Beiträge von ChWerwick

Der Anmeldeschluss für das TrainzDepot-Treffen 2018 ist demnächst (20.07.2018), wer noch teilnehmen möchte - bitte anmelden!
Weitere Informationen: https://hamburg.trainzdepot.net

    Ich hoffe, dass die doch recht geringe Teilnahme bei den Einsendungen "nur" am Thema gelegen hat, welches evtl. etwas verwirrend formuliert war. (Woran ich dann beim nächsten Mal auch arbeiten werde, das besser umzusetzen).

    Bei mir lag es weniger am Thema als an der -für mich- doch recht geringen Anlaufzeit. Ich hätte mich schon öfter einmal hieran beteiligt, stünde etwas mehr Zeit zur Verfügung.


    cheers

    Christian

    Das Hauptbogey ist Symmetrisch konstruiert und die Höhe des Ursprungs ist die Gleisoberkante.

    Auch zu meiner Verwunderung hält es N3V mit der Positionierung des Referenzpunktes etwas anders, als viele Contentbauer es zu wissen glaubten. Nachschauen kann man das in diesem Video. Demnach sollen die Attachment Punkte a.bogx auf der Höhe(Z) 0+Radradius liegen und die Achsmittelpunkte des Drehgestells auf Z:0.


    cheers

    Christian

    Und genauso, wie du das hochladen kannst wie du es für richtig hälst, darf ein anderer hier seine Baufortschritte zeigen und testen lassen wir er es für richtig hält. Wenn dir das nicht gefällt, dann gilt auch in diesem Fall einmal mehr: guck es dir nicht an. Muss man doch nicht.

    Und wenn dir das mit der Resonanz nicht gefällt: Pech! 'Tue Gutes und sprich darüber' - unbedingt fair gegenüber den Stilleren war das noch nie, aber das ist eben so. Dagegen zu wettern, ist genauso wie es Mick sagt: destruktiv. Und das will hier auch niemand! Also bitte: weiter zum Thema! Zur Erinnerung: das Thema ist das Objekt selber.

    An Max 5 kann ich mich gar nicht mehr so recht erinnern... Der Funktionsumfang war ähnlich zu GMax.

    Mit jeder neuen Version der letzten Jahre kamen kleine neue Funktionen hinzu, die auch für das, was wir hier machen, relevant sind. So z.B. der Funktionsumfang bei editable Poly, durch den nun das Arbeiten mit Polys sehr viel effektiver geht als mit editable Mesh, oder auch bei Unwrap UVW, durch dessen neue Funktionen nun Abwicklungen oder das Bearbeiten von Clustern wesentlich leichter zu handhaben sind.

    Wann genau da immer was dazu gekommen ist, vermag ich nicht mehr zu sagen, aber heute würde ich nicht mehr mit einer 2012er oder 5er Version arbeiten wollen/ können. :XD

    Mit einer 2016 Version ist man ganz gut bedient, so hat diese z.B. die Funktion Quad Phase dabei, mit der das Ausrunden/Phasen von Kanten sehr viel besser geht, als mit den Vorgängern. Allerdings ist das Thema Ausrunden über mehrere verschiedene Kanten auch mit der 2019er Version immer noch kein Lieblingskind von Max.


    Wenn man, so wie ich, einen Schlussstrich unter alte Trainzversionen gezogen hat, kann man sich ganz gut mit dem FBX Export/Import arrangieren. Hier ist N3V gefordert diesen Prozess noch benutzerfreundlicher zu gestalten.


    Ladezeiten: ach hör doch auf!^^ Das ist wie bei jedem anderen größeren Softwarepaket. Wenn ich daran denke, wie schnell einmal Photoshop, Lightroom oder auch Word gestartet haben... Zuletzt ärgerte ich mich über den Substance Painter, dessen Ladezeiten mit der 2018.1.1 Version nun auch wesentlich länger sind. Das ist wohl überall so (gewollt). Einzig T:ANE hat es hinbekommen schneller zu sein als einige Vorgänger (außer TRS2004).


    cheers

    Christian


    Edit: ein wesentlicher Vorteil der neuen Max Versionen ab 2016 ist, dass das Thema verdrehte Normalen nun keines mehr ist. Spiegeln oder Drehen von Objekten führt nun nicht mehr dazu, dass man später irgendwelche Flächen durch irgendwelche Workarounds wieder nach aussen kehren muss.

    Und noch ein weiterer Vorteil: Boolean ist sehr viel präzieser geworden.

    VE37: Die von dir verwendete Auflösung deiner Texturen wird von Trainz nicht angenommen. Trainz nimmt nur Grafiken mit einer Auflösung von 8, 16, 32, 64, 128, 256, 512, 1024, 2048 x 8, 16, 32, 64, 128, 256, 512, 1024, 2048. D.h. eine Textur soll z.B. eine Auflösung von 1024x1024 Pixel haben. Es geht auch 512x1024 o.ä., aber das würde ich heute nicht mehr empfehlen, da es zum Einen nicht Standard ist und zum Anderen hatte N3V in der Vergangenheit auch schon mal etwas geändert, was dazu führte, dass z.B. die Texturen für die Beschriftung von Loks und Wagen von Kilanziom nicht mehr dargestellt wurden.


    Wenn du dennoch erstmal, ohne die Grafiken zu ändern, sehen willst, wie dein Haus in Trainz wirkt, versuche es mit diesem Eintrag in der *.texture.txt:

    Code
    1. nonpoweroftwo=1

    Selber habe ich das aber noch nie ausprobiert und deswegen verwende ich das Wort versuchen. N3V sagt hierzu aber auch, dass das negative Auswirkungen auf die Performance hat. Deswegen sollte dieser Eintrag wirklich nur zum Testen dort rein.


    Zu den Fehlern VE45 wäre es hilfreich, wenn du die config.txt einmal hier zeigst.


    VE62: ja, sowas nervt, wenn man mal schnell ausprobieren möchte ;)... Folgendes muss noch in deine config.txt:

    Code
    1. thumbnails
    2. {
    3. 0
    4. {
    5. width 240
    6. height 180
    7. image "$screenshot$.jpg"
    8. }
    9. }

    $screenshot$.jpg ist die Grafik, die auf der Downloadstation und im CM abgebildet wird.


    cheers

    Christian

    Hatte nun mal die V100 in das neue Trainz importiert. Mit dem neuen Beta Update hat N3V bei PBR deutlich nachgebessert. Die Schattenseiten der Objekte erscheinen nun nicht mehr völlig grau und auch die Schatten selber kommen nun weicher herüber. Ich war sehr gespannt auf das, was Trainz aus den erstellten PBR Texturen macht und kann sagen, dass das Ergebnis über meinen Erwartungen liegt. Das Asset bringt aktuell 160 Polys sowie 460MB Texturen auf die Waage und verhält sich im Hinblick auf die Performance sehr unauffällig. Bis auf einen Fehler bei der Darstellung der Schatten auf runden Oberflächen (N3V will da noch was machen) bekommt die neue Beta von mir einen Daumen nach oben.


    cheers

    Christian


    Es wäre toll, wenn Du uns Deine KUID und Die registrierte TrainzVersion mitteilen würdesrt.

    Erst dann könnte Dir geholfen werden.

    So etwas war nie Vorgabe im TD. Die Registrierung und KUID zu überwachen/kontrollieren/verlangen kann nur die Aufgabe von NV3 sein - nicht unsere.

    In diesem Forum kann man, um bessere Hilfe zu bekommen, die Trainz Version im Benutzerprofil festhalten. Das sollte auch reichen.


    cheers

    Christian

    Die Brücke gefällt mir, rschally ! Beim dem Bahnhof beneide ich dich allerdings nicht um die Texturierungsarbeiten. ;)


    Dank des AR Kits und Sketchfab war es gestern möglich die V100 mal in den Händen zu halten:

    6mtx2HW.jpg?1


    Allerdings ist das Teil dann immer größer und somit auch schwerer geworden:

    yYZ94XE.jpg


    So habe ich es besser unten auf die Straße gestellt, weiter vergrößert und konnte mir so die Details besser angucken:

    pUb96Yd.jpg


    :S

    Habe hier mal ein paar Beiträge verschoben. Bitte beachtet: das ist zwar prinzipiell der Screenshot Thread für T:ane und es gibt keine geschriebenen Regeln wie ein Screenshot hier auszusehen hat. Dennoch gibt es für bestimmte Screenshots bessere Threads in diesem Forum. Z.B. soll dieser Thread nicht dafür gedacht sein Reskins auf grauen Baseboards zu zeigen. Hierfür gibt es Threads wie meine Reskins oder andere.

    cheers

    Christian

    Ok, aber dennoch würde ich an den Normalen dranbleiben: es kann auch am FBX zum Importieren in Trainz liegen.

    Der nächste Schritt, den ich hierbei machen würde, wäre alle Objekte in Eines zusammen fassen und dann gucken, ob die Normalen richtig sitzen. Auch würde ich die Smoothing Groups noch einmal unter die Lupe nehmen.

    Und vorher - und ich hoffe du bist mir nicht böse, wenn ich das so sage - würde ich dem Wagen eine andere Textur verpassen, indem ich die Vorhandene zusammen mit einem Himmelslicht(z.B.) in eine Texture Map rendere. So bekommt der Wagen gleich noch ein wenig Ambient Occlusion.


    cheers

    Christian

    Sieht so aus, als ob da die Oberfläche in die falsche Richtung zeigt. Kehre einmal die Normalen des linken Kessels um. Ist so ne' Max Macke bei gespiegelten oder manchmal auch gedrehten Objekten, dass deren dann Normalen in die falsche Richtung zeigen. Welches Max benutzt du? Ab der 2016er Version gibt es dieses Problem viel seltener.


    cheers

    Christian

    Wir bewegen uns hier gerade etwas in Richtung OT. Pro und Kontra zu Programmen, wie dem von Geophil und anderen, wurden schon oft an anderer Stelle (bitte selber recherchieren oder eigenen Thread dazu aufmachen) ausgeführt. Lasst uns dieses bitte hier nicht wiederholen und weiter bei Marcus' ambitionierten Projekt bleiben. Danke!


    cheers

    Christian

    Mich würde auch einmal interessieren wie du mit den Schattenseiten der Modelle zurecht kommst, Matthias. Auf der Lichtseite sieht es eigentlich ganz gut aus, aber sobald ich auf die andere Seite gucke, bin ich mit meinen Ergebnissen nicht zufrieden.



    cheers

    Christian

    Hallo Bernd, könntest Du mitteilen um welche Assets es sich dabei handelt? Am besten wäre ein KUID.

    Als ich gerade im T:ANE (BUILD: 90945) nachsah, wurden mir 8 Weichenlaternen (das sind die mit Handhebel) als Builtin angezeigt und Vier (nur Weichenlaternen) konnte ich von der DLS laden. Alle Zwölf laufen in meinem T:ANE fehlerfrei.


    cheers

    Christian

    Hallo Werner, ich denke es ist auch in deinem Sinne, als Threadersteller, dass die Moderation nun alle Beteiligten darum bittet von weiteren OT Beiträgen, hier, abzusehen. Jeder hat nun seinen Standpunkt klar gemacht - weitere Beiträge, die nicht zum Thema (V100) gehören und in denen wir uns im Kreise drehen, werden verschoben.

    Vielleicht möchte auch noch der Eine oder Andere unfreundliche Formulierungen noch einmal überdenken und entsprechend editieren. Lasst uns Freunde oder wenigstens freundlich bleiben.


    cheers

    Christian

    So ein putziger Zufall, dass ausgerechnet gestern dann noch so ein Schiffchen auf die DLS kam. An deiner gefallen mir die transparenten Scheiben und die Gewissheit, dass die Textur gerade sitzen wird. Wünschenswert wären da noch etwas Glanz und Rostfahnen, wie auf der Fähre, im Beitrag vor mir.


    Zur Frage, ob das Objekt nun ein Gebäude, eine Lok oder ein anderes Objekt sein soll, schlage ich vor, dass du das Modell als Mesh generierst. So kann man dann für alle möglichen Kategorieklassen ein entsprechendes Containerobjekt bauen, an das dann das Mesh angehängt wird.


    cheers

    Christian