Beiträge von Karl-Heinz K.

    Hallo Leute,

    nun sind es noch knapp drei Tage bis zum "Early Access" von TRS2019 dem Neuen Trainz/T:ane.

    Ja ich zähle zu der Gruppe die das TRS2019 in der NDA- Version testen durfte.

    Nun da es wie gesagt noch drei Tage bis zum Early Access sind, habe ich mir so meine Gedanken gemacht.

    Was wird passieren nach dem 22.08.2019 kommt die große Begeisterung oder doch die Ernüchterung oder gar Endtäuschung?

    Auch wenn ich zur Zeit noch nicht viel zum TRS2019 sagen bzw. schreiben darf (NDA), kann ich nur sagen ich freue mich auf die finale Version.

    Denn was da alles möglich ist sehr gelungen, dazu von mir ein dickes Lob an N3V Games.

    Nun kommt aber das aber und das ist ernüchternd, wird alles was bis her unter T:ane gelaufen ist im TRS2019 laufen? Darf ich noch nicht sagen, da zu könnt Ihr alle Euch ab dem 22.082019 selber ein Bild machen.

    Nur sollten sich so manche Objekt-Ersteller, sich schon mal drauf einstellen das so manches Objekt überarbeitet werden sollte da es sonst im TRS2019 zu einer großen Endtäuschung kommen könnte.

    Das das dann aber nicht an N3V Games liegt sondern wohl doch an dem einen oder anderen Objekt welches mit dem TRS2019 nicht mehr klar kommt. Sollte jedem der auf den Zug des TRS2019 aufspringt klar werden.


    Drum möchte ich hier auch einen Aufruf starten an alle Objekt-Ersteller, sich Ihre Objekte im TRS2019 an zu schauen und gegebenen Falls auf das TRS2019 anzupassen oder gar irgend welche Fehler zu bereinigen. Denn ab dem 22.08.2019 mit dem "Early Access" hab Ihr die Möglichkeit all Eure Objekte für die finale Version des TRS2019 fit zu machen.

    Ihr habt alle so schöne Objekte für Trainz und T:ane erstellt, es wär doch traurig wenn wir im TRS2019 diese schöne Objekte nicht mehr hätten


    Und wie gesagt gebt bitte nicht an allem immer N3V Games die Schuld.


    In diesem Sinn Euch allen eine schöne Trainz-Zeit, ich freu mich drauf.


    Lg.

    Karl-Heinz K.

    Wenn ein Objektersteller sich über Jahre nicht um seine Objekte kümmert und diese auf der DLS sind darf ER sich nicht wundern wenn diese seine Objekte von Seitens N3V frei gegeben werden zur Anpassung auf die aktuelle Version, eben so wird dieses wohl mit Blick auf die neue Version (TRS2019) geschehen.


    Also liebe Objektersteller pflegt Eure Objekte und passt diese an das neue TRS2019 an !


    Ansonsten dürft Ihr Euch nicht wundern wenn diese im TRS2019 nicht mehr laufen und gebt dann aber bitte nicht N3V die Schuldt.


    Lg.

    Karl-Heinz K.

    Jasperz ,

    Zitat


    Man stelle sich mal vor das Ding auf der Strecke... Bei den vielen süßen Details doch leider komplett "unwirtschaftlich", da das Objekt sehr klein ist....

    wenn Du es so siehst brauch man sich als Objekt-Ersteller ja nicht so viel Mühe geben, dann langen ja einfache "Papier-Objekte".

    Wie man fährt ja eh mit 230Km/h durch die Lande.

    Nur ich sehe es etwas anders, durch Mick seine Art etwas zu bauen und hier zu zeigen, zeigt Er was möglich ist und was auch andere Objekt-Ersteller für Möglichkeiten haben um diese für Ihre Objekte zu nutzen.

    Ich für meine Person, habe auf alle Fälle von Mick seine Art etwas zu bauen gelernt, wie man auch bei meinem jüngsten Objekt erkennen kann und ich wünsche mir persönlich das Mick weiter so macht, denn ich möchte noch viel von Mick seine Art etwas zu bauen lernen.

    Auch würde ich mir wünschen, das andere Objekt-Ersteller mir es nach machen.

    Das nächste ist wenn man ein solches Objekt nicht haben möchte, weil man ja eh nur mit 230Km/h durch die Lande braust und keinen Blick für solche Objekt hat brauch man diese ja auch nicht auf seine Strecke verbauen.


    mick1960 , bitte mach weiter so, denn ich möchte noch sehr viel von Dir lernen. Danke!


    Lg.

    Karl-Heinz K.

    Hallo, das hier hat nur im weitesten Sinn etwas mit meiner Triebfahrzeug-/Wagen-Halle zu tun, aber es wird wohl drauf hinaus laufen das ich es bei der Triebfahrzeug-/Wagen-Halle an wenden werde.

    Also mich hat seit kurzem das Thema Objekte mit PBR-Texturen zu versehen angetan. (Physically based rendering (PBR)).

    Was mach ich also, habe mir verschiedene Videos zu dem Thema PBR-Texturen angeschaut und was soll ich sagen Heute mal einen kleinen Test gemacht.

    Es hat geklappt, ich bin begeistert.

    Hier das Ergebnis, ist nur ein Test-Objekt.

    4935-b3afd8ff.png


    Von diesem positiven Ergebnis bin ich überrascht und bestärkt mich von meiner Triebfahrzeug-/Wagen-Halle zwei Versionen zu erstellen.

    a) Eine mit normaler Textur nutzbar für T:ane.

    b) Eine zweite mit PBR-Textur nutzbar für TRS2019.


    Lg.

    Karl-Heinz K.

    Trainz_Max , wenn das gute Stück fertig ist und keine Fehler (ich hoffe es) vorhanden sind kommt das Objekt sicher auf die DLS.

    Aber bitte, einen zeitlichen Rahmen kann und werde ich noch nicht nennen. Da zum einen erst die Halle 1 so einiger massen Fertig ist und Halle 2 und 3 ja auch noch da zu gehören, denn es ist so gesehen ja ein Gebäude mit den Durchgängen von Halle 1 zu Halle 2 und von Halle 2 zu Halle 3.


    Lg.

    Karl-Heinz K.

    So hier mal ein Blick von oben, links die Halle 1 zwei gleisig (fast fertig); in der Mitte die Halle 2 eingleisig; rechts Halle 3 vier gleisig ( noch als entwurf).

    Es sind hier jetzt keine einfachen Wände verbaut(keine Papierwände, sondern doppelte so wie auch das Dach.

    4933-6f34e37d.png


    Die Halle 1 hat folgende Maße:

    Länge: 66,00 Meter

    Breite: 22,00 Meter

    Höhe: 8,40 Meter

    Durchfahrthöhe: 5.20 Meter

    Zwei Untersuchungsgruben


    Die Halle 2 hat folgende Maße:

    Länge: 66,00 Meter

    Breite: 12,00 Meter

    Höhe: 6,40 Meter

    Durchfahrthöhe: 5.20 Meter


    Die Halle 3 hat folgende Maße:

    Länge: 146,00 Meter

    Breite: 29,00 Meter

    Höhe: 6,40 Meter

    Durchfahrthöhe: 5.20 Meter


    Lg.

    Karl-Heinz K.

    Hallo alle,

    Heute wieder etwas weiter gebaut an meinem Fähranleger, aber was soll ich sagen der Warteraum mit der Aussichtsplattform hat mir nicht ganz so gefallen. So habe ich diesen abgerissen und es entsteht ein Neubau, dieses mal auch eine etwas andere Bauweise.

    Angeregt durch mick1960 gibt es Änderungen an den Wänden, Fenstern und auch Türen.


    4845-29577879.png


    Mick ich danke Dir, durch Deine Villa hat mich der Ehrgeiz gepackt es ähnlich zu bauen, das vorab Ergebnis ist hier oben zu sehen.


    Lg.

    Karl-Heinz K.

    Hallo,

    da der Sonntag hier in Kärnten leider ein Regentag ist, wieder am Fähranleger gebaut.

    Der "Fishclug Blankenese" auf dem Fähranleger hat einen Wintergarten der darf dann aber auch nicht auf meinem Fähranleger fehlen.

    4823-0940f74a.png

    ist noch nicht ganz fertig, ein wenig fehlt noch, aber ja.


    Lg.

    Karl-Heinz K.

    Hallo,

    zu meinem Problem, habe ich es richtig verstanden so wie es hier beschrieben wird:


    http://online.ts2009.com/mediawiki/index.php/level_of_detail


    Ausschnitt aus dem Link :

    "LOD auf statischen Landschaftsobjekten


    LOD auf statischen Landschaftsobjekten ist bei weitem die einfachste Technik und hat die niedrigsten Leistungskosten. Der "mesh-table" -Container des Assets enthält alle erforderlichen Mesh-Varianten, die jeweils so konfiguriert sind, dass sie korrekt angezeigt werden (normalerweise würden sie alle gleichzeitig angezeigt und durchdringen). Eine kleine Anzahl zusätzlicher Tags wird dann zur Datei config.txt des Assets hinzugefügt Datei zur Steuerung der Mesh-Sichtbarkeit für LOD-Zwecke:

    Man beachte, dass dieser Ansatz absichtlich keinen Mechanismus zum Steuern der Entfernungen bereitstellt, bei denen verschiedene LOD-Ebenen ausgewählt werden. Der Inhaltsersteller sollte auch vermeiden, die Entfernungen zu messen, bei denen die Änderungen im Spiel auftreten. Dies liegt daran, dass die LOD-Auswahl nicht in festen Entfernungen definiert ist, sondern abhängig von der Version des Spiels, der Benutzerdetails, der Spieleleistung usw. variiert. Stattdessen sollte der Ersteller des Inhalts das Spiel auf hohe Detaileinstellungen setzen, die hohe LOD in einer angemessenen Qualitätsleiste erstellen und dann versuchen, die Details so weit wie möglich im Verlauf von 2-4 LODs zu reduzieren. Die niedrigste LOD sollte im Bereich von 5-100 Polygon liegen (niedriger ist offensichtlich besser.)"


    Das man ein gleiches mesh-Objekt mit weniger Polygon erstellen sollte und dann in der config.txt es in einer mesh-tabel irgendwie mit dem Orginal-mesh verbinden soll.


    Lg.

    Karl-Heinz K.


    Ps.: Auf die oben angefangene Diskussion gehe ich nicht ein, denn diese hat mit meinem Thema und dem damit zur Zeit verbundenen Problem absolut nichts zu tun.

    Hallo Leute,

    ich muss mich Heute leider mal mit einem kleine Problem melden.

    Ich wollt meine "Faehranleger-Bruecke Heute in T:aneSP3 einbinden, da taucht diese Fehlermeldung auf:

    4806-6aedba63.png


    Nun sagt das ganze mir überhaupt nichts, was und wie kann ich da etwas ändern?

    Die da zu gehörige config-Datei schaut so aus:

    4807-7d34104c.png


    Ich möchte Euch hier um Eure Hilfe bitte und sage schon mal herzlichen Dank.


    Lg.

    Karl-Heinz K.

    @Alle, ich danke Euch für die netten Antworten.

    Ja man gibt sich halt Mühe und der Anspruch den ich mir selbst den kennt Ihr ja sicher schon von meinen Strecken-Bildern.


    So die Brücke ist nun vom Mesh her so weit fertig, hin zu gekommen sind drei Laternen so wie der Handlauf in der Mitte.

    Der nächste Bauabschnitt wird dann das Restaurant "Ponton Op ’n Bulln" rechts auf dem Ponton.


    Texturen kommen dann etwas später.


    4800-b0033e86.png


    Lg.

    Karl-Heinz K.