Beiträge von Interling

Der Anmeldeschluss für das TrainzDepot-Treffen 2018 ist demnächst (20.07.2018), wer noch teilnehmen möchte - bitte anmelden!
Weitere Informationen: https://hamburg.trainzdepot.net

    Und moderne Spiele ? Was bitte sind denn moderne Spiele ? Diejenigen, die allen möglichen grafischen Trallala oder Hoppsassa unterstützen ?

    In Fotoqualität vom allerfeinsten - mit zählbaren Grashalmen, die durch die Schiene wachsen und wo man bald die Blattläuse drauf erkennen kann ?

    Da es hier im Inhaltserstellung geht ist selbstverständlich das Wort "modern" im Kontext zur Technik zu sehen, dies ergibt sich schon aus dem Threadinhalt. Technik ist wichtiger Aspekt neben Grafik, Sound und Inhalten.

    Da es aber alles (gerade durch deine Beiträge) so gut wie gar nichts mit dem Thema zu tun hat, werde ich auf die anderen Punkte offen gesagt nicht eingehen, gerade auch weil sie eigentlich nur Stimmung machen sollen und somit immer mehr das eigentlich Thema des Contentersteller untergeht.



    Edit:

    und allenthalben ist zu hören, dass dieses oder jenes Schmaknerl aus der Vergangenheit künftig entweder gar nicht oder mit Schwierigkeiten ab 19 zu verwenden ist.

    Wie kommst Du zur dieser Behauptung? Was in Trainz nach den "Vorgaben" (was für ein böses Wort eigentlich) bzw. Hinweisen des Herstellers gebaut ist, wird auch ohne Probleme im neuen Trainz laufen (Sonderobjekte wie Scripte, Tracks mit Weichenfunktion abgesehen). Darauf legt N3v immer sehr viel Wert, und macht sich wirklich Gedanken. Auch werden nicht Grundlos vorab schon Informationen zur Verfügung gestellt.


    Natürlich kann ich Dir jetzt schon Objekte bennen welche im neuen Trainz nicht mehr lauffähig sind, aber hier liegt stellenweise der Hund nicht in Australien begraben. Aber in der Vergangenheit haben es alle immer hinbekommen, und auch ich helfe hier mit meinem bescheidenen Wissen wie auch in der Vergangenheit gerne weiter.

    Ich hingegen habe den Eindruck, dass Du nicht im Ansatz nachvollziehen kannst, worum es mir geht.

    Doch ich lese dein Anliegen schon raus, nur hat es halt mit dem Thema nichts zu tun.

    Fakt ist - auch in den früheren Versionen - wie auch oben von Mick erwähnt kann der eine Trainzer bauen und der andere Trainzer als User Freude haben.

    Von daher ist doch der zunächst mal "einfachere Weg, ( vielleicht auch vorerst) nochmal auf z.B. 3,7 zurück zu gehen sowohl gut als auch praktisch gemeint und nachvollziehbar.


    Alle modernen Spiele verlangen und/oder liefern LOD Stufen. Dies bedeutet, dass ein Objekt bei einer bestimmten Entfernung nicht voll geladen wird, sondern eine vereinfachte Version um RAM / GPU zu sparen umso noch mehr Freiraum in der Gestaltung zu haben.


    Wenn man nun diese wirklich gute Funktion (durch welche alle nur gewinnen können) mit Build 3.7 versucht auszuhebeln ohne darauf hinzuweisen, das es ein "Aushebeln" und keine "Lösung" für das Problem / Frage von Karl-Heinz ist, darf man es ja wohl bitte klarstellen.


    Was anderes wäre gewesen wenn man geschrieben hätte: "Das sind Meldungen zu fehlenden LOD mit Build 3.7 (ja ist veraltet, sachlich gesehen!) kannst du diese Meldung umgehen, wäre es was anders.


    Ist das so ? Und wie Du richtig erkennst - "Gegenstand mancher Diskussionen".

    Ja, wie ich Karl-Heinz erlebt habe, interessiert er sich im Chat und auch hier im Forum ernsthaft für Contenterstellung. Seine Ergebnisse in dieser kurzen Zeit sind bemerkenswert. Wie ich Karl-Heinz bis jetzt ebenfalls erlebt habe, ist er dankbar für weitere Information wie er seine Objekte für das neue Trainz vorbereiten kann. Und ja zum testen reicht 3.7 mehr als aus, das war aber nicht die Frage von Karl-Heinz sondern was die Meldung bedeutet.

    Auch für mich als Leser und - als User - der genau diese Brücke - in anderem Zusammenhang sicher gut nach Fertigstellung gut gebrauchen könnte - auch und gerade in der vorgeschlagenen "veralteten" Build.


    dann geht beim einen oder anderen User irgendwann die Motivation flöten.

    Nichts für ungut, aber ich habe den Eindruck Du hast nicht ganz verstanden was LOD Stufen sind, und warum sie zwingend aber Build 3.8 erforderlich geworden sind. Und ja Build 3.7 ist veraltet, ist fakt und eine sachliche Feststellung von mir. Mit Motivation hat dies wenig zu tun...



    hinsichtlich der Motivation - ein Ergebnis zu erzielen - und darauf auch aufzubauen

    Und durch einen Hinweis / Tipp erreicht man dies auch, aber mal wieder daraus gelernt es in Zukunft ignoriere ich solche Fragen einfach.

    Stimmt mit TrainzBuild 3.7 kann man natürlich die Vorgabe von LOD Stufen umgehen, ob man damit dem User und Trainz einen Gefallen tut könnte sicher Gegenstand so mancher Diskussion sein.

    Wie ich jedoch Karl-Heinz hier und im Chat erlebt habe, möchte er ja für T:ANE und künftige Versionen mit Blick auf die Zukunft Inhalte erstellen, sodass hier das herabsetzen auf eine veraltete Build sicher nicht von Vorteil wäre. :)

    Ich vermute Mika meinte u.a die normalen betrieblichen Gebrauchsspuren. Z.b Rückstände der Abgase, Verschmutzung der Puffer usw...

    Siehe auch hier


    Aber wie du schon schreibst, der eine möchte gerne eine Lok wie frisch aus der Märklinpackung, der andere möchte in Trainz „echte“ Eisenbahn erleben. Dank der DLS und solcher Autoren wie Bigtrain oder CJ haben wir zum Glück die Wahl!

    Hallo Hans,


    schön von Dir zu lesen! Bei so mancher Diskussion hätte ich dich schon fast vermisst!


    Ja, nur noch 10 Monate bist Kaffee und Kuchen auf dich gehen!


    Ich hoffe es geht dir soweit gut und man hört sich vor Koblenz nochmal in Skype :)

    Ist doch kein Thema :)


    Die 120er zieht auch sehr entspannter an im direkten Vergleich zur 101er, aber läuft dann sauber durch. Selbst die 101 braucht mit 9 IC Wagen durchaus eine sehr hohe Anfahrleistung bis ca. 25 km/h. Auch dauert es bis sie wirklich anfährt nach Aufschaltung der Leistung. vR hat was mit ihrer 120 und 101 sehr gut umgesetzt wenn du einen Vergleich brauchst.


    Wenn du eine 101 Engine auch noch real anpassen möchtest:


    Typ S und glaube E: 204 km/h

    Typ M: 223 km/h


    @moderation: Sry für OT

    Hat er überhaupt ein reines „altes“ LZB? Verbaut man in solche modernen Triebzüge nicht nur noch ETCS?


    Und eine 120er mit 230? Die macht doch bei 209 dicht, oder lief eine Vorserie mehr?


    Ernst gemeinte Frage :)



    @matthias: gerade wegen deiner Ankündigung mir eine Doku über den Zug angeschaut, da merkt man wie wir in Deutschland noch viel aufzuholen haben.

    3DZug hat soeben auf Facebook ein neues Projekt angekündigt.


    36728173_2041453392785011_2248659642836058112_n.png.jpg?_nc_cat=0&efg=eyJpIjoidCJ9&oh=6de32cebb1fd293a08fa843dc27fe458&oe=5BD87BAD



    Zitat

    ...mutig zu sein dorthin zu gehen wo noch nie ein Entwickler zuvor gewesen ist. Unser neues Flaggschiff kommt und es ist verdammt schnell. Der wohl atemberaubendste Zug den wir je gebaut haben.



    Quelle

    Hier noch ein Vorschlag wie man Content plaziert. z.b. Gruppen erstellen, diese kopieren und nahtlos einfügen (nicht die Kopierfunktion wo ich z.b. eine Hecke nicht passgenau einfügen kann an die andere), Skalierung (Größe) von Objekten im Editor selbst wäre super. Auch wäre eine Art Kompass am Objekt selbst (wie in der U4 und auch im TS üblich) super, sodass man direkt am Mauszeiger die Koordinaten hat , und da dirket verschieben kann nicht immer "R" "H" etc.. drücken muss und/oder sogar noch auf den Button drücken.



    Fangen wir mal mit ganz einfachen Dinge des Eisenbahnbetriebes an:


    1.) Was könnte an Trainz generell verbessert werden?

    • -Zugphysik (nicht nur die Lok sondern auch die Wagen inkl. Bremsbeeinflussung). Aktuell interessiert es Trainz recht wenig was man geladen hat bzw. wie schwer der Zug ist. Ebenso drückt der Zug beim Bremsen nicht nach, es fühlt sich immer an wie als würde man Papier durch die Gegend fahren.
    • Und für mich eigentlich wichtig: Eine Anpassung der Bremsen an Deutsche Vorbilder. Trainz kennt keine realen Mehrlösige oder einlösige Bremse ebenso ist ein Zug mit 4000 Tonnen innerhalb von gefühlten zwei Sekunden entlüftet...
    • Optional: LZB
    • Wettereinflüsse (Was ist eine Eisenbahn ohne durchrutschen der Räder oder Regen der an der Scheibe haftet

    2.) Was könnte an Trainz in Bezug auf den deutschen bzw. europäischen Betrieb verbessert werden?

    (Wo decken bestehende Funktionen den Betrieb in Deutschland/Europa nicht ab bzw. sind nicht dafür nutzbar? Hier bitte keine Funktionen nennen, die noch nicht existieren, hierzu siehe 1.) )

    • Ein einfaches (für den Anfang) Zugsicherunssystem

    3.) Was könnte an der Übersetzung von Trainz (Stand T:ANE-Versionen) im Nachfolger verbessert werden?

    • ...

    4.) Gibt es deiner Ansicht nach Fehler in Trainz (Bugs), die behoben werden müssen? Wenn ja - welche?

    (Auch hier sind nicht fehlende Funktionen gemeint!)

    • ...

    5.) Welche Wünsche hättest du in Bezug auf Inhalte in Trainz (Content)?

    • Eine reale Hauptstrecke
    • Führerstände welche auch die Bezeichung Führerstand verdient haben und zwar vom Hersteller selbst um zu zeigen, was in Trainz steckt.
      (Ich spreche hier nicht die schöne Arbeit von Hobbyerstellern an, Freeware ist immer was anders)

    Das mit der Optimierung ist immer so ein Ding bei Trainz, denn: Wenn du dir irre aufwändigen Content auf die Platte knallst, kann Trainz noch so gut optimiert sein und es nützt dir garnichts. Also steht man auch selber da in der Verantwortung.

    Sehe ich auch so, wenn man sich so manche erstmal optisch schöne Objekte lädt und installiert wundert es einem später offen gesagt nicht wenn Trainz hier zusammenbricht. Aber dies hat nichts mit Trainz als Programm zu tun, sondern mit dem relativ einfachen Einstieg zur Erstellung von Content. Man kommt schnell zum Erfolg, aber den erstellten Content im Kontext einer Strecke zu setzen sowie sich technisch mit Besonderheiten auseinanderzusetzen erfordert anschl. dennoch etwas mehr Aufwand. Leider sind viele Dokumente "nur" in Englisch was wieder zu einer weiteren Hürde führt. Somit auch wieder hier: Die Stärke von Trainz ist gleichzeitig seine Schwäche.


    Aber in welchem Bahnhof du 5 fps bei 3 Zügen hast wüsste ich gerne mal. Das kenn ich so nämlich auch absolut nicht und ich "arbeite" mit Railworks (u.a.).

    Auch ich habe mir diese Frage gestellt. Nach über 40 Aufgaben für den TrainSimulator sowie rund 800 Stunden im Programm selbst habe ich dies zu keinem Zeitpunkt erlebt. Die Problematik von einem 32 Bit Programm lässt sich jedoch nicht verschweigen, auch wenn man hier sehr gut damit klarkommt wenn man sich ein bisschen damit beschäftigt.


    Ich mag Trainz nur muss Auran jetzt liefern, die Community die im Kreise der Tester ist lobt das TRS 19 ja ohne Details zu nennen in den Himmel.

    Dies war bei jeder Trainversion (seit 2004) der Fall. Jede Version wird vorab in den Himmel gelobt. Auch ist seit 14 Jahren jedes Trainz erst nach einem ersten Servicepack wirklich nutzbar. Die Hoffnung, dass es mit TRS 19 anders wird besteht nach wie vor, auch wenn die Erfahrung was anders zeigt. Was mir aber besonders gefällt, ist die Verkürzung der Zeit in welcher Updates erscheinen. Hier hat man in Australien gelernt User und Kunden im positiven Sinne bei Laune zu halten.



    Was aber an dem ganzen Thema wirklich traurig ist, Trainz könnte mit seiner Basis im Prinzip alle anderen Eisenbahnspiele in den Schatten stellen. Es gibt kein vergleichbares Eisenbahncomputerspiel wo man als Entwickler soviel Einfluss hat. Leider fängt man hier in Deutschland fast bei null an, sodass viele eigentlich interessierte Entwickler Trainz eine noch sehr frühe Jugend bescheinigen, und sich wieder auf andere Produkte fokussieren. Diese Erkenntnis lieferten die Simtage in Koblenz wo man ausführlich Trainz vorstellte und mit vielen Entwicklern und Objekterstellern Gespräche führen konnte.


    Von N3v ist bezüglich Deutschland bekanntlich nicht viel zu erwarten, stellt man doch nur einen sehr kleinen Anteil der Käuferschicht da, wie Tony ausführlich im Herstellerforum erklärte. Warum man in Australien den drittgrößten (nach Umsatz) Spielmarkt weltweit nicht für sich gewinnen möchte bleibt ein Rätsel. In England dagegen spiegeln sich die Top3 in den Produkten wieder...



    @Norbert: Mit einer hohen FPS Zahl kann ich gerade bei solchen Spielen mit Drittinhalten und nicht vom Hersteller perfekt abgestimmten Inhalten FPS Einbrüche u.a. auffangen, ohne einen optischen negativen Einfluss wahrzunehmen. Wenn ein Spiel bei mir auf 30 FPS fällt, beginne ich z.b. mit der Fehlersuche wo der Hund begraben liegt...



    Edit:

    ich schau in's TD und verliere gleich wieder sämtliche Lust.

    Ich schaue in das Trainzdepot und freue mich, mal wieder so einen aktiven Thread erleben zu können, gerade weil er bis auf einzelne Ausflüchte sehr konstruktiv verläuft. Es fehlt doch gerade in letzter Zeit an solchen Threads welche so frequentiert werden. Ebenso bin ich der Meinung, dass man sich nur durch sachliche Auseinandersetzung mit dem Entwicklungspotenzial von Trainz zum aktuellen Zeitpunkt weiterentwickeln kann...

    Wieso sollte ein Mod hier tätig werden wenn jemand seine eigene Meinung äußert? Ich kann an der Kritik bzw. dem Vergleich von einem Entwickler welcher beide Simulatoren kennt keinen Verstoß gegen die Forenregeln erkennen.


    Trainz steht zumindest in Deutschland im direkten Vergleich noch am Anfang. Dies ist schlichtweg so. Ich habe es schon oft geschrieben, die große Stärke von Trainz ist gleichzeitig seine Schwäche. Wir wollen nicht vergessen, bei einem Eisenbahnspiel geht es um die Eisenbahn und hier sind neben der Landschaft auch andere Dinge relevant. Würde es einem nur um die Landschaft gehen wären andere Spiele die besser Wahl.

    Das der TSW "nur" auf Grafik setzt ist mir neu, viele Funktionen welche er bietet wünschen sich viele schon sehr lange für Trainz.