Einträge mit dem Tag „Materialnamenskonvention“

Ab Sofort kann das TrainzDepot nur noch zum Lesen aufgerufen werden (siehe unsere unsere Mitteilung). Ab sofort steht euch unter https://www.trainz.de unsere neue Webseite rund um Trainz zur Verfügung.
Zum 28.02.2019 wurden persönliche Daten (u.A. Angaben im Benutzerprofil und private Nachrichten) gelöscht.
  • m.pbrmetal

    m.pbrmetal ist ein generisches undurchsichtiges Material. Es sollte als Einstiegspunkt jeder Contenterstellung ohne spezielle Anforderungen verwendet werden.
    Alle PBR-Materialien definieren sich durch mehrere Texturkanäle (nicht nur ein einfaches RGB Bild), die die verschiedenen Aspekte des Materials pro Texel definieren. Ein großer Vorteil von diesem Ansatz ist, dass sich mehrere verschiedene Materialien aus der realen Welt in ein einzelnes Simulationsmaterial zusammenfassen lassen, um nicht mehrere Simulationsmaterialien mit unterschiedlichen Parametern anlegen zu müssen. Trainz nutzt einen Metallic / Roughness PBR-Workflow.

    Wichtig anzumerken ist, dass das "metal" in dem Materialnamen eine Referenz auf die physikalische Eigenschaft ist, die in den Lichtgleichungen verwendet findet; Es bedeutet nicht, dass dieses Material nur für metallische Oberflächen geeignet ist.

    Weiterlesen