Beiträge von Interling

    Hallo Cj,


    vorweg vielen herzlichen Dank für Deinen Beitrag. Gerne gehen wir (in diesem Posting ich) mit diesem Beitrag auf einige Deiner Fragen ein.


    Umfang der Strecke:

    Der gesamte Streckenumfang in Länge / Ausdehnung steht noch nicht final fest. In dem Video wurde auch nur ein kleiner Abschnitt der Strecke gezeigt. Aktuell wird der letzte große Bahnhof finalisiert und der Aufgabenbau hat begonnen. Vor der Veröffentlichung des DLC werden jedoch ausführliche Informationen über Anzahl, sowie auch Umfang der Aufgaben, und dem dazugehörigen Rollmaterial veröffentlicht.


    Auswahl der Gleise:

    Prozedurale Gleise werden in der T:ANE Version nicht Bestandteil der Strecke sein.


    Im Video gezeigtes Rollmaterial:

    Das im Video gezeigte Rollmaterial inkl. der Aufgabe diente rein zur Demonstration der Strecke, und werden nicht Bestandteil des DLC sein. Dies erwähnte der Autor auch im Video.


    Feedback zum Video:

    Dein Feedback zum Video haben wir weitergegeben. Das Video war auch wie andere Videos auf dem Kanal als „Lets Play“ mit dem Fokus der Strecke auch für interessierte Neulinge in Sachen Trainz gedacht, und sollte kein Video zur Vorstellung von Trainz an sich werden. Solche Videos sind aber gesondert in Planung, um auch mal fachliche Themen für Trainz Neulingen nahezubringen. (z.b. der Editor, die Vielzahl an schöner Freeware, Aufgaben etc…).

    Das Video hat somit den Anspruch eine ganz andere Zielgruppe zu erreichen, und dies war aus unserer Sicht ein voller Erfolg. Direkt mit DLS, Editoren zu starten wäre am Anfang nicht förderlich gewesen.




    Warum Payware:

    Da wir über 20 Produkte* veröffentlicht haben, sind wir mittlerweile als Hersteller etabliert. Leider ist es durch diesen Umstand nicht mehr möglich umfangreiche kostenfreie Inhalte zu erstellen. Selbstverständlich halten wir auch nach wie vor an der Philosophie fest, hin und wieder Freeware auf der DLS oder anderen Quellen zu veröffentlichen, aber eine Strecke inkl. Aufgaben ist da leider aus wirtschaftlicher und zeitlicher Sicht nicht mehr möglich. Offen gesagt ist auch diese Strecke ein wirtschaftliches Experiment, was wir aber aus Zuneigung zu Trainz gerne eingehen.


    Neben der Strecke werden auch weitere Inhalte wie Rollmaterial und Aufgaben mitgeliefert. Der Preis wird dem Umfang entsprechend attraktiv gestaltet, und als erstes Produkt nicht den preislichen Rahmen eines N3v DLC erreichen.


    *für verschiedene Programme als Einzelprodukt, oder für DLC Inhalte.

    Wird es mitgelieferte Szenarios [...] geben

    Eine Strecke ohne Aufgaben macht wenig Sinn. Daher werden selbstverständlich Aufgaben mitgliefert.


    Frisch fromm fröhlich frei drauflos schwadroniert und das soll Qualität sein?

    Ich kann über die Qualität des Videos nicht urteilen, da ich ja etwas befangen bin. Ich kann nur über Rekationen sowie auch das teilen und die Reichweite welche das Video erzeugt urteilen. Und dies spricht deutlich für ein starkes Interesse an solchen Inhalten und Videos. Auch in den sozialen Medien sowie auf anderen Kanälen kann man ein gewisses Interesse an dem Nischenprodukt Trainz ableiten. Sowas freut mich als treuer Fan von Trainz selbstverständlich sehr.


    Die Reaktionen hier sind wie erwartet und voll im Rahmen.

    Was mir nicht gefällt, ist die Aussage, dass zur Payware für den Betrieb wohl noch weitere Payware benötigt werden wird.

    Benötige Payware wird mit ausgeliefert und Bestandteil des Produktes sein. D.h. wir packen noch DLC`s dazu.


    Zum gezeigten Rollmaterial:
    Im Text sowie im Video selbst ist bewusst aufgeführt, dass das gezeigte Rollmaterial nicht Bestandteil des DLC sein wird, und rein der Demonstration der Strecke gedient hat.


    PS:
    Vergesst nicht, für den Autor des Video war es das erste Video über Trainz, hier sollte man nicht jede Aussage als alter Hase auf die Goldwage legen. Sind wir doch lieber mal froh, dass ein sehr bekannter Youtuber mit so einer Reichweite solche Nischenprodukte wie Trainz vorstellt und es schafft Menschen welche Trainz nicht kennen zu begeistert. Ein Umstand welcher seit Jahren in Trainz Deutschland zu kurz gekommen ist. Aber stattdessen wird sich nach typischer Trainzmanier über wirklich jede Kleinigkeit ein Wort verloren. Sry, aber da komme ich offen gesagt nicht mehr mit. Gerade bei einem Versprecher (DTG hat hier...) eines Youtber welche bis jetzt nur für den TrainSimulator Inhalte erstellt hat.

    Wir haben und werden auch in Zukunft keinen Einfluss auf Inhalte von Videos nehmen, und somit kann man dem Ersteller doch bitte nicht als Neuling vorwerfen, dass ihm jeder Umstand über Trainz bekannt ist.

    Also ich würd mich ja auch gern mit ein paar Screenies aus dem 19er beteiligen, aber der Thread heisst ja "Deutsche Trainz Screenshots", und mein aktuelles kleineres Projekt, [...] ist leider nicht sehr deutsch :P

    Dann mach doch einen neuen Thread auf, manchmal kann die Lösung so einfach sein :-P

    Ja, und zu den "diversen" Unstimmigkeiten - da kann man doch sicherlich mit einigen Dingen leben, zumindest - Stand heute. - oder nicht ?

    Wie ich oben schon schrieb, kann man diese Unstimmigkeiten niemanden negativ auslegen. Manche dieser Unstimmigkeiten kommen ebene auch durch die Nutzung eines Programmes welches seine besten Tage hinter sich hat. Du behauptest oben, viele Loks (und ich habe oben bewusst keine Autoren erwähnt, oder gar auf welche angespielt) würden eben nicht durch GMAX an Realismus einbüßen, darauf ist Mika sowie auch ich eingegangen.


    Eine Wertung ob man damit "leben" kann oder nicht habe ich überhaupt nicht vorgenommen, bitte versuche mir nicht das Wort im Mund umzudrehen.


    so wie ich mir das vorstelle und vom Programm erwarte, schlichtweg vergessen könnte .

    Du betreibst Trainz als Modellbahncomputerspiel. Und erfreust dich wenn in einem virtuellen Keller Züge von A nach B fahren, dies ist ein Teil der Gemeinschaft. Ein anderer Teil findet es jedoch schade, wenn eine großer Teil von Content (egal ob kostenfrei oder nicht) durch die Nutzung eines alten Programmes (Entstehungsprozess) nicht die volle Fähigkeit von Trainz entfaltet.


    Auch gibt es einige (zu welchen ich mich persönlich auch zähle) welche ein Nachwuchsproblem bei Trainz sehen und somit auch ein Interesse verfolgen neue User für Trainz in der heutigen Zeit der Marktbegleiter zu begeistern.

    Von daher drücke ich als Anwender all den Jungs, die immer noch unverdrossen Content bereitstellen auch an dieser Stelle meinen ausdrücklichen Dank aus

    Und ich drücke fleißig meine Daumen gerne mit. Kostenfreier geschenkter Inhalt ist immer was schönes und zeichnet Trainz ja gerade aus, bzw. macht es u.a zu dem was es ist. Über Qualität lässt sich bekanntlich streiten. Wer die Wahl hat, hat die Qual.



    PS:
    Ging es eigentlich nicht um GMAX und seine Auswirkungen? Kann es ggf. auch sein, dass du dieses Thema etwas zu persönlich nimmst und "Kritik" siehst wo keine steht?



    Totales OT:
    Ja, ich bin ein kleiner Teil einer Gemeinschaft / Firma welche für Privatanwender für den TrainSimulator Inhalte erstellen, sowie im Gewerblichen Bereich Auftragsarbeiten für viele verschiedene Hersteller durchführe, dies dürfte schon lange bekannt sein.

    Oldtimer hier sind jedoch in diesem Thread zwei Paywarehersteller vertreten, einer davon wurde gezielt angesprochen auf seine Produktplanung / Produktpalette da bleibt es nicht aus solche Themen anzukratzen.

    Aber das breite Publikum, das kauft Bundesbahn oder deutsche Bahn.


    Das breite Publikum interessiert moderene Epochen, Dampfloks sowie ältere komplexere Loks / Triebwagen macht man eher aus Spass an der Freude und nicht aus Betriebswirtschaftlichen Gründen. Das breite Publikum hat auch Interesse an zeitgemäßen umgesetzen Inhalten, oder warum sind wohl andere Eisenbahncomputerspiele mit genau diesem Weg erfolgreich? Auch Freeware hat dort einen ganz anderen Stellenwert.

    Ich sehe "Brio-Bahn" auch nicht negativ behaftet. Aber es ist und bleibt letztlich ein treffender Begriff für Modelle welche mit einem sehr alten und obsolten Programm erstellt werden. Wenn Du für das neue Trainz (als kleines Beispiel erwähnt) Inhalte erstellen möchtest kommst Du an Substance Painter sowie andere moderen Programme schlichtweg nicht vorbei.

    Auch wie von Matthias schon angesprochen ist es kein Hexenwerk und viele Arbeitsschritte sind bequemer sowie auch einfacher wie in dem in die Jahre gekommenes GMAX.


    Mit einem alten VW Käfer kann man halt auf dem Nürburgring nicht mehr ernsthaft mitfahren, auch wenn die Fahrt mit ihm sicher eine Menge Freude macht. ;)


    Die sehen also nur ungefähr so aus wie sie sein sollen ? Sag mal, wills Du mich hier für blöde verkaufen

    Dir als Fan der Bundesbahnzeit müssten doch auf den ersten Blick bei diversen Loks Unstimmigkeiten auffallen. Deine Aussage ist somit nicht haltbar. Sollten diese Unstimmigkeiten negativ ausgelegt werden? Mit Sicherheit nicht, da jedem bekannt ist wie sehr man mit GMAX eingeschränkt ist und gewisse Details sich nicht bzw. nur mit einem nicht vertretbaren Aufwand umsetzen lassen. Und Oldtimer ist hier wohl auch nicht das Beispiel der Wahl.