Ein paar Gedanken zu TRS2019

From now, the TrainzDepot is in a read-only mode, see our announcement). From now, our new place-to-go, https://www.trainz.de is available.
Since 28.02.2019 personal data (e.g. profile contents, private messagers) has been deleted.
  • Hallo Leute,

    nun sind es noch knapp drei Tage bis zum "Early Access" von TRS2019 dem Neuen Trainz/T:ane.

    Ja ich zähle zu der Gruppe die das TRS2019 in der NDA- Version testen durfte.

    Nun da es wie gesagt noch drei Tage bis zum Early Access sind, habe ich mir so meine Gedanken gemacht.

    Was wird passieren nach dem 22.08.2019 kommt die große Begeisterung oder doch die Ernüchterung oder gar Endtäuschung?

    Auch wenn ich zur Zeit noch nicht viel zum TRS2019 sagen bzw. schreiben darf (NDA), kann ich nur sagen ich freue mich auf die finale Version.

    Denn was da alles möglich ist sehr gelungen, dazu von mir ein dickes Lob an N3V Games.

    Nun kommt aber das aber und das ist ernüchternd, wird alles was bis her unter T:ane gelaufen ist im TRS2019 laufen? Darf ich noch nicht sagen, da zu könnt Ihr alle Euch ab dem 22.082019 selber ein Bild machen.

    Nur sollten sich so manche Objekt-Ersteller, sich schon mal drauf einstellen das so manches Objekt überarbeitet werden sollte da es sonst im TRS2019 zu einer großen Endtäuschung kommen könnte.

    Das das dann aber nicht an N3V Games liegt sondern wohl doch an dem einen oder anderen Objekt welches mit dem TRS2019 nicht mehr klar kommt. Sollte jedem der auf den Zug des TRS2019 aufspringt klar werden.


    Drum möchte ich hier auch einen Aufruf starten an alle Objekt-Ersteller, sich Ihre Objekte im TRS2019 an zu schauen und gegebenen Falls auf das TRS2019 anzupassen oder gar irgend welche Fehler zu bereinigen. Denn ab dem 22.08.2019 mit dem "Early Access" hab Ihr die Möglichkeit all Eure Objekte für die finale Version des TRS2019 fit zu machen.

    Ihr habt alle so schöne Objekte für Trainz und T:ane erstellt, es wär doch traurig wenn wir im TRS2019 diese schöne Objekte nicht mehr hätten


    Und wie gesagt gebt bitte nicht an allem immer N3V Games die Schuld.


    In diesem Sinn Euch allen eine schöne Trainz-Zeit, ich freu mich drauf.


    Lg.

    Karl-Heinz K.

  • Dem möchte ich noch hinzufügen:
    Wer aus unserer Gemeinschaft Objekte erstellt hat, die gerne genutzt werden, aber keine Lust hat, sich mit den neuen Methoden zu beschäftigen oder diese umzusetzen, den möchte ich ermuntern, dies hier im Forum zu schreiben. Eventuell findet sich dann jemand anderes, der die betroffenen Objekte unter von dem Autor gewählten Bedingungen unter seine Fittiche nehmen und diese aktualisieren und evtl sogar erweitern kann.

    Für die Außenwirkung und auch die Gewinnung neuer Mitglieder für die deutsche Trainz-Community ist ein Grundstock deutscher Assets, die auch den aktuellen Standards entsprechen, sehr wichtig! Nicht jeder kann alles gut, und so wäre es sehr schön, wenn wir das "Projekt" Trainz 2019 zusammen, als Gemeinschaft, dazu sind wir ja schließlich eine Community, angehen können.


    Dazu aber nochmal später mehr von mir




    Greets, Mika

  • Ich persönlich finde den Eingangsthread nicht ok. Das klingt mir nach unnötiger Panikmache.

    Auf der einen Seite wird da geschrieben, dass man noch nicht so viel schreiben darf und dann aber "getarnte" eindeutige Hinweise streut.


    Das klingt ja fast wie: "Ich will ja nix sagen, aber..."


    Würde es besser finden bei Erscheinen des neuen Trainz einen Thread zu starten mit etwa folgender Einleitung:

    "Wie viele vielleicht schon bemerkt haben,..."

  • Das klingt ja fast wie: "Ich will ja nix sagen, aber..."

    Er darf nichts sagen. So eine NDA ist kein Spass. Ich finde es jedoch richtig gut, wie sich einige Autoren jetzt schon (zu Recht) Gedanken machen und sich bemühen Trainz seine Stärken zu zeigen, gerade in der heutigen Zeit ist dies dringend notwendig. Eine Begründung findet man bei einem Blick über den Tellerrand.

  • Es geht ja um die Sensibilisierung , da ab dem 22.08.2018 jeder Autor die Möglichkeit hat sich mit dem neuen Trainz zu beschäftigen. Ich finde Karl-Heinz hat dies sehr deutlich in seinem Beitrag ausgearbeitet.

    Eine andere Möglichkeit ist natürlich, weiter auf T:ANE zu entwickeln und in 2 Jahren immer noch auf dem selben Stand zu sein. TRS2019 ist keine Wunderheilmittel, aber es besteht nun endlich (nach Jahrzehnten) die Möglichkeit ein Eisenbahnspiel zu haben, welche den Namen Simulation verdienen könnte.

  • Man kann das doch in einem internen Board diskutieren. Hier sind auch sehr viele "Normaluser" registriert, die sich u.U. unnötig abschrecken lassen.

  • Mit Verlaub und nicht persönlich nehmen, aber ich habe den Verdacht Dir ist der Ansatz nicht ganz klar welcher hier verfolgt wird.

  • Wird zwar nun komplett OT aber: Niemand in diesem Thread hält dich für dumm, ich schrieb nur dass Dir der Ansatz vermutlich nicht ganz klar ist. Ein großer Unterschied!


    @Mods: OT verschieben?

  • Allein wer die Newsletter und Dev Blogs gelesen hat weiß was in Trainz 2019 möglich ist, ich selbst habe übrigens keine NDA-Version.


    Der Punkt den Karl-Heinz K. anregen wollte ist das die Autoren sich mal mit den neuen Methoden des 3D Bauens auseinandern setzen, evtl denn (Trainz 2006 Baustil mit G-Max) ruhen lassen und sich die aktuellen gegebenheiten ansehen. Vieleicht geht so einiges leichter von der Hand ?.


    PS: Bitte als Anregung nicht als Kritik verstehen.

  • Eigentlich war das Ziel doch denk ich mal gerade, dass es öffentlich im Hauptforum steht. Karl-Heinz wollte einmal vorwarnen, dass mit einem neuen Trainz auch neue Änderungen kommen. Ansonsten ist das Resultat wieder "Ahhh mein alter Content von 2010 geht nicht mehr richtig oder sieht doof aus, N3V ist Schuld X(" von einigen hier.


    Angst machen möchte man hier niemandem - im Gegenteil. Wir rufen damit die Autoren auf, sich ihre Objekte noch einmal anzusehen und sie wenn möglich für die Zukunft bereit zu machen, wenn es soweit ist.



    Greets, Mika

  • Danke für eure Infos Karl-Heinz und Mika, hoffentlich wird das kommende Trainz ein "Meilenstein" auch dank aktiver Community.

  • Auch ich bin/war am Betatest von TRS2019 beteiligt.
    Im Großen und ganzen will ich nur sagen, dass man sich keine Sorgen mach braucht. Es klingt wirklich etwas nach Panikmache. Auch wenn es sicher nicht so von Karl-Heinz K. gemeint war.


    Auch wenn man auch noch nichts sagen darf: aber sagen, dass es gut läuft darf ich ja. Freut Euch drauf!