Schwebebahnunfall 17.10.13

From now, the TrainzDepot is in a read-only mode, see our announcement). From now, our new place-to-go, https://www.trainz.de is available.
Since 28.02.2019 personal data (e.g. profile contents, private messagers) has been deleted.
  • Gestern, am 17.10.13 ereignete sich ein Unfall bei der Wuppertaler Schwebebahn: Zwischen den Station Kluse und Landgericht fiel aus 12 Metern Höhe die Stromschiene der Bahn und ein Teil der Schiene in die Wupper und auf dei Bundesstraße B7. Ein in Richtung Oberbarmen fahrender Zug verfing sich in diesen herunterhängenden Metallstangen und blieb stecken, der Strom fiel aus. Die Passagiere konnten Mithilfe der städtischen Feuerwehr aus dem Zug geborgen werden. Die Staatsanwaltschaft untersucht den Vorfall, die Stadtwerke sagen, dass die Bahn bis Montag wieder instandgesetzt werden soll.


    Der Artikel der Westdeutschen Zeitung:
    Ursachensuche nach dem Schwebebahn-Unfall (mit Video) - Wuppertal - Lokales - Westdeutsche Zeitung


    Bilder vom Unfallort:
    dscf2116d1pqs.jpg


    dscf2117ivrh1.jpg


    dscf2119hlqah.jpg


    dscf2121ckqyd.jpg


    dscf2122q0ppl.jpg


    dscf2126qaoen.jpg


    dscf21273ko2y.jpg
    Die Stromschiene, welche vom Gerüst stürzte.


    dscf2128v8rqo.jpg


    dscf2129etrcv.jpg


    Laut einer Umfrage halten die meisten Wuppertaler die Schwebebahn dennoch für das sicherste Verkehrsmittel der Welt!

  • Aber ist sie denn wirklich noch das sicherste Verkehrsmittel der Welt. Also gibt es kein anderes Gefährt, das weniger Unfälle hatte als die Schwebebahn!?

  • Unfälle vielleicht nicht, doch wenn man ihr Alter und Verletzten und Todesfälle beachtet kann man schon gut sagen, sie ist das sicherste Verkehrsmittel.

  • Auf jeden Fall ist es der klassischen Strassenbahn -im wahrsten Sinne- haushoch überlegen.
    Aber es zeigt auch: Jedes Verkehrsmittel hat Schwachstellen. Hätte schlimmer kommen können, schon durch das heruntergefallene Teil. Darf die Bahn denn vor Abschluss der Ermittlungen wieder fahren?

  • Die Bahn wird angeblich ab nächsten Montag wieder fahren. Es hätte mit der Stromschiene definitiv schlimmer ausgehen können, auch da ein Teil der Schiene sich löste. Doch zum Glück wurden "nur" drei Autos beschädigt. Sechs Personen im Wagen erlitten allerdings einen Schock.

  • Laut einer Umfrage halten die meisten Wuppertaler die Schwebebahn dennoch für das sicherste Verkehrsmittel der Welt!

    Die 100% Sicherheit gibt es nirgends. Irgendwo lauern immer paar Prozente an Risiko wenn man mit dem einen oder
    anderen Verkehrsmittel fährt. Unachtsame Menschen, Materialfehler, mangelnde Wartung, ....



    Ich würde verstehen dass ein paar mit dieser Bahn nicht mehr fahren werden aber letztendlich kann man mit dieser
    Art von Argumentation jegliches Verkehrsmittel das es gibt aus dem Weg gehen. Mit dementsprechender einschränkung
    der Mobilität natürlich ;).

  • Frage: Was ist wenn sich nächstes Mal eine ganzer Schienenteil löst? Die die Fahrkabinen den auch also U-Boot geeignet? Ich möchte nicht damit in der Wupper landen. Oder unter einem Duzend. Touristen, die sich Wuppertal anschauen. Ist für alle nicht toll. Zwar bin ich das letzte Mal 2009 mit ihr gefahren und ich fand es ziemlich wackelig. Ich finde aber die Straßen- und U-Bahn, Vorallem letztres, viel sicherer, da man immer noch Boden unter den Füßen hat. Der Freie Fall bedeutet vollerer den Tod, da man sich ja auch bei einem Sprung/Fall aus dem 2./3. Stock sich das Genick brechen kann. Und was ist, wenns dadrin anfängt zu brennen? Wie sollen die Fahrgäste gerettet werden? Bei der Straßenbahn kann man wenigens schnell raus. Also so sicher find ich die Schwebebahn auch nicht.


    War das damals die einzigste Möglichkeit eine Bahn in Wuppertal zubauen?
    Bestimmt ist die Schwebebahn toll, keine Frage, aber auch nicht super sicher. Es gibt halt wirklich keine Garantie. Und so ein Vorfall zeigt uns auch evtl. Rückstände bei Wartungsarbeiten oder Ähnliches. ?(


    Wollen wir es mal nicht hoffen!

  • Ich denke, es kommt auch darauf an, ob man nur die Fahrgäste mit einbezieht oder allgemein Opfer von Unfällen.

    Wenn man es aus der Sicht der allgemeinen Opfer anschaut, werden dort sehr wenig Unfälle bis keine gemacht. Da stehen ja keine Autos herum oder unachtsame Menschen hören & sehen die Bahn nachts nicht und werden überfahren - wohleher gering. So gesehen sehr sicher. Aber auch U-Bahn können genauso gut sicher sein. In Paris oder London (oder noch andere Städte, kenne nur die beiden Fälle) gibt es mittlerweile schon diese Türen an den Bahnsteigkanten. Da kann sich auch keiner mehr auf die Gleise verirren. Des Wegen ist die Schwebebahn meiner Meinung nach, nicht die sicherste Variante die es gibt. :S

  • Ein Haufen Fragen, hier die Antworten: Während der Jahrhundertwende, als unbedingt ein neues Verkehrsmittel hermusste, entschied man sich gegen die U-Bahn, aufgrund der Bodenbeschaffenheit. Für ein neues Verkehrssystem stand nur noch der Freie Raum der Wupper zur Verfügung.


    Es ist möglich (Nur in den Haltestellen) das jemand von einem Zug erfasst wird, geschah zum Glück nur ein einziges Mal. Mit den neuen Schwebebahnwagen soll dies angeblich nicht mehr möglich sein.


    Sollte es anfangen zu brennen, können die Fahrgäste mithilfe einer Notbrücke in den entgegenkommenden Wagen wechseln. Dies dauert vielleicht länger und ist mit einem höheren Risiko verbunden, doch das Leben geht vor. Dabei wird die Scheibe im Mittelteil der Züge entfernt und die Fahrgäste können in den anderen Wagen wechseln.


    Es gab 1999 bereits einen Unfall mit einem Wartungsrückstand, der einzige Fall indem ein zug in den Fluss stürzte. Allerdings lag die Schuld nicht an dem System oder dem Fahrer, sondern an den Arbeitern, welche eine Klammer am Gerüst haben hängen lassen.


    Dei Schwebebahn wird wohl niemals abgebaut werden, da sie unter Denkmalschutz steht. Dennoch wäre es wirklich schön, die Straßenbahn wieder in Betrieb zu nehmen, schließlich konnten diese beiden Systeme über 80 Jahre lang parallel exisiteren.

  • Schwebebahn abschaffen und wieder Straßenbahnnetz aufbauen!


    Mit regelmässigen Unfällen durch Strassenverkehr, Kreuzungen und nicht-bzw. schlecht gesicherte BUEs?
    Nee nee, die haben sich schon was dabei gedacht;)


    Davon abgesehen, den GT mag ich auch, aber in der Stadt ist eine Strassenbahn immer eine enorme Gefahrenquelle.

  • Ich selbst habe über die Zeit einige Fotos angesammelt.


    Zum einen kann ich Nahaufnahmen vom Unfallschaden zeigen und zum anderen war ich heute (23.10.13) vor Ort, als das Fahrzeug die ersten Meter bis zur Station Kluse geschleppt wurde bzw. an der Unfallstelle die Demontage der heruntergefallenen Schiene begann.


    Eine Auswahl der Fotos füge ich bei, wer alle sehen will, wendet sich bitte an das Facebook-Album des NVP's unter: https://www.facebook.com/media/set/?set=a.585567691478536.1073741826.281949521840356&type=3


    LG
    1396961_585567871478518_1297222851_o.jpg
    1270711_586648478037124_1764252089_o.jpg


    1403555_586648768037095_1386052261_o.jpg
    1009040_586649104703728_854187333_o.jpg