Waldviertelbahn Fehlende Passagier

From now, the TrainzDepot is in a read-only mode, see our announcement). From now, our new place-to-go, https://www.trainz.de is available.
Since 28.02.2019 personal data (e.g. profile contents, private messagers) has been deleted.
  • Einen wunderschönen Guten Tag


    Ich besitze seit 24 Stunden Tane New Area. Nun habe ich Mir die Waldviertelbahn heruntergeladen hier und die fehlenden Abhängikeiten im DLS auch geladen.

    Es ist fast alles da. Ausser Sachen aus dem alten Trainz .Da sagt er Mir unbekannte Objekte.Das ist aber nicht das Problem.

    Wenn ich Aufgaben starten will,lädt er die Aufgaben nicht.

    Da kommt,das im : KUID -2.1001> Passagiere fehlt. Und das es ein Infoffizielles Objekt ist. Und das es nicht in der DLS ist.

    Die Aufgaben kann ich im Editor aber öffen.

    Dort sehe ich alles stehen. Wie kann man das Problem lösen? Ich bin im Editor auch nicht wirklich schlau geworden.


    Wie gesagt,ich bin in Tane absolut ein Neueinsteiger.Ich bin jetzt nach 8 Stunden am Ende mit meinem Latein.Und für jede Hilfe dankbar.;(


    Der Maik

  • Der Fehler liegt hier aber woanders. -2 Kuids sind Assets, die erstellt wurden, ohne dass sich ein Nutzer auf dem Trainz eingeloggt hat. Häufig liegen solche Assets osteuropäischen Downloads bei, sie wurden oft auf einer illegalen Trainzkopie erstellt, die nicht registriert ist, weshalb sie nicht die Kuid des Autors haben. Korrekte Passagierassets haben stets die Kuid -3 oder -25.

    Scheinbar hast du dir irgendwo bei einem Download von Außerhalb so eine Kuid eingefangen. Diese -2 Assets sind oft so konfiguriert, dass sie Buildin Assets einfach ersetzen (per obsolete-table) und solche Fehler verursachen. Bitte lösche dieses Passagierasset und führe eine Datenbankreparatur durch. Im Idealfall sollte Trainz jetzt wieder die in T:ANE eingebauten Passagiere erkennen und benutzen.

    Wenn nicht, dann öffne einmal die eingebauten Passagiere und schau dir den obsolete-table des Assets an. Erstelle zwei Dummyassets (egal was sie enthalten, du kannst einfach ein Hausobjekt klonen) mit den Kuids <kuid:-3:10060> und <kuid:-3:11060>. Beim Import sollte Trainz feststellen, dass die eingebauten Passagiere diese Dummyassets obsolet setzen (wenn nicht -> Datenbankreparatur) und die Verbindung intern wieder korrekt herstellen. Dann sollten alle Strecken, die die Passagiere benötigen auch wieder korrekt funktionieren.

    Ich hab diesen Lösungsweg gefunden als ich mir letztens auch mal auf einer Tschechischen Seite so ne -2 Passagiere eingefangen habe.




    Greets, Mika

  • Hallo Mika


    Danke für den Hinweis. Bin leider komplett überfordert.Ich blicke nicht durch,wo ich da was suchen soll.Eingefangen habe ich Mir das wohl auf einer CZ Strecke gestern.

    Wo kann ich denn diese Datei finden und löschen ?

  • Hallo Mika.


    Ordner kuid -2 1001 Passagiere gelöscht.Einen anderen Ordner geklont und genauso benannt.Datenbank hat den Ordner als Fehlerhaft deklariert und in ein Backup Ordner verschoben.Und trotzdem kommt immer noch der Fehler. Was kann ich jetzt noch tun ?

  • Du kannst die Ordner selbst nicht im Windows Explorer bearbeiten, das musst du über den Content Manager des Spiels tun.

    Über ihn kannst du das Objekt finden (einfach Passagiere/Passengers in der Suchleiste eingeben)


    Dann zum Klonen: Du suchst dir ein beliebiges Objekt, wieder im Content Manager. Wählst es aus und öffnest es (Strg + E)

    Jetzt kopierst du den Inhalt in einen Ordner auf dem Desktop. Finde eine Datei namens config.txt und suche in ihr die Zeile die mit "kuid" startet.

    Dahinter setzt du <kuid:-3:10060> ein. Speichere die Datei.


    Jetzt im Content Manager die Option "Content Ordner importieren" (oder so ähnlich, ich nutze Trainz im Moment nur auf Englisch, da heissts Import Content Folders) und dort den Ordner auf dem Desktop auswählen. Es sollte jetzt <kuid:-3:10060> welches du erstellt has importieren.
    Diesen Vorgang wiederholst du mit <kuid:-3:11060>


    Nach diesem kleinen Trick sollte Trainz die Verbindung wieder richtig herstellen, führe am Ende zur Sicherheit noch eine Datenbankreparatur durch.



    Greets, Mika