SSD, welche??

From now, the TrainzDepot is in a read-only mode, see our announcement). From now, our new place-to-go, https://www.trainz.de is available.
Since 28.02.2019 personal data (e.g. profile contents, private messagers) has been deleted.
  • ich meine schon einen nicht ganz schwachen Rechner zu haben. Betriebssystem ist auf einer SSD mit einigen anderen Programmen. TS12 mit anderen Anwendungen befindet sich auf einer HD welche in zwei Laufwerke partioniert worden ist. Trotzdem benötigt es geraume Zeit bis sich TS12 dann bemüßigt fühlt sich im Editor zu präsentieren, starten mache ich ausschließlich aus dem CM heraus. Nun ist einiges Kleingled im Sparschwein und der Wunsch eine SSD für die HD als Austausch anzuschaffen.
    Nun Frage was ist in 2013 da empfehlenswert...., danke schon mal für die zahlreichen Antworten... :) :) ;) ;)

  • Hallo Ulipascha,
    die Physik von SSD Platte ist weitgehend gleich - es gibt aber doch ein paar Unterschiede.
    NAND Speicherzellen fallen nach mehreren hundert tausend Schreibzyklen aus, dafür sieht der Hersteller ein (meist) ausreichend großen Ersatzspeicher vor, der aktiviert wird wenn Speicherzellen beginnen zu schwächeln. Die Methode zum Feststellen dieser Notwendigkeiten ist (weil oft Patentgebunden) bei Markenherstellern ausgereifer.


    Dann gibt es Unterschiede zwischen SATA II und SATA 3. Sata II Platten schaffen nur ca. 250MB/s, Sata 3 bis 550MB/s lesend und teure (durch RAM Cache) auch schreibend. Allerdings ist hier auch der SATA Mainboard Controller relevant - Sata I-II und 3 ist abwärtskompatibel aber beschränkt die Speed aufs langsamste Teil.


    Da nicht klar ist, welchen Controller du hast, kann man da auch schlecht eine Empfehlung geben. Ich würde aber nur die Trainz Sachen auf eine etwas kleinere SSD legen und statt dessen die Festplatten z.B. ab und zu mal mit O&O Defrag behandeln. Der normale Durchsatz von ca. 100MB/s für Übliche SATA Festplatten reicht für Windows Betrieb aus, nur Booten wird durch eine SSD deutlich schneller. Trainz profitiert durch viele kleine Dateien von einer SSD, andere Anwendungen mit großen Files profitieren z.B. garnicht. Es macht z.B. absolut kein Sinn, MP3 oder Viedeofilme auf einer SSD ab zu legen.
    Gruß

  • Quote


    statt dessen die Festplatten z.B. ab und zu mal mit O&O Defrag behandeln


    Nur als Ergänzung, bevor es falsch interpretiert wird:
    Auf keinen Fall SSDs defragmentieren, ist da nicht nötig und schadet nur.


    Ich für meinen Teil habe die große SSD partitioniert, 100GB für Windows (und systemnahe Anwendungen),
    130 GB für Spiele (darunter eben Trainz).


    Gerade für die schnelle Boot-Zeit bin ich sehr dankbar, auch Windows-Funktionen sind direkt da.


    Für die reine Datenablage habe ich meine alten HDDs im Einsatz, also für Dokumente, Videos, Musik, et cetera.

  • ob nun das oder das Defrag Programm, ich habe wenig bis garnichts an verbesserter Ladezeit bzw. arbeiten innerhalb eines Programmes festgetsellt. Ehrlicherweise muß ich gestehen das ich natürlich nicht nach Nano Sekunden gemessen habe. Nächsten Monat werde ich mir eine SSD kaufen. Was ich eigentlich ungern mache TS12 auf Laufwerk C:/... legen. Könnte aber sein das ich es mal ausprobiere....
    Sebastian der Hinweis in Bezug defragmentieren von SSD ist gut, danke dafür. Für die die es noch gerne nachlesen möchten, Link: Windows 7 Defragmentierung von SSDs abschalten – Thomas Krenn Wiki

  • Warum TS 12 auf c:\?


    Solange du es nicht in den Programm-Ordner packst (Der Ordner, in den Windows standardmäßig Programme installiert) ist es technisch zwar egal,
    der Übersicht wegen würde ich aber das System selbst von Anwendungen und Spielen trennen.
    Sollte dein System mal "kaputt" oder einfach so träge sein, dass eine Neuinstallation erforderlich ist,
    kannst du c:\ einfach formatieren und neu-installieren,
    viele Anwendungen wie Trainz bedürfen keiner Neu-Installation, die kannst du einfach wieder starten...

  • Hallo Sebastian,


    viele Anwendungen wie Trainz bedürfen keiner Neu-Installation, die kannst du einfach wieder starten...

    dann aber bitte auch mit dem Hinweis, das sämtliche Windows Registrierungen zu entsprechender Software weg sind.
    Updates, Patches, sowie auch Addons werden dann schwer ihr Ziel finden, wenn der Pfad zum jeweiligen Programm nicht manuell gestellt werden kann.
    Und leider ist das auch heutzutage noch sehr verbreitet, das eben genau diese Option der manuellen Installation, in gewissen Routinen nicht vorgesehen ist. 8|


    Gruß,
    Wolfgang

  • Im Fall Trainz gebe ich Sebastian gerne Recht.
    Mein Trainz, egal ob alte oder neue Version ist dabei noch nie zu kurz gekommen.
    Updates und Patches wussten eigentlich immer ganz gut wo Trainz liegt.
    Lediglich den Umgang mit CDP-Dateien musste ich dem System "erklären".
    Zu Addons (Payware) kann ich allerdings keine Aussage machen.

  • Hallo Sebastian,

    dann aber bitte auch mit dem Hinweis, das sämtliche Windows Registrierungen zu entsprechender Software weg sind.
    Updates, Patches, sowie auch Addons werden dann schwer ihr Ziel finden, wenn der Pfad zum jeweiligen Programm nicht manuell gestellt werden kann.
    Und leider ist das auch heutzutage noch sehr verbreitet, das eben genau diese Option der manuellen Installation, in gewissen Routinen nicht vorgesehen ist. 8|


    Gruß,
    Wolfgang


    Bei jedem guten Installationsprogramm kann man den Zielpfad angeben.
    So zB. auch beim Auran-Patcher:
    Findet er den richtigen Installationsordner nicht oder findet mehrere Trainz-Ordner, so wird nachgefragt.
    Wo ist das Problem?


    Einige Registrierungseinträge legt Trainz beim Start selbst wieder an, die nötigen Einstellungen für den DLS-Download über die Website (Protokoll-Verknüpfungen) habe ich mit einem kleinen Tool (von shaneturner) in 2 Minuten wieder eingestellt...

  • Für die richtige Wahl einer neuen SSD,schaust du am besten hier
    Du brauchst dich hier nur kurz registrieren und kannst dann eine Kaufempfehlung reinsetzen.
    Auf Partition C würde ich Trainz nicht unbedingt legen.Wie Sebastian schon richtig geschrieben hat,wenn Windows einmal Probleme macht,hast du auch mit Trainz ein Problem.

  • Bei jedem guten Installationsprogramm kann man den Zielpfad angeben.
    So zB. auch beim Auran-Patcher:
    Findet er den richtigen Installationsordner nicht oder findet mehrere Trainz-Ordner, so wird nachgefragt.
    Wo ist das Problem?


    Hallo Sebastian,

    Quote

    Bei jedem guten Installationsprogramm kann man den Zielpfad angeben.

    wünschenswert wäre das, aber gute Installationsroutinen sind halt nicht immer die Regel.

    Quote

    So zB. auch beim Auran-Patcher:
    Findet er den richtigen Installationsordner nicht oder findet mehrere Trainz-Ordner, so wird nachgefragt.
    Wo ist das Problem?

    Meine Aussage war jetzt auch nicht Trainz spezifiziert. Vielleicht habe ich mich da etwas missverständlich formuliert.
    Da ich selber Multiinstallationen von Trainz auf meiner Festplatte habe, weiß ich, das zumindest seitens N3V/Auran keine Probleme
    beim verschieben zu erwarten sind.


    Meine Aussage war auch mehr allgemeingültig zu verstehen.
    So gibt es eben Programme, welche man durch ein Verschieben komplett in's "Abseits" bringt.
    Man hat ja nicht nur Trainz auf dem PC, bzw. auf der primären Partition.
    Zumindest gehe ich mal davon aus. ;)


    Gruß,
    Wolfgang

  • Meine TS12 habe ich auf einen eigene SSD installiert (Samsung SSD) von 128 Gb, 119 Gb netto. Mit alle mitlerweile installierte Content habe Ich jetzt (nur) noch etwa 10 Gb übrich mit nur eine back-up im UserData.
    Also meine hinweis kauf mindestens 200 Gb oder mehr.

  • Da man unter Win Laufwerke in die Verzeichnisstruktur mappen kann und sie nicht zwangsweise über Laufwerksbuchstaben ansprechen muss, macht es Sinn, nur den Local Ordner auf die SSD zu legen. Dann ist auch der Backup Ordner unkritisch. Seine SSD auf Zuwachs auszulegen ist allerdings kein schlechter Gedanke. Ist sie zu klein, ist sie wertlos.
    Gruß

  • Da man unter Win Laufwerke in die Verzeichnisstruktur mappen kann und sie nicht zwangsweise über Laufwerksbuchstaben ansprechen muss, macht es Sinn, nur den Local Ordner auf die SSD zu legen. Dann ist auch der Backup Ordner unkritisch. Seine SSD auf Zuwachs auszulegen ist allerdings kein schlechter Gedanke. Ist sie zu klein, ist sie wertlos.
    Gruß


    Guten Morgen Leute,


    Der obige Hinweis mit dem Mappen von Laufwerken unter Windows ist hochinteressant, ich habe von dieser Möglichkeit irgendwo gelesen, kann aber die Vorgehensweise nirgendwo entdecken. Wenn Jemand damit Erfahrung hat, würde ich mich sehr über Hinweise freuen, denn auch meine SSD ist inzwischen am Ende der Kapazität angekommen, und ich möchte gerne auch nur noch die relevanten Verzeichnisse ins System mappen.


    LG
    Gucki


    PS: Eine neue SSD sollte für TS-2012 mindestens 124GB groß sein. Meine Partition (100GB) ist bereits zu klein.