Diskussion zur Übernahme alter Inhalte nach T:ANE

  • Zwar kein Hinweis, aber vielleicht ein Denkanstoß:

    Du willst altes PTP-Material im neuen T:ANE benutzen. T:ANE benutzt eine eigene neue Engine. Schon da kann man darüber nachdenken ob der alte Kram noch funktionieren soll...

    Meiner Meinung nach hätte man mit T:ANE einen radikalen Strich vom alten Material aus allen vorherigen Trainz's machen sollen. Weil: Was bringt es mir, wenn ich ein einem Programm von 2016 (korrigiert mich wenn ich irre) noch den alten Scheiß aus 2008 dabei habe? So wird T:ANE nie zu dem kommen was es werden könnte. Und so arrogant das klingen mag, aber ich denke dass auch die Inhaltsersteller schnell hinterher gekommen wären.


    So nichts für Ungut, wollt ich mal sagen...


    Schönes Rest WE,

    Jasper



    Moderation (Sebastian, 12.03.2018):

    Ich habe diesen und folgende Beiträge dem ursprünglichen Thema entnommen, da sich ein völlig neuer Diskussionsstrang anzubahnen scheint, hier kann nun weiter diskutiert werden :)

  • Ich stelle mir die Frage was Du mit alten Scheiss meinst.Ich sehe eigentlich kein Problem darin ältere Assets in Tane weiter zu verwenden und gegebenenfalls anzupassen.

    1. ggf. Umwandlung von Pim Dateien in Im Dateien

    2. Anpassung von Texturen etc.

    Leider gibt es in Tane noch nicht so vielfäliges Material, vor allem Lokomotiven und Wagenmaterial.

    Ich wollte auf keinen Fall den für PTP erstellten Rheingold verzichten und habe ihn nach ein paar kleinen Anpassungen nach Tane übernommen und bin trotz dem alten Scheiss mit der Darstellung sehr zu frieden. Desweiteren wenn aus der Source nach dem Laden in ein lauffähiges und ausführbares Modul im 64 Bit durch Tane erstellt wurde ,habe ich in Sachen Performance noch keine Nachteile feststellen können. Klar ist aber auch, das dann die Assets die für Tane mit den entsprechenden neuen Funktionen dann eben nicht nutzbar sind.Ein Versuch ist es meiner Erachtens immer wert und sollte jedem selbst überlassen bleiben.Im o.g. Fall wäre es ein Versuch wert die attachment Points anzupassen,löschen des Asset ist ja möglich.

    Grüße

    Ps:auch nichts für Ungut,ich war sehr froh wenn ich hier im Forum immer sehr gute Tipps bekam die mir bei der Lösung meines speziellen Problems wirklich geholfen habe.😊

  • Ich denke auch, es sind 2,5 verschiedene Dinge: Trainz/PTP und Tane.

    Bei Übernahmen nach Tane bin ich deshalb sehr skeptisch.

    Die Gefahr von Seiteneffekten ist bei T:ane und altem Content zu groß und dazu kommt bei mir speziell noch das:

    was will ich mit dem alten Zeug in Tane, wenn ich es erst stundenlang anpassen muss, und dann keine sichtbaren Vorteile in Tane habe ?

    da kann ich doch genau so gut bei TS12 oder PTP2 bleiben.

    Das Einzige, was sich nicht lohnt, zu versteuern, ist unser Denkvermögen.


    © Lothar Peppel

  • Es kommt immer auf den gebrauch drauf an.

    Muss man oder nicht.


    Ich baue seit 2004 an der Strecke Eisfeld - Saalfeld

    und da gehört "cepenpter's" BR 95 vom Jahr 2002 genaus so dazu wie der Schaum im Bierglas.

    Is so, bleibt so. :)

    Wärse nicht in Tane OK bliebe ich beim 12'er.


    Und Ich bin DANKBAR für jede von Werner's (Bigtrain)

    erschaffenen "schwarzen Lady" :love:

    Wir schweifen vom Inhalt weg.


    RBC

  • Wenn sich Inhalte übernehmen lassen und die Kollegen die Anpassungen selbst vornehmen, ohne auf T:ANE zu schimpfen, ist es doch ok. Allerdings ist ja auch richtig, dass seit TS 2007 alle Versionen friedlich nebeneinander auf derselben Festplatte existieren können. Warum also für manche Nutzer unbedingt eine Lok mit Texturen nach dem vor 10 Jahren üblichen Standard neben einer hochtexturierten T:ANE-Lokomotive am Bahnsteig stehen muss, erschließt sich mir nicht.


    Schlecht wäre es, wenn die Entwickler auf mögliche neue Eigenschaften von Objekten verzichten würden, nur um die Kompatibilität mit Uralt-Inhalten zu erhalten. Das ist meiner Meinung nach völlig unnötig und reduziert den Spielspaß.
    Leider steht zu befürchten, dass dem in Brisbane so ist.


    Gruß

    Norbert

  • Ups, das ging mal mehr viral als ich dachte. Aber gut:

    Ich stelle mir die Frage was Du mit alten Scheiss meinst.

    Schau mal die Liste von vorinstalliertem Content in T:ANE durch. Die werden schöne neue Sachen (wie z.B. die NOHAB-Lok mit ihren passenden Wagen) auffallen, aber leider auch tierische alter Schrott (wie z.B. "Express C&O George Washington").

    Die Gefahr von Seiteneffekten ist bei T:ane und altem Content zu groß und dazu kommt bei mir speziell noch das:

    was will ich mit dem alten Zeug in Tane, wenn ich es erst stundenlang anpassen muss, und dann keine sichtbaren Vorteile in Tane habe ?

    da kann ich doch genau so gut bei TS12 oder PTP2 bleiben.

    Eben genau wegen solchen Seiteneffekten finde ich dass man einen klaren Strich hätte ziehen müssen. Natürlich sind diese Effekte nicht vorprogrammiert.

    Wenn sich Inhalte übernehmen lassen und die Kollegen die Anpassungen selbst vornehmen, ohne auf T:ANE zu schimpfen, ist es doch ok. Allerdings ist ja auch richtig, dass seit TS 2007 alle Versionen friedlich nebeneinander auf derselben Festplatte existieren können. Warum also für manche Nutzer unbedingt eine Lok mit Texturen nach dem vor 10 Jahren üblichen Standard neben einer hochtexturierten T:ANE-Lokomotive am Bahnsteig stehen muss, erschließt sich mir nicht.


    Schlecht wäre es, wenn die Entwickler auf mögliche neue Eigenschaften von Objekten verzichten würden, nur um die Kompatibilität mit Uralt-Inhalten zu erhalten. Das ist meiner Meinung nach völlig unnötig und reduziert den Spielspaß.
    Leider steht zu befürchten, dass dem in Brisbane so ist.

    1. Nein. Denn dass vermute ich als einen der Faktoren, warum T:ANE eine so geringe Nutzeranzahl hat. Grafik geht halt nunmal vor allem anderen. "Gut, ist mir egal!" könnte man meinen, sollte es aber nicht, denn: Wenn T:ANE deutlich größer werden würde, hätten wir eventuell mehr Payware (die oft Qualitätstechnisch doch einen riesen Unterschied macht (z.B. 3DZug) und N3V ein größeres Budget um mehr/besser zu entwickeln (natürlich kann man diskutieren ob das stattfinden würde).


    2. Noch ein Grund weshalb der Schnitt gut gewesen wäre...


    Grüße Jasper

  • Super freut mich das du das Problem gefunden hast,wichtig war in meinem Beitrag auch aufzuzeigen, das es eigentlich um eine geeigente Hilfestellung zu dem beschrieben Problem(en) ggf. gibt. Alle anderen Infos zum Thema "Übernahme ältere Assets in Tane" ja oder nein ist wie schon dargestellt jedem selbst überlassen und einige Informationen waren auch von grossen Interesse, Danke hierfür.

    :)

  • Warum also für manche Nutzer unbedingt eine Lok mit Texturen nach dem vor 10 Jahren üblichen Standard neben einer hochtexturierten T:ANE-Lokomotive am Bahnsteig stehen muss, erschließt sich mir nicht.

    Jup, das schlimmste ist jedoch, dass bis heute sogar noch "neue" Objekte auf diesem Standard gebaut und gefeiert werden. Sucht nun ein unbedarfter User nach Trainz (über Google) findet er ggf. genau diesen Content und fragt sich ob dieses Programm überhaupt zeitgemäß ist. Und ja mit Grafik lockt man erstmal neue User an, nicht mit Inhalten - ist halt schlichtweg so.

    T:ANE / Trainz wird in vielen anderen Szenen (Eisenbahn) mehr als belächelt (vorsichtig formuliert). Auch an den Simulationstagen habe ich gemerkt wie User nur rein über das urteilen was sie in Foren sehen (z.b. Loks welche in der Theorie auch aus dem Jahr 2004 sein könnten) und sich sagen, das Programm braucht aber noch einige Jahre bis es auf dem heutigen Stand ist. Zeigt man den Usern aber wie es anders geht bzw. was in Trainz möglich ist, werden die Augen ganz groß und man ist erstaunt über die Möglichkeiten.

    Aber genau hier ist der Knackpunkt, es wird immer das Argument aufgeführt: "Ich baue nur für mich" oder "das ist jedem selbst überlassen". Das aber genau sowas Trainz nicht gut tut (und wir haben bekanntlich ein massives Nachwuchsproblem) versteht man nicht. Das man mit dem "feiern" und "loben" von eigentlich schlampig (aus heutiger Sicht) gebauten Objekten ein schrumpfen der Szene noch fördert kommt keinem in den Sinn... Warum auch? Man baut ja nur für "sich", aber wenn es um posten von Bildern geht endeckt man für einen kurzen Moment die Gemeinschaft wieder für sich...

    nur um die Kompatibilität mit Uralt-Inhalten zu erhalten. Das ist meiner Meinung nach völlig unnötig und reduziert den Spielspaß.
    Leider steht zu befürchten, dass dem in Brisbane so ist.

    Ich befürchte es leider auch. Ein harter Schnitt mit zeitgemäßen Vorgaben wäre super gewesen. Es würde Trainz zwar am Anfang etwas "schaden" aber langfristig dem Programm und dem verfügbaren Content sehr gut tun. Wer dann immer noch mit "alten" Sachen fahren möchte kann ja die Vorgänger installieren....

    Aber der ganze Thread wird leider etwas sinnfrei sein (leider), geht es um Reflektion von Content hat man bekanntlich Angst bald keine Objekte mehr für lau zu bekommen, und wirft sich selbst für uralt Content in´s Feuer. Ach und dann gibt es noch die Sorte User welche nur Trainz kennt und somit dieses Thema sowieso nicht so ernst sieht. Ach und mein Liebling: "Hauptsache es gibt überhaupt was, egal wie ..."


  • Hi

    Meiner Meinung nach hätte man mit T:ANE einen radikalen Strich vom alten Material aus allen vorherigen Trainz's machen sollen. Weil: Was bringt es mir, wenn ich ein einem Programm von 2016 (korrigiert mich wenn ich irre) noch den alten Scheiß aus 2008 dabei habe? So wird T:ANE nie zu dem kommen was es werden könnte. Und so arrogant das klingen mag, aber ich denke dass auch die Inhaltsersteller schnell hinterher gekommen wären.

    Warum also für manche Nutzer unbedingt eine Lok mit Texturen nach dem vor 10 Jahren üblichen Standard neben einer hochtexturierten T:ANE-Lokomotive am Bahnsteig stehen muss, erschließt sich mir nicht.

    Na Jungs dann mal ran an die Bouletten , meinen bedarf kennt ihr ja aber nicht erst wenn die Holzkiste vor meiner Tür steht .

    Ihr könnt ja ne Umfrage machen was so die Vorlieben der einzelnen sind

    Zitat

    Schau mal die Liste von vorinstalliertem Content in T:ANE durch. Die werden schöne neue Sachen (wie z.B. die NOHAB-Lok mit ihren passenden Wagen)

    Ok ich ersetz die alte V100 durch die Nohab und die alte V180 durch ne SD 40;( man wird das ein ein Spielespass . Was nutzt mir eine geile

    Optik wenn im Spiel nichts drin .Ich habe tane weil es noch so geht

    mit dem importieren und das einzige Trainz ist was bei mir keine Diashows erzeugt .


    Nichts für ungut , schönen Abend noch . FERTIG


    Wieso fehlt die hälfte ,Ich hasse diese Tipperei.

  • Im übrigen überzeugt ein Programm noch lange nicht deswegen, wenn es den "Mainstream" bedient. Mich persönlich jedenfalls nicht.

    Korrekt, bin ich voll bei Dir! Jedoch ist der "Mainstream" ob es uns gefällt oder nicht elementar für das vortbestehen eines Programmes und deren Finanzierung. Der Mainstream kauft fleißig Erweiterungen für rund 30 EUR / Strecke. Der User hier wohl eher weniger.

    Der Mainstream geht auf Google informiert sich über Trainz und sieht das was ich oben angemerkt habe. Es fällt doch jedem auf, dass wir hier immer weniger werden.


    Ich war bis jetzt immer der Meinung die Gemeinschaft (also wir alle) haben ein Interesse daran, dass Trainz weiterlebt sowie weiterentwickelt wird. :groddi


    Es geht nicht darum Usern vorzuschreiben was sie nutzen oder woran sie Spass haben.


    Im Gegenteil. Ich sehe Trainz/Tane seit langen Jahren (genauer seit TRS 2004) als DIE Modellbahnsimulation an

    Und dies sehe ich komplett anders. Wenn Trainz eine Modellbahnsimulation wäre und dafür ausgelegt wäre, würde man sich viele Elemente welche in T:ANE Einzug erhalten haben "schenken". Es ist natürlich klug (und würde ich nicht anders machen) das N3v versucht diese Nische mitzunehmen, aber einen Fokus oder das T:ANE eine Modellbahnsimulation ist sehe ich eher weniger. Verstehe aber jeden User der dies so für sich sieht.





  • Hallo,


    ich als Ersteller von Content will mich dann mal auch zu Wort melden.


    N3V hat es vollkommen selbst in der Hand. Wenn N3V eine neue Version herausbringt (T:ANE) und dort altes Content mit rein packt, dann werden Sie schon ihre Gründe dafür haben.

    zur DLS selbst: Es ist kein Geheimnis wann und wie oft eine Datei heruntergeladen wird. Wenn N3V hier einen Timer mitlaufen lassen würde der eine Datei aus der DLS entfernt wenn diese z.B. seit 1 Jahr nicht mehr heruntergeladen wurde, dann würde sich die DLS von selbst von alten überflüssigen Objekten trennen. Man könnte das zum Beispiel auch mit einen Like oder Dislike Button kombinieren.

    Und zu guter Letzt: Wer gutes Content haben will, der sollte auch eine Anleitung veröffentlichen wie es erstellt werden kann. Leider bin ich diesbezüglich nicht fündig geworden.

    Um es mal provokant auszudrücken: Der Fisch stinkt vom Kopf her.


    Ich werde auf jeden Fall weiterhin Content erstellen und zum DL freigeben. Wenn es irgendwann mal niemanden oder fast niemanden mehr gibt, der mein Content herunterlädt, dann werden ich es mir überlegen ob ich weitermache oder nicht. Bis dahin ist es ein schönes Hobby und es freut mich wenn ich jemanden damit eine Freude machen kann.


    Gruß

    Nostario

  • Hier nochmal meine (editierte) Antwort an das Posting vom geschätzten Trainz - Kollegen Interling :


    Die Diskussion. ob Trainz eine Modellbahnsimulation ist dürft so alt sein, wie das Programm an sich und wenn ich persönlich einen vorbildgerechten Zugsimulator nebst regionalen oder nationalen Strecken fahren möchte, dann bin ich sonstwo, aber garantiert nicht bei Trainz.



    Fakt ist, es werden weniger - nicht nur Trainzer übrigens, sondern auch Modellbahner. Leider. Aus vielerlei Gründen. In der Slotcarszene siehts teils ähnlich aus.



    Und deswegen kauft der Mainstream auch nicht fleissig 30.-- Euro Addons. Der Mainstream interessiert sich weder für Trainz. Zusi oder sonstwas sondern landet bei Rail - nation. Wenn er sich überhaupt für die Eisenbahn interessiert.



    Deswegen ist es um so wichtiger, die Leute, die überhaupt hier in Deutschland für Trainz fleissig Content erstellen zu unterstützen und somit auch zu motivieren, überhaupt weiterhin ihren Content mit uns zu teilen.



    Ich persönlich gehöre zu den Leuten, die ebenfalls gerne Payware für Trainz (sofern für deutsches Material vorhanden) Geld ausgeben und bin häufig auf der Suche. Auch auf Deiner Internetpräsenz, werter Interling - bloß finde ich da nix. Egal wie oft ich da vorbei schaue.



    Und dann gibt es auch noch die immer wieder kehrenden Ankündigungen großer Projekte, die es aus welchen Gründen auch immer allenfalls in den Beta Status schaffen - das wird "Deine" Mainstream - Leute erst recht abschrecken.



    Da feiere ich dann tatsächlich gerne Leute, die nicht lange rumposaunen, was es denn demnächst so aus ihren virtuellen Modellbauwerkstätten zu erwarten gibt - sondern schlicht dann in Erscheinung treten, wenn das Projekt fertig ist.

    Denn dann funktioniert Trainz. Auspacken, losfahren und freuen.



    Und nicht eine Vorankündigung nach der anderen lesen und dann irgendwann enttäuscht im wahrsten Sinne des Wortes bei Trainz abzudampfen.



    In diesem Sinne möchte ich mich ausdrücklich bei all den fleißigen Mitgliedern hier bedanken, die sich viel Mühe geben - und uns an ihren Modellen teilhaben lassen.



    Stellvertretend für alle Contentersteller hier im TD seien von mir mal Bigtrain, Oldtimer und CJ 187 erwähnt - denn diese Jungs sorgen dafür, das Weihnachten nicht nur am 24.12. stattfindet.

  • Hallo,


    was spricht eigentlich gegen die Benutzung von alten Content in TANE, wenn dieser fehlerfrei funktioniert und auf der DLS ist.


    Es gibt sicherlich einige CC's die gerne zeitgemäßen Content erstellen würden, wenn es dazu auch eine zeitgemäße Anleitung dafür geben wurde. N3V ändert ständig die Richtlinien für erstellten Content, ohne eine aktuelle Anleitung zu liefern die für eine zeitgemäße Erstellung von Content erforderlich ist. Der CCG der mit TRAINZ 7 mit geliefert wurde ist schon lange nicht mehr Richtungsweisend, aber der CC wird es schon richten.


    Das ständige Nörgeln einiger User über alten nicht zeitgemäßen Content hilft da auch nicht weiter, ohne selber etwas dazu beizutragen.


    Gruß Werner

    Erwarte keinen Finderlohn für gefundene Schreibfehler

  • So Leute, nun möchte ich auch mal meinen Senf hier zu beitragen.

    Ich bin seit 2004 aktiver Trainzer, seit der Zeit versuche ich mich immer wieder im Streckenbau, denn die Contenterstellung ist nicht meins.

    Was soll ich sagen es ist über die Zeit mit immer neueren und besseren Versionen von Trainz bis T:ane nicht einfacher geworden.

    Denn der Anspruch der einzelnen User und da schliesse ich mich nicht aus, wird von Version zu Version immer höher.

    Nehmen wir mal Bäume und Gras was gab es unter Trainz 2004, ja 2D Bäume ohne irgend welchen Schatten, den musste man oder konnte man selber unter die Objekte legen.

    Was haben wir jetzt in T:ane? Da sollte man sich mal die aktuellen Bilder hier im Forum anschauen.

    Was will ich sagen, stellt sich Heut zu Tage noch jemand 2D Bäume auf seine Strecke eher nicht, es sei weit weg von den Gleisen als Hintergrund Objekte.

    Eben so verhält es sich mit Gebäuden, schauen wir uns doch nur mal die erstklassigen Objekte von mick1960 an so etwas gab es in Trainz 2004 nicht und ehrlich wer stellt sich noch ein Gebäude in sein T:ane, welches einfach nur aus einem Würfel mit etwas was ein Dach darstellen soll und einer eher schlechten Fototextur auf seine Strecke.

    Leute die Zeiten von Papier Bäumen und weiteren Papier Objekten sind unter T:ane Geschichte.

    Eben so verhält es sich mit dem rollenden Objekten auch hier wird der Anpruch höher eine BR01 aus Trainz 2004 past einfach nicht mehr in T:ane und genau dieses sollten verdammt noch mal ALLE begreifen wir haben jetzt T:ane und nicht mehr Trainz 2004.

    Und da muss ich Interling beipflichten, es geht in T:ane und was da noch kommt, noch vieles mehr, genau dieses sollten sich mal all die Contentersteller vor Augen halten die der Meinung sind T:ane ist immer noch Trainz 2004.


    Ich freue mich auf das Neue T:ane und bleibe dem auch treu und wenn ich noch weitere 15 Jahre an einer Strecke Bau.


    Lg.

    Karl-Heinz K.

  • wenn ich persönlich einen vorbildgerechten Zugsimulator nebst regionalen oder nationalen Strecken fahren möchte, dann bin ich sonstwo, aber garantiert nicht bei Trainz.

    Was sehr schade ist, da Trainz im Prinzip allen anderen Simulatoren / Spielen weit voraus ist. Du hast in Trainz z.b. die Möglichkeit eine Lok von verschiedenen Positionen aus zu steuern, oder auch die Simulation von verschiedenen Systemen (z.b. Kaltstart) ist ohne weiteres möglich. Ein 24 Stunden Fahrplan ist ebenso umsetzbar wie das simulieren von Betriebsausfällen durch gewisse Auslöser / Interaktion des Users.


    N3v hat nun mit T:ANE und Nachfolger die Weichen gelegt um eine Basis für ein wirklich rundes Produkt zu schaffen, es ist nun auch an uns diese Chance zu nutzen, oder eben nicht....

    Deswegen ist es um so wichtiger, die Leute, die überhaupt hier in Deutschland für Trainz fleissig Content erstellen zu unterstützen und somit auch zu motivieren, überhaupt weiterhin ihren Content mit uns zu teilen.

    Ich konnte noch niemanden in diesen Thread erkennen welcher auch nur im Ansatz versucht Ersteller von freien Inhalten eine Motivation zu nehmen, ich sehe diesen Thread auch mal als objektive Meinungsbildung. Ein CC welcher diesen Thread als Anlass sieht ihn auf sich oder seine Arbeit zu beziehen, sollte tief in sich gehen und überlegen ob er den Sinn dieses Themas verinnerlicht hat. Ich gehe aber bei allen Deutschen CC welche mir bekannt sind davon aus, dass dies nicht passieren wird, die hier vertretenen CC heben sich durch ihre Kritikfähigkeit von anderen Erstellern in anderen Foren ab.


    Auch auf Deiner Internetpräsenz, werter Interling - bloß finde ich da nix. Egal wie oft ich da vorbei schaue

    Wie schon oft angesprochen ist es nicht meine Internetseite sondern von der JTG (kollektiv). Wir erstellen für T:ANE zur Zeit keine aufwendigen Payware - es würde sich schlichtweg nicht rechnen, bzw. die Kosten würden über dem Ertrag liegen. Unsere Produkte für den TrainSimulator sind bei den jeweiligen Herstellern gelistet bzw. auch u.a bei Steam zu finden.

    Freeware (für Trainz) von uns findet man u.a. auf der DLS oder hier im Trainzdepot.


    In diesem Sinne möchte ich mich ausdrücklich bei all den fleißigen Mitgliedern hier bedanken, die sich viel Mühe geben - und uns an ihren Modellen teilhaben lassen.

    Kann ich nur unterschreiben. Ich möchte mich aber zusätzlich bei denen bedanken welche an sich arbeiten und sich nicht auf einem Stand ausruhen welcher nun wirklich nicht mehr der heutigen Zeit entspricht. Wie man aktuell an einem ICE sieht, ist die Hürde für sowas gar nicht so hoch wie man denkt.

    Und genau darum ging es mir, es ist schlichtweg egoistisch zu behaupten "ich baue für mich" aber wenn es um Lob und Anerkennung geht sucht man wieder das Rampenlicht und ist jeglicher Kritik unaufgeschlossen. Durch die Masse welche vorhanden ist, entsteht halt für eigentlich interessierte der Eindruck wir würden als Trainzer noch im Jahr 2007 leben und bauen...


    Wenn dies für die Gemeinschaft so in Ordnung ist, und man gerne unter sich bleibt, bin ich der letze welcher da was sagt, sondern ich ziehe einfach meine Schlussfolgerung. Aber ich denke nicht dass die Gemeinschaft sich nicht weiterentwickeln möchte...



    Edit:


    was spricht eigentlich gegen die Benutzung von alten Content in TANE, wenn dieser fehlerfrei funktioniert und auf der DLS ist.

    Nichts, darum geht es ja auch nicht.


    wenn es dazu auch eine zeitgemäße Anleitung dafür geben wurde. N3V ändert ständig die Richtlinien für erstellten Content, ohne eine aktuelle Anleitung zu liefern die für eine zeitgemäße Erstellung von Content erforderlich ist.

    Auf YouTube gibt es Unmengen an Videos / Anleitungen für Blender und 3dsMax zum Thema Objekterstellung. Auch zum "neuen" Dateiformat FBX findet man im Internet zahlreiche Informationen / Anleitungen. Das schöne an dem Format ist, das es u.a. nicht nur von Trainz genutzt wird sondern von vielen anderen Spielen.


    Ebenfalls hat N3v in der Vergangenheit viele Videos veröffentlicht welche neue Methoden zur Contenterstellung vorstellen. (Ich erinnere mich z.b. an ein super Video zu Bodentexturen).

    Auch gibt es hier im Forum viele fähige CC´s welche man mal fragen kann. Auch findet man von N3v eine sehr gut gestaltete WIKI.


    Es gibt eine DEV Gruppe im Auranforum.


    Man kann N3v viel unterstellen, aber die Kommunikation mit Inhaltserstellern war nie so gut wie seit T:ANE!


    Das ständige Nörgeln einiger User über alten nicht zeitgemäßen Content hilft da auch nicht weiter, ohne selber etwas dazu beizutragen.

    Ich finde es offen gesagt etwas unpassend von "Nörglern" zu sprechen, gerade weil dieser Thread sehr sachlich verläuft. Da sind doch solche Polemische rhetorische Aussage nicht förderlich, oder?



    @Karl-Heinz: Du bist doch ein Musterbeispiel wie man sich weiterentwickeln kann. Wenn man deine "alten" Bilder mit heute vergleicht sieht man einen großen Sprung. Erst kürzlich ist mir dies in einer Skyperunde (wo du dabei bist) extrem aufgefallen. Und bei Dir merkt man gerade sehr stark, dass du auch das Potenzial in T:ANE siehst.

  • Zitat

    bigtrain1
    Es gibt sicherlich einige CC's die gerne zeitgemäßen Content erstellen würden, wenn es dazu auch eine zeitgemäße Anleitung dafür geben wurde. N3V ändert ständig die Richtlinien für erstellten Content, ohne eine aktuelle Anleitung zu liefern die für eine zeitgemäße Erstellung von Content erforderlich ist. Der CCG der mit TRAINZ 7 mit geliefert wurde ist schon lange nicht mehr Richtungsweisend, aber der CC wird es schon richten.

    Da gebe ich Dir einer Seits recht,

    nur wenn man wirklich mit der Zeit und mit den neuen Versionen von T:ane gehen will, gibt es bzw. gab es die Möglichkeit Seitens N3V sich bei denen zu bewerben und die neue Technik zu testen bzw. mit zu helfen weiter zu entwickeln und Fehler auf zu zeigen.

    So gibt es ja auch hier User aus diesem Forum die sich bei N3V gemeldet haben, die NICHT auf dem alten Stand stehen bleiben wollen.

    Nur genau dieses muss man auch wollen und mit der Zeit gehen.

    Und wenn jetzt einer sagt warum ich Karl-Heinz K. es nicht mache, sage ich noch mal, ich baue Strecken und genau dieses dauert, aber auch darum weil ich immer wieder alte Content aus der Strecke schmeiße die einfach nicht mehr passen.

    Lg.

    Karl-Heinz K.

  • Mit den polemischen Aussagen werter Interling, welche Du hier dem von mir sehr geschätzten Bigtrain unterstellst ist das natürlich so eine Sache, wenn Du selber im gleichen Fred ein paar Zeilen davor davon erzählst, dass sich hier ein bestimmter Userkreis feiern lässt. Ohne dies nun in der Tiefe weiter interpretieren zu wollen denke ich aber schon, das Deine Bewerbung fürs diplomatische Chor alleine mit der Passage schon nicht erfolgreich sein kann.


    Viel besser finde ich da Deinen Hinweis, was sich mit Trainz im Vergleich zu anderen Simulationen anstellen lässt. Das trifft es sehr genau wie ich finde.


    Einen guten Vergleich bietet in diesem Zusamnenhang übrigens ein anderes Genre. Das Simracing. Da bekommt der User alles was er will. Leider nur in verschiedenen Programmen.


    Hier schliesst sich der Kreis zu Trainz/ Tane wie Du ja auch schreibst. Und deshalb kann es auch kein Nachteil sein, in älterer Bauart produzierten Content sinnvoll einzusetzen.


    Zugegeben - einiges ist Geschmacksache und die entsprechende Beurteilung liegt im Auge des Betrachters. Das berechtigt m.E. aber gleichwohl nicht, solchen Content mit dem Hinweis auf nicht mehr zeitgemäße Technik und Texturen als mehr oder weniger überflüssig - mindestens aber out if time darzustellen.


    Ich persönlich bin grosser Fan der Epoche III/IV und wäre ohne den Content den etwa ein Bigtrain, Oldtimer, Hadotwe oder Hei51 zur Verfügung stellen glatt aufgeschmissen und müsste dann um es überspitzt auszudrücken wie ein kleiner Junge im Kreis rund um den Lokschuppen Jöhstadt kurven. In einer zeitgemäßen Lok aus Dänemark.


    Da hätte ich dann twar die geballte Grafikpower von Tane - müsste mir aber die 01 weiterhin beim örtlichen Modellbahnladen im Schaufenster anschauen.


    Von daher ist es für mich ein gerne gelebter Kompromiss, einerseits mit der Zeit zu gehen und andererseits traditionell wertvollen älteren Content zu fahren.


    Und ein Programm, wekches solche Kompromisse zulässt, ist alleine deswegen schon etwas besonderes und solange das mit Trainz/ Tane machbar ist, bleibe ich auch dabei. Und zwar aus Überzeugung.