Cities in Motion - bekannt?

Ab Sofort kann das TrainzDepot nur noch zum Lesen aufgerufen werden (siehe unsere unsere Mitteilung). Ab sofort steht euch unter https://www.trainz.de unsere neue Webseite rund um Trainz zur Verfügung.
Zum 28.02.2019 wurden persönliche Daten (u.A. Angaben im Benutzerprofil und private Nachrichten) gelöscht.
  • Moin,


    nutze einfach mal die Gelegenheit um hier munter in die Runde zu fragen, wer das Aufbauspiel "Cities in Motion" kennt. Für alle die es noch nicht kennen, hier mal einen Link zur offiziellen Website...: Cities in Motion



    Falls gewünscht, kann ich gerne einen Artikel verfassen, sowie ich es damals mit OMSI tat. ;)


    Viele Grüße
    Hendrik

  • Auf den ersten Blick wie ein Simcity mit besserer Grafik - scheinbar aber eher eine Wirtschaftssimulation für Verkehsmittel.
    Ein Spielbericht würde mich schon interssieren - allein schon um da Klarheit zu bekommen.
    Gruß

  • Also soweit ich weiß geht es bei Cities in Motion Primär um die Personenbeförderung in Städten. Ähnlich wie damals beim Verkehrsgigant von Jowood. Mittlerweile gibt es etliche DLC`s dazu mit neuen Städten und auch an einem Nachfolger wird gewerkelt. Entwickler ist Colossal Order und Publisher ist Paradox Interactive diese zwei Infos hab ich aus dem Wiki. Aber der Thread ersteller kann gern sein eigenen Eindruck schildern den jeder hat eine andere Meinung weil gerade bei Software und Spielen gehen die Meinungen dazu Meilenweit auseiander.

  • Ich habe Cities in Motion, aber spiele es kaum noch. Hat nichts mit dem qualität des Spiels, aber die Perfomance ist nicht gut und wenn man viele Mods hat, dann dauert das laden EEEWWWIIIGGGG. :cursing: :thumbdown: So um die 10 Minuten für eine kleine Map werden es schon sein. Es gibt aber auch ein Map-Editor, da kannst du selber Maps bauen. Auch kanns du andere Maps aus den Internet downloaden. Fiktive, aber auch reale (z.B. Hamburg,Frankfurt/Main). Es gibt auch viele Fahrzeug-Mods zum downloaden. Das Spiel ist gut für Personen die einen guten Computer haben und viel gedult. ;) Bald kommt CIM2, also wenn es sich jemand kaufen will, dann überlegen ob sich die 1 zu holen noch lohnt.

  • [...] Bald kommt CIM2, also wenn es sich jemand kaufen will, dann überlegen ob sich die 1 zu holen noch lohnt.

    Um genau zu sein: Es erscheint morgen als Download.
    Edit: Und wer es vorbestellt, bekommt noch einen DLC dazu, der glaube 2 Trams, 1 Bus und eine Kombi Haltestelle für Bus + Tram enthällt.


    MfG

  • Mir gefällt Cities in Motion 2 gar nicht. :thumbdown: Alle Linien müssen am Betriebshof starten, die Fahrzeuge sind viel zu modern und jetzt sind es Amerikanische Städte. Dieses Spiel werde ich mir auf keinen Fall kaufen. :cursing:

  • Einen schönen guten Tag
    Auch ich besitze Cities in Motion Teil 1 und Teil 2,und muss sagen,bei Cities in Motion 2 gefällt mir sehr gut,das man die U-Bahn gleise oberirdisch bauen kann,die Drag and Drop Funktion ist sehr gut,läßt sich viel bauen damit,bei Cities in motion 1 musst dun ja erst die U-Bahn Station setzen,und sie dann mit den Gleisen verbinden,ist zwar aufwendig,aber naja.Schade finde ich das man bei Cities in Motion 2 nun die Bahnanlagen und den Flughafen herausgenommen hat.
    Gruss
    Bernd

  • wenn ich mich als Besitzer von CIM 2 mal melden darf, also der Testbericht von Gamestar ist der reinste müll. Da er etwas als nicht vorhanden "ankreidet" obwohl es vorhanden ist und er nur zu blöd ist es zu sehen. Naja ich denke man sollte CIM 2 selbst einmal spielen vorm Urteilen, da es zwar ein wenig einarbeitungs Zeit benötigt, jedoch auch eine menge spaß machen kann. Zum Beispiel bin ich zu 90% nur im Multiplayer mit anderen Spielern am Bauen. Und es macht richtig spaß. Das einzigste was mich stört ist die kleine Auswahl an Fahrzeugen trotz dem DLC.
    Lg.
    DerBahner

  • CM2 ist kein schelchtes Spiel - kommt jedoch meiner Meinung nach nicht an Teil 1 heran (welchen ich immer noch fleißig mit dem einen oder anderen Mod spiele).


    Der Bericht von GameStar ist stellenweise sehr "oberflächlich" gestaltet behandelt jedoch viele Punkte welche auch mir persönlich aufgefallen sind & ich der Meinung bin hier muss noch der ein oder andere Patch kommen.

  • Hi.


    Mir ist das Spiel bereits ein Begriff und ich kaufte es nicht, da es meiner Meinung nach sein Geld einfach nicht wert ist. Die Simulation ist schlecht, der Sound ist mies und die Logik im Spiel lässt auch zu wünschen übrig. Ein Beispiel wäre, dass sich Leute in einen Polizeiwagen setzen und dann mit Martinshorn und Sirenen zur Arbeit fahren, die mit Polizei aber nichts am Hut hat. Meiner Meinung nach ist das Spiel einen Kauf einfach nicht wert.

  • Hi @ all,


    Die Simulation ist schlecht


    Und wieso ist die Simulation schlecht, bzw. welcher Teil der Simulation ist schlecht?

    Zitat

    der Sound ist mies


    Das kann man ja noch durchgehen lassen, da es dein subjektiv Eindruck ist. Ich für meinen Teil bin von der Klangkulisse auch nicht ständig begeistert.

    (...)die Logik im Spiel lässt auch zu wünschen übrig.


    Wieso, funktioniert das Transportieren der Fahrgäste von Punkt A nach Punkt B nicht? :thumbsup:

    Zitat

    Ein Beispiel wäre, dass sich Leute in einen Polizeiwagen setzen und dann
    mit Martinshorn und Sirenen zur Arbeit fahren, die mit Polizei aber
    nichts am Hut hat.

    Jetzt wo Du es sagst! Stimmt, dafür kann man nun wirklich keine 19,95 € verlangen. Einfach nur unfassbar was sich der Publisher dabei gedacht hat! Gerade derlei Details machen doch den Reiz einer Verkehrssimulation aus. ^^ (Genug "ironiert" für heute :D )


    Grüße

  • Bei einer Simulation erwarte ich Realismus, so einfach ist das. Ist die Simulation nicht realistisch, ist sie schlecht. Das auch zum zitierten.
    Das Spiel hat viele Macken, die das Spiel unrealistisch machen. Da wäre dann noch ein Beispiel.. Züge MÜSSEN im Kreis fahren. Damals in Cities in Motion 1 konnte man 2 Depots ans Streckenende bauen. Auch das zum Thema Realismus ..


    Es gibt da von Gamestar noch ein schönes Video, dass die Macken gut zusammenfasst.
    Das bessere SimCity? Cities in Motion 2 im Test / Review zur Verkehrssimulation (Gameplay) - YouTube

  • Nein, xxraptorxx, so einfach ist dass eben nicht. Was macht eine Simulation denn erst realistisch bzw. ab wann genau kann man von Realismus und realistisch umgesetzt sprechen? Es ist einfach dass so in den Raum zu schmeißen, schwierig hingegen wird es aber dann wenn differenziert werden muss und da kommt von deiner Seite nicht viel - meiner Meinung nach.


    Um auf das Video zu sprechen zu kommen: Erst einmal habe ich den Eindruck dass jene Tester von GameStar entweder zu viel oder einfach völlig falsche Vorstellungen von einer Verkehrssimulation haben. Das fängt bereist in den ersten Minuten an. Zitat: "Wir errichten keine eigene Stadt(...)" Tja, ist ja auch kein SimCity, oder irre ich mich da? Ich muss allerdings gestehen dass ich nicht mit allen Funktionen des CiM1 vertraut bin, da dieses mir eher weniger Freude bereitete, somit kann es natürlich sein dass man dort eine Stadt errichten konnte, glaube ich aber nicht. Zumindest nicht ohne einen Editor zu benutzen.
    Punkt 2: "[...]Weggefallen sind die Hubschrauber Landeplätze. Nun, ich glaube hier hat man der Realität Rechnung getragen. Zwar gibt es derartiges in manch Metropolen dieser Welt, allerdings sind diese Services nicht für den Nahverkehr der Massen gedacht. Da hätte ich eher noch mit einem richtigen Flughafen gerechnet. Dieser täte dann auch Sinn machen, in einer Simulation wie CiM2.
    Punkt 3: "Geringe Fahrzeug Auswahl: In diesen Punkt bin ich mir mit den Testern einig. Es gibt in der Tat zu wenig "Rollmaterial" ^^. Ich kann verstehen wenn dieser Punkt dem ein oder anderen nicht sonderlich schmeckt, allerdings steht hinter CiM auch eine große und aktive Community die bestimmt in absehbarer Zeit den ein oder anderen Mod basteln wird, bspw. Fahrzeuge. Mich stört weniger die Auswahl, als die Tatsache dass das "Fassungsvermögen" der einzelnen Fahrzeuge zu niedrig angesetzt ist.
    Punkt 4: Erstellen der Linien und Zuordnung der Haltestellen: Der erste Gedanke, der mir beim sehen dieser Passage kam war "Was erwartet der gute Herr eigentlich?
    - "[...]Haltestellen müssen von Hand gesetzt werden" Na', ist ja ein Ding. Komisch dass diese noch nicht vorhanden waren, in einer Stadt in der es unsere Aufgabe ist einen funktionellen Nahverkehr zu etablieren. Ich bin entsetzt :D
    - "[...]Das zu Ordnen der Haltestellen den entsprechenden Linien ist eine ziemliche Fummelei, warum geschieht das nicht automatisch" Antwort: Was soll der Spieler denn sonst machen? Außerdem werden manche Haltestellen von mehreren Linien bedient, so das man sich da einfach "durchfummeln" muss. Ich glaube kaum dass es ein vergleichbares Spiel gibt, wo dies nicht erforderlich ist.
    - "[...]Verlegen von Gleisen und Schienen" Auch dies scheint den Testern große Mühen zu bereiten, denn allem Anschein nach ist es zu viel verlangt, wenn der User Straßenabschnitte die bspw. mit einem Fahrdraht für den O-Bus versehen werden sollen, einzelne zu selektieren sind. Wieso das so ist? Ja, ganz einfach, weil eine Linie für gewöhnlich nicht einer Geraden folgt, sondern auch mal den ein oder anderen Abzweig befährt. Mir erschließt sich nicht, wieso es einfacher wäre, würde CiM2 dem User anbieten den Fahrdraht über die gesamte Länge der zu befahrenden Straße zu ziehen. Wenn Du mir, xxraptorxx, das erklären kannst... ;)
    - Welche Szene mich besonders störte war jene, bei ca. Minute 3, in der die Erfassung der Haltestellen nicht fortgesetzt werden konnte, da ein Fahrdraht auf einem Straßenteilstück fehlte. Der Sprecher aus dem "Off" verkauft diese Situation als äußerst lästig und zeitraubend. Das allerdings stimmt so nicht ganz. Tatsache ist dass es schon nerven kann, wenn man im Zuge der Haltestellen Selektierung, feststellte das ein Fahrdraht oder aber eine Schiene fehlt. Das aber ist doch eher ein Problem seitens des User und der fehlenden Sorgfalt, zumindest ist dies mein Eindruck. Mir selbst passiert dass auch oft genug. Dennoch aber hafte ich dies dem Spiel nicht als "Charakterschwäche" an.
    - "[...]Nach Tagen wollten unsere Stadtbewohner immer noch nicht die neue Brücke nutzen". Das ist auch ein Punkt den ich meine schon einmal beobachtet zu haben. Da ich aber überwiegend meine Straßenbau darauf ausrichte die nötigen Strukturen für meine Nahverkehr zu schaffen, ist dieser Teil für mich zweitrangig. Gut, hier lässt sich aber bestimmt noch was machen, von Seiten des Programms her. Ich möchte an dieser Stelle aber darauf hinweisen dass seit zwei/drei Tagen ein Update/Patch auf die Version 1.1.6 zur Verfügung steht. Dieses bringt neben einigen Problembehebungen auch neue Charts bspw. mit, mit deren Hilfe Daten ermittelt werden können.
    Punkt 5: Eklatant an diesem Video finde ich persönlich die fehlende Erwähnung des Editors, welcher durch seinen Umfang das gestalten weiträumiger Städte ermöglicht. So wie wir es von Trainz kennen, befasst sich der ein oder andere lieber mit der Erstellung einer Karte, als damit eine Session/Aufgabe zu fahren. Und in Sachen CiM2 sehe ich das auch. Zumal die ersten Custom-Maps vor einigen Tagen erschienen sind. Es wird kein Stück darauf eingegangen welche Möglichkeiten der integrierte Editor hat. Was ich sehr bedauerlich finde. Zeigt aber auch dass eine GameStar Beurteilung in Sachen Simulation nur Oberflächlich ist. Als dann der "Technik" Teil begann dachte ich jetzt etwas über die Hintergründe zu erfahren, falsch gedacht. Hier trat dann auch das von dir beschrieben Problem mit den Polizeiwagen und deren Insassen auf. Der Verkehr, wie auch die Personen die durch die Stadt reisen, sind "Random-generiert" Und daran ist auch nichts verwerflich. Wieso sollte auch gerade das so wichtig sein, dass eine Person "A" einen festen Wohnort und Arbeitsplatz hat, welche es in Regelmäßigkeit aufzusuchen gilt? Ich dachte die ganze Zeit es ginge um eine Verkehrssimulation... Na ja, da habe ich mich wohl geirrt :D.
    Punkt 6: Szenearie Details: An dieser Stelle kann ich die Beobachtungen der GameStar Tester bestätigen, die Stadien sind leer, es brennen keine Feuer mehr, usw.. Darauf musste ich aber selbst erst gebracht werden, da es mir selbst nicht auffiel. Aber gut, der Punkt ist geschenkt :D
    Punkt 7: Multiplayer? Ich bin mir jetzt nicht sicher, aber wurde dieser auch nur im Ansatz erwähnt? Ich glaube nicht. Und hier bin ich entsetzt darüber dass eine de facto Neuerung keine Erwähnung fand. Also ich bin der Ansicht dass das ein sehr ausführlich Test war ;).
    Punkt 8: Der Titel: Das bessere SimCity2?(...) -.-* Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wie man auf die krude Idee kommt, eine Simulation mit hand und Fuß, wie CiM2 (Auch wenn sie durchaus Fehler hat, was ich auch nicht abstreite) mit einem derart verkorksten und aufgewärmten Quark wie SimCity5 zu vergleichen. Ich finde dies besonders "frech", da im Video die Rede davon ist, dass "[...]CiM2 dass Kunststück schafft, schlechter zu sein als sein Vorgänger"... Das muss man erst einmal wirken lassen, wenn man bedenkt dass SimCity 5 der wohl mit Abstand mieseste Teil der gesamten SimCity Reihe ist. Aber genug der Vergleiche von CiM2 und SC5, denn dies ist ein Vergleich von Äpfeln und Birnen.


    Fazit: Auch CiM2 hat seine Fehler, keine Frage. Allerdings ist mein subjektiver Eindruck der, dass die Bewertung seitens GameStar unvollständig ist und falsche Prämissen gesetzt worden sind, die im Nachhinein enttäuschen. CiM2 ist keine Städtebausimulation, anders als es im Schluss des Videos lautet. Zitat: "[...]Wann bekommen wir mal wieder eine richtige Städtebausimulation?" Nun, CiM wird diese Frage nicht beantworten können, da es keine Städtebausimulation ist. Das einzige, was man dem Publisher wirklich vorwerfen kann, ist das Fehlen einer Demo. So könnten sich potentielle Käufer ein wesentlich bessere Bild machen, anstatt auf derartige und in meinen Augen unvollständigen Videos zu setzten.


    Grüße

  • In Cities in Motion 1 könnte man eine eigene Stadt bauen. :thumbup: Man könnte auch Städte, die von anderen gebaut wurden aus dem Internet runterladen und auf denen Spielen. Ich kann deswegen die Aussage von den GameStar Testern gut verstehen. Eine Funktion, für die ich CIM1 sehr schätze, nur leider spiele ich seit langen kein CIM mehr, da die Ladezeiten im CIM1 einfach unaushaltbar sind. :| Trotzdem ein Spiel, das sich zu kaufen gelohnt hat. ;)

  • Hi @ all,

    (...)In Cities in Motion 1 könnte man eine eigene Stadt bauen.

    Ich kann deswegen die Aussage von den GameStar Testern gut verstehen.

    Ja, das konnte/kann man, nichts anderes habe ich doch angegeben, oder? ^^ Mir geht es um den Aspekt dass der Städtebau doch nicht die primäre Aufgabe war/ist, sondern das erstellen und betreiben der Linien. Die Städte wurden, genau so wie auch jetzt in CiM2, unter zu Hilfenahme eines Karteneditors erstellt. De facto haben die Tester von GameStar nicht recht! Ich bin auch gern bereit ein Video des CiM2 Editors aufzunehmen, falls man meinen Aussagen diesbezüglich nicht glauben schenken mag. Aber hier zeigt sich sehr gut, wie schädlich falsch bzw. unvollständige Tests/Reviews für ein Produkt sein können.

    Man könnte auch Städte, die von anderen gebaut wurden aus dem Internet runterladen und auf denen Spielen.

    Auch das ist nach wie vor möglich :). Vgl. folgenden Link: >>>Hier Klicken<<<

    nur leider spiele ich seit langen kein CIM mehr, da die Ladezeiten im CIM1 einfach unaushaltbar sind

    Da ich keine großen Erfahrungen in Sachen CiM sammeln konnte, und ich nur dessen Nachfolger CiM2 richtig gespielt habe, bisher ca. 41 Stunden, kann ich sagen dass mir persönlich die Ladezeiten nicht allzu lang vorkommen. Aber das ist auch wieder abhängig von den Hardware Spezifikationen und vom eigenen subjektiven Eindruck. ^^


    Grüße

  • da die Ladezeiten im CIM1 einfach unaushaltbar sind.

    Das verstehe ich jetzt offen gesagt weniger... Bei mir ist (inkl. 2 Mods) nach unter einer Minute der Ladebalken durch - oder verstehe ich hier grundlegend was falsch?

  • Gut, aber mein Computer ist nicht sehr neu und ich habe in CIM so um die 90 Mods, so das es durchaus sehr lange dauern kann. Aber bei den vielen schönen Mods kann ich einfach nicht anders. ^^