das Signal zeigt Hp0(0).


    Ob xBUe mit IT funktioniert, dafür bin ich dann doch der falsche Ansprechpartner.


    Ich hoffe damit alle [Un]Klarheiten beseitigt zu haben!


    Ob und wie eine weitere Version aussehen wird, kann ich nicht sagen. Ich komme kaum dazu, mich T:ANE großartig noch zu widmen.


    Gruß

    Pascal

  • Ich wollte mich auf das Thema zurück melden. Leider habe ich zur Zeit wenig Zeit und bin erst jetzt dazu gekommen. Mir die Anlage von Karl-Heinz anzusehen. Dabei habe ich festgestellt, dass die xBue nicht direkt mit Interlocking Towers kompatibel sind. Man kann beide parallel einsetzen, diese interoperieren aber nicht miteinander. Konkret heißt das, dass man keine xBue in der Fahrweg von Interlocking Towers einbauen kann. Das rührt daher, dass die xBue selbst keine Bahnübergänge im Trainz-Sinne darstellen, sondern nur Scenery-Objekte.

    Über einen Umweg kann man aber meist doch zum gewünschten Ergebnis kommen, dass die Signale erst auf grün gehen, wenn der Fahrweg anliegt und die xBue geschlossen sind. Man muss einfach beide Konzepte (xBue und Interlocking Towers) parallel aufbauen.


    Hierzu muss man ausreichen weit vor dem xBue-Bahnübergang einen xBue-Auslösekontakt legen, so wie sonst auch. Nach dem Signal, das den Bü deckt, wird der xBue-Marker gesetzt, der wiederum den DBSig-Signalen sagt, erst auf grün zu gehen, wenn der Bü geschlossen ist. Unabhängig davon wird das Signal und die anschließenden Weichen in eine Interlocking Tower-Fahrstraße einbezogen. Am besten setzt man den Auslösetrigger für die Fahrstraße an den gleichen Ort, wo der Auslösekontakt für den XBue liegt. Überfährt der Zug diesen Ort, löst er sowohl den Xbue als auch und die Fahrstraße aus. Wenn beide geschlossen sind/anliegen geht das Signal auf grün.Ich hoffe, das war verständlich.


    gruß

    wallner